• Gartengestaltung

Ein Vorhang aus Pflanzen selbst gemacht

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Pflanzenvorhang
  • Urban Jungle
  • Selbstgemacht
  • Louisianamoos

Grüner wird’s nicht

Damit der eigene Urban Jungle auch dauerhaft funktioniert, lesen Sie hier wie Sie die Pflanzen richtig pflegen.

Haben Sie es zu Hause auch gerne so grün wie möglich und möchten den eigenen vier Wänden einen Hauch von Dschungel verleihen? Dann ist dieses Projekt für einen Vorhang aus Pflanzen vielleicht genau das Richtige für Sie. Ob als eleganter Raumteiler oder als ausgefallener Hin­ter­grund für das nächste Onlinemeeting, dieser Vorhang wird bestimmt zum besonderen Blickfang. Dafür können Sie jede Pflanze, die Ihnen gefällt und für den vorgesehenen Standort infrage kommt verwenden. Vorhang aus Pflanzen selbst gemachtBlättergrafiken: Nabodin/Adobe Stock

Basis für Pflanzenbehang

1. Befestigen Sie zwei Seilstücke an der Decke. Binden Sie anschließend den Ast daran fest. Schon ist die Basis für den Pflanzenbehang fertig.


Hängepflanzen

2. Platzieren Sie nun einige der Pflanzen mit Topf in die Pflanzenaufhänger und binden Sie sie einzeln mit einer Schnur an den Ast. Hängepflanzen sind dafür hervorragend geeignet. Hängen Sie die Pflanzen in verschiedenen Höhen auf, so wirkt der Vorhang lebendiger. Am Ende sollte möglichst viel vom Hintergrund von Pflanzen bedeckt sein.


Louisianamoos

3. Die letzten Löcher können Sie jetzt noch mit Louisianamoos (Tillandsia usneoides) füllen, das Sie entweder an Bändern befestigen oder locker über den Ast hängen. Das silbergraue Laub bietet zudem einen schönen Kontrast zum Grün der übrigen Pflanzen.


Ein Vorhang aus PflanzenFotos: Pflanzenfreude.de

4. Setzen Sie größere Pflanzen in Pflanztöpfe auf den Boden. Platzieren Sie sie so nebeneinander, dass sie zum Rest der Pflanzenwand passen und alle Pflanzen ineinander übergehen.

Quelle: Pflanzenfreude.de