Forum

Autor
Thema: Schlangen im Garten  (Gelesen 3,943 mal)

Coby

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 20
Schlangen im Garten
« am: 24. Januar 2018, 11:30:46 »
Ich war bei Freunden zu Besuch, die ein Haus in der Nähe der Lüneburger Heide haben. Die haben mir erzählt, dass es häufiger vorkommt, dass sich Schlangen in deren Vorgarten verirren. Um welche Art es sich handelt, wissen sie auch nicht. Nur, dass die schon relativ groß werden können, bis zu einen Meter. Was für Schlangenarten gibt es überhaupt in Deutschland? Was könnten das für welche sein?


Clara

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 50
Re: Schlangen im Garten
« Antwort #1 am: 24. Januar 2018, 16:33:50 »
Mir fallen vor allem Blindschleiche (gern in Gegenden mit Heide)und Ringelnatter (hat sogar ein Bekannter in seinem Ökokleingarten mit Teich ) ein :).

PIT

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 162
Re: Schlangen im Garten
« Antwort #2 am: 24. Januar 2018, 17:53:24 »
Hallo
Es können z. B. Ringelnatter und Kreuzotter sein.
Blindschleichen sind keine Schlangen!
Da fehlt ein Foto oder gute Beschreibung um zu helfen.

Clara

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 50
Re: Schlangen im Garten
« Antwort #3 am: 24. Januar 2018, 20:02:41 »
Stimmt, sie ist keine - die Blindschleiche sieht jedoch aus wie eine Schlange, wird daher - wie eben von mir - leicht mit einer verwechselt. Und sie kommt - wie geschrieben- gerade in der Heide häufig vor.
Einfach mal die genannten Arten googeln und vergleichen, wenn es ums Zuordnen geht.

Clara

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 50
Re: Schlangen im Garten
« Antwort #4 am: 24. Januar 2018, 20:07:58 »
Von der Länge her passt die Ringelnatter wohl am besten...
Obacht bei der Kreuzotter, giftig, auch wenn Bisse selten sind.

Dickmaulrüssler

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 5
Re: Schlangen im Garten
« Antwort #5 am: 25. Januar 2018, 12:32:48 »
Ich kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen. Die Ringelnatter passt von der Länge am besten. Viel Auswahl gibts ja auch in Deutschland nicht.

Dickmaulrüssler

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 5
Re: Schlangen im Garten
« Antwort #6 am: 25. Januar 2018, 12:49:26 »
Hab mich kurz etwas belesen und komme hier nochmal mit einem kleinen Nachtrag:
-Die Ringelnatter kann sogar bis 1,50 groß werden. In der Regel sind es aber etwa ein Meter. Sie ist farblich irgenwo zwischen braun, schwarz und dunkelgrün.
-Man kann ihr nur in Europa begegnen.
-Normalerweise trifft man sie eher in Wassernähe an, haben deine Freunde einen Teich etc.?
-Auf jeden Fall sind sie ungefährlich, aber gefährdet. Natürlich ist der Mensch ihr größter Feind.
-Derzeit müsste sie Winterschlaf halten und erst wieder ab April sichtbar sein. Aber das ist ja vermutlich bei vielen Reptilien so.
Vielleicht kannst du ja mit den Informationen was anfangen, hoffentlich helfen sie bei der Identifikation. Ansonsten lesen, lesen, lesen.

*Meine Quelle

PIT

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 162
Re: Schlangen im Garten
« Antwort #7 am: 25. Januar 2018, 14:49:46 »
Bei GOOGLE eingeben : Heimische Schlangen, da kommen so 6-7 Angaben, schön mit Foto ..........
Gruß PIT

Jararker

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 20
Re: Schlangen im Garten
« Antwort #8 am: 29. Januar 2018, 15:24:09 »
Die Fotos sind etwas abschreckend.. gefällt mir ganz und garnicht  :-[

PIT

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 162
Re: Schlangen im Garten
« Antwort #9 am: 29. Januar 2018, 17:07:18 »
Schlangen sehen nun mal nicht wie niedliche Hunde/ Katzen aus.
Da kann man aber die gesehene Schlange erkennen.
Darum ging es, was ist es nun für eine Schlange ???
Gruß PIT

Crusalmarark

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 32
Re: Schlangen im Garten
« Antwort #10 am: 19. Februar 2018, 18:12:13 »
Ich denke auch so

Gardo

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 9
Re: Schlangen im Garten
« Antwort #11 am: 27. Februar 2018, 08:10:46 »
In welcher Region wohnen die denn?

Ich hab bis jetzt in freier Wildbahn in Deutschland nur Blindschleichen gesehen.

PIT

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 162
Re: Schlangen im Garten
« Antwort #12 am: 27. Februar 2018, 11:25:28 »
Hallo Gardo !
IN unserm Land Brandenburg gibt es z.B. Blindschleichen, Ringennattern und selten Kreuzottern.Die anderen verbleibenden 3-4 Arten ( Nattern lt. GOOGLE )gibt es sicher in den Mittelgebirgen, Lüneburger Heide und vielen naturnahen Gegenden.
Die Ringelnattern sehe ich oft beim Angeln, da schwimmen sie auf teichen/ Seen und landen im Schilfsaum. Einmal habe ich beim Angeln gesehen, wie sie einen Frosch verspeiste, war interessant.
Gruß PIT

dagdi

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 12
Re: Schlangen im Garten
« Antwort #13 am: 05. März 2018, 17:32:13 »
Dachte nicht, dass sowas auch in Deutschland vorkommt! Dachte imemr nur das Menschen in Australien solche Probleme haben.

 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Pastinaken sind das perfekte Gemüse für die Winterküche – aro­ma­tisch, vielseitig ver­wend­bar und lange lagerfähig.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar.
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar.
mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Kleingartenwesens. Die Verbandszeitschrift des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwerpunktthemen.

mehr...