EigenheimerRechtsschutz Versicherungsleistungen ohne Wartzezeit

Forum

Autor
Thema: Wildschäden im Garten  (Gelesen 5,384 mal)

Uwe

  • Gast
Wildschäden im Garten
« am: 09. Mai 2007, 00:53:00 »
Hallo Gartenfreunde

Unser Verein liegt neben ein Naturschutzgebiet mit Rehwild. Die Tiere kommen besonders im Winter in den Gärten und beschädigen diverse Pflanzen. Viele Gärtner wollen jetzt dafür eine Entschädigung haben, nur ich weiß nicht wen man dafür Haftbar machen kann, wenn überhaupt. Zwischen den Naturschutzgebiet und unseren Verein ist kein Zaun gezogen. Ein schlaues Mitglied meint der Eigentümer müsse ein Zaun ziehen um uns vor die Schäden der Rehe zu schützen. Wer von euch weiß mehr wie ich. Für jede Antwort wäre ich dankbar.

Gruß Uwe

Eckhard

  • Gast
Re : Wildschäden im Garten
« Antwort #1 am: 09. Mai 2007, 15:42:00 »
Hallo Uwe,

bei Erwerbsbetrieben gibt es – jeweils in den Ländern geregelt -  Ausgleichszahlungen bei erheblichem Wildschaden.
Frage mal den zuständigen Jagdpächter.

Ob bei hobbygärtnern ein Schaden in dem Sinne wie bei Erwerbsbetrieben geltend gemacht werden kann, bezweifle ich, zumal der Kleingartenstatus sehr preiswerte Pacht in sonst nicht für Privatgartennutzung vorgesehenen Flächen zur Verfügung hat.
Das Schadensbild muß auch zweifelsfrei den Rehen zugeordnet werden können.(Beweislast).

Bei uns haben Vereine rundum die Anlagen hohe Zäume gezogen.

Ich habe bei uns (Anlage ohne Rehschutz) mit einzelnen frei gespannten 1,5mm Drähten (3 übereinander bis in 1,9 m Höhe  die Rehe gut vergrämen können. Andere haben zeitweise  ElktroWeidezaum  genommen.

Die Rehe springen  nur bei Flucht über 1,5 m -  nicht, wenn sie auf Futtersuche sind.

gruß eckhard

Uwe

  • Gast
Re : Wildschäden im Garten
« Antwort #2 am: 11. Mai 2007, 12:50:00 »
Danke Eckhard für deine ausführliche Antwort. Ich male mir sowie wenig Chancen für eine Entschädigung aus, weil das Gelände der Stadt gehört und keine Jagtgenossenschaft es gepachtet hat. Ich konnte allerdings erreichen das ein Jagtverein den Wildbestand durch Bejagung reduziert.

Gruß Uwe

 

Gartenfreund Expertenwoche 2022

 

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Mischen Sie Anzuchterde selbst
• Artischocken frühzeitig aussäen
• Sprossen von der Fensterbank
mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Was tun bei Flechten und Moos an Stämmen?
• Schneiden Sie auf Astring
• Jetzt Edelreiser schneiden
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Stauden durch Wurzelschnittlinge vermehren
• Pflanzen von Schneelast befreien
• Zimmerlinden zum Blühen bringen
mehr…

Pflegeleichte Obstsorten

Resistente und robuste ObstsortenEin weiteres neues Buch in der „edition Gar­ten­freund“ ist der „Ta­schen­at­las resistente und robuste Obstsorten“ Darin sind 150 Obstarten und -sorten beschrieben, die sich durch hohe Wi­der­stands­kraft gegen­über Pflanzenkrank­hei­ten und Schaderreger aus­zeich­nen und sich speziell für den Anbau im Haus- und Kleingarten eignen.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – Saisonkalender Auch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…