hk-pads-oben

Forum

Autor
Thema: Tod des Kleingärtners  (Gelesen 2,708 mal)

mone

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 1
Tod des Kleingärtners
« am: 12. Juni 2018, 17:32:19 »
hallo ihr lieben, habe schon einiges gelesen und nicht wirklich verstanden. mein vati hatte einen garten bis zu seinem tod. (4.07.2016) . ich informierte den vorstand, der sagte darauf hin,dass dann die erben die pacht, umlage,mitgliedsgeld,wasser ,strom---halt alles was so im jahr anfällt bezahlen müssen. dachte,so wie es in der gesetzordnung steht,,endet im monat der bekanntgabe des todes" wasser und strom leuchtet ein---aber es ist kein anderer mitglied oder ähnliches??. der vorsitzende hat gesagt, wenn ich die 180€ nicht bezahle, kommt kein neuer pächter rein. ich kannte mich nicht aus,deshalb hab ich bezahlt.aber gleichzeitig am 30,11,2016 zum 1.12.2017 gekündigt mit vorsorgevollmacht. jetzt hat der vorsitzende mir eine mahnung nach der anderen geschrieben,weil ich gar nicht einsehe,wieder diesmal sind es 230,00€ zu zahlen(60,00€verlegung der wasserleitung-vereinsbeschluss vom letzten jahr. tja meine kündigung wurde nov.2016 nicht anerkannt, da es eine erbengemeinschaft ist und meine schwester nicht mit gekündigt hat. meine schwester hat sich schon vor jahrzehnten aus der familie zurück gezogen und hat erst jetzt vom tod unseres vaters vom vereinsvorsitzenden erfahren und hat gleich auf dem gericht,das erbe abgelehnt. wie ist jetzt die rechtslage??hab bei kreisverband nachgefragt,aber so richtig ha ich auch keine antwort bekommen. dass das gartenhaus mir gehört und nicht dem gartenverein,ist klar. neue pächter hätte ich auch,die das häuschen übernehmen.wie ist die rechtliche lage ? wäre gut,wenn mir da jemand genausten auskunft geben könnte,es nervt so. hab einen pächter,doch der vorstandsvorsitzende(choleriker) will keinen pachtvertrag,,rausrücken" bis ich nicht die ganze gartenrechnung von 230,00€ bezahlt habe. kann jemand helfen???
vielen dank im vorraus

PIT

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 162
Re: Tod des Kleingärtners
« Antwort #1 am: 12. Juni 2018, 20:16:50 »
Hallo Mone, das ist ja traurig und kompliziert. Liegt auch lange zurück. Warum hast Du so spät gekündigt, steht das so in Euern Unterlagen/ Pachtvertrag/ Satzung ?
Warum konnte der Vorstand und Kreis keine richtige Auskunft geben ?
Das DU/ Ihr für 2016 zahlen müsst ist klar, doch warum noch für 2017 und warum kein neuer Pächter schon 2017 ?
Kann ich alles nicht nachvollziehen !
Gruß PIT

Joey

  • Administrator
  • Gartenfreund
  • Beiträge: 129
Re: Tod des Kleingärtners
« Antwort #2 am: 13. Juni 2018, 09:32:39 »
Hallo Mone,

erstmal mein herzliches Beileid zum Tod Deines Vaters. Es ist schade, daß da jetzt solche Probleme auftauchen.

Ohne einen genauen Blick in die Verträge zu werfen (ich hoffe, Du hast bei den Unterlagen noch den Pachtvertrag Deines Vaters gefunden) wird ein Ratschlag kaum möglich sein.

Allgemein gesprochen, hast Du zwei Optionen:
Dich mit dem Choleriker zu einigen (und die ausstehende Pacht zu zahlen), oder einen Anwalt zu beauftragen. Hier im Forum können wir Dir dazu wenig konkrete Hinweise geben, weil in den Pachtverträge immer individuelle Klauseln sind, die ausschlaggebend für die rechtliche Situation sind.

Finanziell gesehen ist der Anwalt wahrscheinlich die teurere Option. Leider.

Natürlich könnte sich der Anwalt dann auch die Beschlüsse der MV ansehen und ggf. anfechten. Aber ein Kleinkrieg ist wenig hilfreich und auch nur kurzfristig spaßig...

Ciao
Joey

peter

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 51
Re: Tod des Kleingärtners
« Antwort #3 am: 17. Juni 2018, 11:48:24 »
Hallo Joey

Einfach von einem Mitglied dieses Forums etwas zu übernehmen (Dich mit dem Choleriker )finde ich wenn man
den Vorstand nicht kennt schon etwas überheblich.
mfg.Peter Garbrock Ich bin auch so ein(Choleriker  )

Dirk

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 1
Re: Tod des Kleingärtners
« Antwort #4 am: 20. Juni 2018, 10:33:46 »
Erstmal herzliches Beileid.

Hier findest du einen Auszug des Bundeskleingartengesetzes. Des weiteren müsstest du auch in den Unterlagen eine Satzung des Kleingarten finden, in der dieses geregelt ist.

§ 12 Beendigung des Kleingartenpachtvertrages bei Tod des Kleingärtners


(1) Stirbt der Kleingärtner, endet der Kleingartenpachtvertrag mit dem Ablauf des Kalendermonats, der auf den Tod des Kleingärtners folgt.

(2) Ein Kleingartenpachtvertrag, den Eheleute oder Lebenspartner gemeinschaftlich geschlossen haben, wird beim Tode eines Ehegatten oder Lebenspartners mit dem überlebenden Ehegatten oder Lebenspartner fortgesetzt. Erklärt der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner binnen eines Monats nach dem Todesfall in Textform gegenüber dem Verpächter, dass er den Kleingartenpachtvertrag nicht fortsetzen will, gilt Absatz 1 entsprechend.

(3) Im Falle des Absatzes 2 Satz 1 ist § 563b Abs. 1 und 2 über die Haftung und über die Anrechnung der gezahlten Miete entsprechend anzuwenden.

 

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Pflaumenbäume auslichten 
• Apfelmehltau entfernen 
• Steinobst nicht mehr mit Stickstoff düngen 
mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Mit Rasenschnitt mulchen
• Aufbauschnitt für Ranker
• Kohl ausreichend düngen
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Azaleen nach der Blüte zurückschneiden 
• Lieblingspflanzen durch Stecklinge vermehren 
• Zitruspflanzen umtopfen
mehr…

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.

Hurra! Ich habe einen Kleingarten. Ideal für Neupächter!
2. Auflage ab jetzt erhältlich.

Auf über 100 Seiten bleiben keine Fragen zum Gärtnern im Verein, zum Anbau von Obst und Gemüse, Ziergehölzen oder Wasser im Garten offen.

         mehr…
 

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für Wildbienen Wenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…


Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet
und ab wann beginnt
die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…