Forum

Seite drucken - Revisoren

gartenfreunde.de Forum

Kategorien => Kleingarten => Thema gestartet von: dora am 21. Januar 2005, 14:48:00

Titel: Revisoren
Beitrag von: dora am 21. Januar 2005, 14:48:00
hallo<br />
<br />
unsere Revisoren wollen an Vorstsndssitzungen teilnehmen.Muss das geduldet werden.<br />
wo ist das geregelt ???<br />
<br />
lt. Satzung sind sie verpflichtet die kasse einmal jährlich zu prüfen, bericht zu erstatten.<br />
Berechtigt Einsicht in alle Akten und Protokolle zu nehmen und Auskunft zu verlangen.<br />
<br />
Gruß <br />
Dora
Titel: Re : Revisoren in Vorstandssitzungen
Beitrag von: Horst am 22. Januar 2005, 06:18:00
Liebe Freunde.<br />
Geduldet werden muß das, falls sie darauf bestehen u.a. wegen <br />
"Einsicht und Auskunft". Mir ist nicht bekannt wo das genau geregelt ist. Übrigens können sie die Kasse in einem Jahr öfters als einmal prüfen. Revisoren haben einen ziemlich unabhängigen Status.<br />
Inbezug auf die Sitzungen ist es meist so:<br />
Die Revisoren können mit beratender Stimme an den Vorstandssitzungen teilnehmen. Falls sie teilnehmen möchten, sind sie zu den Sitzungen einzuladen. Sie dürfen nicht abstimmen, können aber - über Dinge, die ihre Tätigkeit als Revisoren betreffen - mitdiskutieren und Anträge einbringen.<br />
Die Vorstandsmitglieder beschließen dann darüber, ausgenommen über Beanstandungen der Kassenführung.<br />
<br />
Das ist die Praxis bei uns.<br />
<br />
Grüße von<br />
Horst
Titel: Re : Revisoren in Vorstandssitzungen
Beitrag von: Re(e)Bell am 22. Januar 2005, 12:57:00
Hallo,<br />
die ständige Teilnahme an den Sitzungen des Vorstandes widerspricht eindeutig den Aufgaben der Revisoren. Sie sollen die Tätigkeit des Vorstandes nicht begleiten, sondern kontrollieren. Die Kontrolltätigkeit erstreckt sich nicht auf das Beschluss/Verhalten und ähnliches in Vorstandssitzungen.<br />
Wenn die Revisoren den Wunsch haben, ein Thema mit dem Vorstand zu besprechen, kann der Vorstand dazu eine gesonderte Sitzung einberufen und die Revisoren dazu einladen. Wenn die Satzung dazu keine außergewöhnlichen (seltenen) Regelungen enthält, können die Revisoren ihre Teilnahme an Vorstandsitzungen nicht erzwingen.<br />
Re(e)Bell
Titel: Re : Revisoren in Vorstandssitzungen
Beitrag von: Norman am 22. Januar 2005, 17:39:00
Hallo Horst,<br />
<br />
Zitat: "Geduldet werden muß das, falls sie darauf bestehen u.a. wegen <br />
"Einsicht und Auskunft". <br />
<br />
Das ist nicht richtig, die Revisoren können jederzeit Einsicht erlangen und sind auch Auskunft berechtigt, aber das berechtigt sie noch lange nicht an einer normalen  Vorstandssitzung teilzunehmen!<br />
 
Titel: Re : Revisoren in Vorstandssitzungen
Beitrag von: Horst am 23. Januar 2005, 07:23:00
Grüßt euch Freunde.<br />
<br />
In unserem selbständigen Verein ohne Stadverband, aber Mitglied im Landesverband mit nur einer Kleingartenanlage und auf privat gepachtetem Grund haben wir durch eine Art Geschäftsordnung die Teilnahme der Revisoren an Vorstandssitzungen mit nur beratender Stimme zusätzlich zugestanden, so wie ich es beschrieben habe. <br />
Die eigentlichen = satzungsgemäßen Aufgaben einer Revision sind auch mir klar. Unsere Regelung ist juristisch vertretbar - weil nicht verboten - und demokratischer und bringt keine Nachteile. Bedenkt, daß Vorstandsmitglieder und Revisoren oft zusätzliche Aufgaben haben, die nicht oder noch nicht in der Satzung stehen, wie Fachberater, Gerätewart, Wasserwart, Vereinsheimbetreuer usw.<br />
<br />
Ich rate - wo es geht - die eingeschänkte = beratende Teilnahme der Revisoren an Vorstandssitzungen einzuräumen.<br />
<br />
Meine Aussage "muß" ändere ich hiermit durch "sollte möglichst". Vielleicht war mein Beitrag aus der Praxis zu kurz.<br />
<br />
Tschüß<br />
Euer Horst
Titel: Re : Revisoren in Vorstandssitzungen
Beitrag von: Re(e)Bell am 23. Januar 2005, 12:07:00
Hallo Horst,<br />
vermutlich habt ihr noch nie ein Problem mit der Wirkung der erteilten Vorstandsentlastung gehabt. Was ist der Antrag der Kassenprüfer, dem Vorstand Entlastung zu erteilen noch wert, wenn die Kassenprüfer an den Vorstandssitzungen (wenn auch ohne Stimmrecht) teilnehmen ?<br />
Ich habe übrigens Satzungen von Kleingartenvereinen gelesen, in denen steht sogar, dass es Aufgabe der Kassenprüfer ist, die Entlastung zu beantragen. Für mich eine unmögliche Vorschrift. Es sollte immer im Ermessen der Kassenprüfer (je nach Prüfungsergebnis) liegen, ob sie die Entlastung beantragen oder nicht. <br />
Re(e)Bell
Titel: Re : Revisoren in Vorstandssitzungen
Beitrag von: Horst am 25. Januar 2005, 12:45:00
Liebe Freunde.<br />
Wir haben keine Probleme bezüglich der Wirkung mit erteilten Vostandsentlastungen<br />
nach Kassenprüfungen.<br />
Ob der Vorstand bei der Verwaltung einer Kleingartenanlage sonst richtig gehandelt hat ist eine andere Sache. <br />
Wir haben in Eigenverantwortung = selbständig eine komplette Kleingartenanlage zu verwalten. Dabei haben wir uns mit Dingen wie kleingärtnerische Nutzung (Obst und Gemüse statt viel Rasen, kein Wald), Eindämmung der Bauwut (Laube statt Wochenendhaus), Fachberatung, Gemeinschaftsarbeit, Schlichtung von Streitigkeiten und, und ... herumzuschlagen.<br />
Die Satzung = Verein dient uns dazu als Hilfmittel zum Zweck.<br />
<br />
Unsere Revisoren können an den Sitzungen teilnehmen, insbesondere in ihren im vorigen Beitrag erwähnten Eigenschaften. Falls sie meinen mit der Kasse sei was nicht in Ordnung, dann sagen sie es eben. Meistens hören sie nur zu.<br />
Warum sollten die Entlastungen nach posiver Endprüfung weniger wert sein?<br />
<br />
Folgendes ist doch Horror:<br />
Ganzes Jahr hört man nichts von den Revisoren. Dann am Schluß negative Prüfung. Keine Enlastung. Alles ist stinksauer. Kassier oder sonst noch jemand tritt zurück.<br />
Nachwahl.<br />
Und --<br />
Kasse muß krorrigiert werden.<br />
<br />
Nochmals<br />
Euer<br />
Horst<br />
<br />
Was sagt ihr dazu?
Titel: Re : Revisoren in Vorstandssitzungen
Beitrag von: Re(e)Bell am 25. Januar 2005, 16:33:00
Hallo Horst,<br />
nur mal so gefragt:<br />
Du hälst eine Entlastung nicht für so wichtig oder doch ? <br />
Wenn du sie für wichtig ansiehts, sollte sie umfassend  <br />
sein oder nicht wert ?<br />
Kennst du die Bedeutung einer Entlastung und den Umfang ?<br />
Re(e)Bell
Titel: Re : Revisoren in Vorstandssitzungen
Beitrag von: Re(e)Bell am 25. Januar 2005, 20:01:00
Hallo nochmal,<br />
muß natürlich nichts wert heißen.<br />
Re(e)Bell
Titel: Re : Revisoren in Vorstandssitzungen
Beitrag von: Horst am 26. Januar 2005, 11:57:00
Grüßt euch.<br />
<br />
Eine Entlastung halte ich neben allen von mir erwähnten Dingen bei der Verwaltung einer Kleingartenablage natürlich auch für wichtig.<br />
Die Enlastung sollte umfasssend sein, nicht nur die Kasse betreffend.<br />
Bedeutung und Umfang der Enlastung sind mir bekannt, aber ich bin nur einer der Vorstandsmitglieder.<br />
<br />
Zur ursprünglichen Frage:<br />
<br />
1. Teilnahme der Revisoren an Vostandsitzungen mit beratender Stimme = ohne Stimmrecht verletzt noch nicht die Inkompatibilität = Unvereinbarkeit mehrer Ämter.<br />
Dies befürworte ich.<br />
2. Von der Teilnahme mit vollem Stimmrecht ist abzuraten. Meist steht in den Satzungen: "Sie sind nicht Vorstandsmitglieder".<br />
<br />
<br />
Ich glaube, jetzt haben wir die Sache endgültig erledigt.<br />
<br />
Bis zum nächsten Thema <br />
<br />
Horst
Titel: Haftung des Vorstandes
Beitrag von: Re(e)Bell am 26. Januar 2005, 23:57:00
Hallo Horst, wird das Thema zu heiß ??<br />
Lies mal über die Haftung des Vorstandes:<br />
Mit der Annahme der Wahl zum Vorstand eines Vereins<br />
geht man ein Vertragsverhältnis (Auftrag §§ 662 ff BGB)ein.<br />
Damit gilt der § 276 BGB: "Der Vorstand hat dem Verein für ein Verschulden bei der Geschäftsführung einzustehen. Seine Handlungen und Unterlassungen muss er an der Sorgfalt messen lassen, die eine gewissenhafte und Ihrer Aufgabe gewachsene Person anzuwenden pflegt". Dieser Passus gilt schon bei leichter Fahrlässigkeit: "Leicht fahrlässig handelt, wer die gebotene Sorgfalt außer acht läßt"<br />
"..und ihrer Aufgabe gewachsene Person...": heißt:<br />
"Mit dem Mangel an Befähigung, Gewandtheit, Erfahrung kann er sich regelmäßig nicht entschuldigen; er muß vielmehr für die Kenntnisse und Fähigkeiten einstehen, die die übernommene Geschäftsaufgabe erfordert." (Vgl. RGZ 163, 200; RG HRR 1941 Nr. 132; BGH NJW 1957, 832; BGH WPM 1971, 1548; Reichert, 8.Aufl. Rdnt. 1930; Eisele (Fn 225a) S. 161 usw. usw.)<br />
Daher sollte jeder, bevor er ein ihm angetragenes Vorstandsamt annimmt, sich selbstkritisch prüfen, ob er die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten besitzt. (Reichert, 8. Aufl. Rdnr. 1930)<br />
Dann sollte man schon eine wirksame Entlastung im Rücken haben. Revisoren, die regelmäßig an Vorstandssitzungen teilnehmen, können nicht mehr neutral werten, deren Anträge sind fahrlässig und rechtlich angreifbar.<br />
Re(e)Bell<br />
Re(e)Bell
Titel: Re : Haftung des Vorstandes
Beitrag von: Norman am 27. Januar 2005, 10:11:00
Hi,<br />
<br />
die Revisoren sollen lediglich die Kassenführung überprüfen und eventuelle Fehlstände feststellen. Wo liegt dann der Sinn bei einer Teilname an Vorstandssitzungen?<br />
<br />
Wenn wir in unserer Anlage zusätzliche Mittel ausgeben, z.B. für einen neuen Rasenmäher, so stimmen wir vorher in einer Mitgliederversamlung darüber ab.<br />
<br />
In Vorstandssitzungen werden bei uns keinerlei Abstimmungen über finanzielle Aufwendungen getroffen, warum sollten also die Revisoren daran teilnehmen!?<br />
<br />
Laufende, feste Ausgaben des Vereins, Ausgaben für Benzin, Reparaturen oder eben Neuanschaffungen können jederzeit eingesehen werden, daher braucht kein Kassenprüfer an einer Vorstandssitzung teilzunehmen.<br />
<br />
mfg Norman
Titel: Re : Revisoren
Beitrag von: dora am 27. Januar 2005, 22:29:00
hallo ihr habt das thema ziemlich ausgedehnt. Für mich steht nun aber fest, dass der Vorstand die Revisoren nicht einladen muss.<br />
Danke<br />
<br />
Gruß Dora
Titel: Re : Haftung des Vorstandes
Beitrag von: markus am 28. Januar 2005, 09:17:00
Hallo Leute,<br />
<br />
ich habe hier schon des öfteren gelesen, das für Ausgaben (Rasenmäher, Fernseher) die Mitgliederversammlung gefragt wird.<br />
Ist das bei Euch überall so???<br />
Wofür ist dann der Vorstand gewählt, wenn er über so "läppische" Ausgaben nicht selber entscheiden kann??<br />
Was kommen da für zusätzliche Kosten auf den Verein zu (Einladung)?<br />
Wir haben einmal im jahr eine Mitgliederversammlung (96 Parzellen /60 Passive) und alle Entscheidungen trägt der Vorstand. Schließlich sind wir auch dafür gewählt worden.<br />
<br />
Gruß Markus
Titel: Re : Revisoren
Beitrag von: Uwe am 28. Januar 2005, 19:41:00
Moin Dora <br />
Revisoren sind nur Kassenprüfer und keine Vorstandsmitglieder.Sie müssen oder dürfen daher nicht an Vorstandssitzungen teilnehmen
Titel: Re : Revisoren in Vorstandssitzungen
Beitrag von: Uwe am 28. Januar 2005, 19:54:00
Hallo Horst<br />
Recht hast du mit so eine Horrorvorstellung<br />
sie ist bei uns noch nicht vorgekommen.Hoffendlich bleibt das auch so <br />
Gruß Uwe
Titel: Re : Haftung des Vorstandes
Beitrag von: Norman am 29. Januar 2005, 08:26:00
Hi Markus,<br />
<br />
wir sind ebenfalls nur eine kleine Anlage mit 70 Parzellen, da ist ein neuer Rasenmäher mit 400- 500â,¬ keine Lapalie mehr.<br />
Um späteren Diskussionen aus dem Wege zu gehen, besprechen wir solche Sachen auf der Mitgliederversamlung. Bei uns reicht eine Einladung im Schaukasten aus, es entstehen demzufolge keinerlei Kosten.<br />
<br />
mfg Norman
Titel: Re : Revisoren
Beitrag von: Edgar am 07. Februar 2005, 19:29:00
Ich bin selbst Vorsitzender eines Kleingartenvereins. Bei den Vorstandssitzungen waren und werden die Revisoren nicht eingeladen. Wozu auch?<br />
sie haben einmal im Jahr die Kasse zu prüfen und bei keiner Beanstandung die Entlatung zu beantragen. Damit haben sie, zumindest bei uns, Ihre Pflicht erfüllt. Mit dieser Praxis sind wir die ganzen Jahre ohne Probleme zurecht gekommen.<br />
Größere Probleme haben wir mit unseren Beisitzern. Die wollen bei jeder! Vorstandsitzung dabei sein. Ich lehne das ab, weil jedes mal, wenn diese 3 Herren dabei sind, viel leeres Stroh gedroschen wird. Sie werden daher nur eingeladen, wenn es wirklich unumgänglich ist und die zu behandelten TOP`s ihre Anwesenheit verlangen.<br />
Wie ist da die Erfahrung anderer Kollegen?<br />
<br />
mfg.<br />
Edgar
Titel: Re : Revisoren
Beitrag von: Uwe am 08. Februar 2005, 11:25:00
Hallo Edgar<br />
Wenn du mit Beisitzer den erweiterten Vorstand meinst z.B.Wegewart,weiterer Fachberater und den Delegierten.Die werden bei uns nur zur erweiterten Vorstandsitzung geladen.Die findet zweimal im Jahr bei uns statt.
Titel: Re : Revisoren
Beitrag von: Re(e)Bell am 08. Februar 2005, 22:32:00
Hallo Edgar,<br />
wenn die Beisitzer zum "normalen" Vorstand gehören und zu Vorstandssitzungen nicht eingeladen werden, sind die in diesen Sitzungen gefaßten Beschlüsse unwirksam. Ihr müßt schon Beisitzer wählen, die kein Stroh dreschen.<br />
Re(e)Bell
Titel: Re : Revisoren
Beitrag von: Edgar am 13. Februar 2005, 21:20:00
Wir haben Anfang März HV, da will ich schauen daß wir keine Strohmänner als Beisitzer bekommen.<br />
Die Frage ist nur die; wer will heutzutage noch ein Ehrenamt übernehmen?<br />
Bei vierzig Gärten ist die Auswahl nicht so riesig.<br />
<br />
mfg<br />
<br />
Edgar
Titel: Re : Revisoren
Beitrag von: marie am 14. Februar 2005, 07:43:00
Hallo edgar,<br />
da hast Du schon recht, aber verhindern kannst Du das nicht. Aber in unserer Satzung haben die Beisitzer nur zu beraten, aber kein Stimmrecht. Wie ist das bei euch ??
Titel: Re : Revisoren
Beitrag von: Edgar am 15. Februar 2005, 21:09:00
Hallo Marie,<br />
die drei Beisitzer gehören laut Satzung zum Ausschuß, wollen aber zu jeder Vorstandsitzung eingeladen werden.Ein Hinweis auf die Satzung hat nur Gezeter zur Folge.Bei einer eventuellen Wiederwahl als Vorsitzender werde ich hier wohl auf strikte Einhaltung der Vereinssatzung drängen müssen.

Online-Seminar, 30.01.2023

Permaveggies — die Mehrjährigen im Gemüsebeet

Die meisten Gemüsearten sind einjährig. Es gibt aber auch eine große Vielfalt von mehr­jährigen Gemüsearten – etwa Meer­rettich oder Winterheckenzwiebeln. In unserem Vortrag erfahren, welche Arten Sie – einmal gepflanzt – viele Jahre beernten können.

Mehr Informationen & Anmeldung

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Bohnenkraut ist das i-Tüpfelchen für Bohnengerichte. Während das klassische Bohnenkraut einjährig ist, müssen Sie das Winter-Bohnenkraut nur einmal pflanzen.

mehr…

Gartenkalender 2023

Gartenkalender 2022 Der Gartenkalender 2023 bietet wieder jedem Garten­freund eine Fülle aktueller Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Tipps und Tricks rund um den Garten, Praxisratschläge, Neuheiten aus der „grünen“ Branche und traditionserprobtes Gärtnerwissen. Kompakt und verständlich geschrieben von Garten­kennern für Praktiker.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Mulchschicht als Frostschutz
• Schadkontrolle durchführen
• Erdbeerpflanzen vor strengen Frösten schützen
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Rhabarber zum Treiben vorbereiten
• Artischocken schützen
• Passt der pH-Wert?
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Kleingartenwesens. Die Verbandszeitschrift des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwerpunktthemen.

mehr...

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Kuhschellen aussäen
• Weihnachtsnarzissen vortreiben
• Fruchtschmuck für draußen
mehr…