Forum

Autor
Thema: ZDF/ Wohnen im Garten  (Gelesen 23,756 mal)

reporter

  • Gast
ZDF/ Wohnen im Garten
« am: 28. April 2006, 15:00:00 »
Hallo, für eine ZDF.reportage suchen wir Kleingartenbesitzer, die dort ständig leben und nur noch pro forma einen ordentlichen Wohnsitz angemeldet haben, tatsächlich aber in der Laube wohnen. Wir sind uns der Brisanz des Themas bewusst und würden natürlich die Identität der Betreffenden im Film auf keinen Fall preisgeben, auch der Ort (welche Kleingartenanlage) interessiert dabei nicht. Kennen Sie solche Fälle und könnten Sie unsere Email Tel. weiterreichen? Herzlichen Dank! poelitz.t@zdf.de

Renate

  • Gast
Re : ZDF/ Wohnen im Garten
« Antwort #1 am: 09. Mai 2006, 15:18:00 »
Hallo, ich bin grade von Südafrika zurückgekommen und nun dadurch inspiriert in einer Kleingartenanlage zu wohnen, weiss allerdings nicht, wie das mit den Gesetzen so geregelt ist. Ich könnte mir fast nichts  besseres als Wohnung vorstellen. In der Natur, Stadtnah, äusserst günstig, mein  eigenes Gemüse, Obst. Ich habe keine Lust mich für einen teuren Betonklotz zu versklaven. Ich bin sehr genügsam, kein "Assi" und möchte einfach einfach leben dürfen. Ich finde es sehr witzig, dass das ZDF sich dafür interressiert, bestimmt wisst Ihr mehr über die Möglichkeiten. Falls Ihr Zeit und Lust habt dann würde ich mich über eine kurze Antwort freuen. Ist es möglich legal in einer Kleingartenanlage zu wohnen?
Danke und viel Glück noch bei Eurer Suche
Renate

joey

  • Gast
Re : ZDF/ Wohnen im Garten
« Antwort #2 am: 09. Mai 2006, 20:49:00 »
Frage: ist es möglich legal in einer Kleingartenalange zu wohnen?

Anwort: laut Bundeskleingartengesetzt eindeutig NEIN.

Bestehende Ausnahmen (z.B. in Bremen oder Berlin) werden nicht verlängert und nicht neu genehmigt.

Insofern kann ich auch jedem nur raten wirklich darauf zu achten, daß man beim ZDF nicht erkannt wird .-)

Für die Gemeinschaft wäre es allerdings noch besser, wenn sich erst gar keiner dort melden würde.

Ciao
joey

dora

  • Gast
Re : ZDF/ Wohnen im Garten
« Antwort #3 am: 10. Mai 2006, 18:02:00 »
mir kommt das Ganze etwas suspekt vor.
gruß
Dora

Uwe

  • Gast
Re : ZDF/ Wohnen im Garten
« Antwort #4 am: 11. Mai 2006, 00:51:00 »
Herr Reporter

Wie wäre es mit ein Bericht über zwei ältere Damen (beide über 70 Jahre)die als Kaisenbewohner im Kleingarten wohnen dürfen und die im Winter fast ganz auf sich allein gestellt sind, weil die Polizeireviere in ihre nähe um 20:00 Uhr die Wache dich machen.

MfG Uwe

Horst

  • Gast
Ja, sehr suspekt die Sache
« Antwort #5 am: 11. Mai 2006, 06:40:00 »
Liebe Freunde,
der "Reporter" geht schon mal mit Kleingarten- "Besitzer" nicht sachkundig an die brisante Angelegenheit: Kleigärten in Kleingartenanlagen, die dem BKleingG unterliegen sind nicht Besitztum, sondern gepachtet; steht in §1 BKleingG.
Dort steht auch, was Bundes-Kleingärten sind und welche es Gärten nicht sind.
Weiterhin sind wegen Laube - nicht GartenHaus - und dauerndes Wohnen für uns wichtig:
§3 (2), §18, §20a 7. und §5 wegen der niedrigen Pacht, wenn wir alle brav sind und die §§ befolgen!

Warum befolgen einige von uns die eindeutigen §§ offensichtlich nicht?
Woran liegt das?
Mit Natur statt grenzenlosem Komfort nicht einverstanden?
Das BKleingG ist doch ein Schuztgesetz und für uns.


Bitte weitere Meinungen

Horst

Burchard

  • Gast
Re : Ja, sehr suspekt die Sache
« Antwort #6 am: 11. Mai 2006, 08:23:00 »
Warum "suspekt"??

Um zu erfahren wer im Garten "wohnt"?  Doch wohl nicht - die wenigsten davon haben Internet-Anschluß im Garten. Da reicht doch  wohl ein Spaziergang durch die Anlagen um zu merken wer da wohnt.


Ein Kleingarten ist ja bilieger als ein Campingplatz. Das wird der Hauptgrund sein warum so viele Pächter im Sommer im Garten wohnen. Wenn die Aussage in einem andren beitrag wirklich stimmt und Stadt- / Landesverband das toleriert wird sich auch nichts ändern. Das böse Erwachen kommt wenn die Kommunen - in Angesicht der leeren Kassen - fststellen, daß es für Ferienwohnungen keine Pachtpreisbinduing gibt und man locker €7,00 oder auch meht je m² fordern kann. Dann ist das Gejammere groß aber auch zu spät.

Ich habe kein Verständnis für Kleingärtner die im Garten (im Sommer) wohnen wollen. Keiner jätet dann Unkraut oder mäht den Rasen. Die sammeln noch nicht mal Schnecken ein - obwohl das noch Sinn machen würde.

Uwe

  • Gast
Re : Ja, sehr suspekt die Sache
« Antwort #7 am: 11. Mai 2006, 12:57:00 »
Hallo Burchard

Was machen den, deiner Meinung nach, die Kleingärtner dann? Jetzt sage nicht, Bier saufen, Party machen und Unruhe stiften. Schere nicht alle Kleingärner,die im Sommer mal in Garten schlafen, über ein Kamm.

Gruß Uwe

Burchard

  • Gast
Re : Ja, sehr suspekt die Sache
« Antwort #8 am: 11. Mai 2006, 13:28:00 »

Hallo Uwe,

komisch wie man grade auf diese drei "Tätigkeiten" kommt :-)   ist wohl doch was dran.


Ich rede nicht über die Kleingärtner die MAL im Garten übernachten. Ich rede von dene die im Mai "einziehen" und im September/Oktorber wieder "ausziehen". Diejenigen mit Dusche/(BAd Küchje Tiefkühltruhe und Sat-Anlage.

dora

  • Gast
Re : Ja, sehr suspekt die Sache
« Antwort #9 am: 11. Mai 2006, 18:51:00 »
richtig Burchard genau die kenne ich leider auch zur Genüge. Und genau die hast Du richtig beschrieben.Die schaden uns allen und kapiern nichts, weil sie nicht wollen. Wenn dann tatsächlich die Pacht erhöht wird, regen gerade die wieder sich am meisten auf. Das ist nicht vergleichbar mit den Leuten die ab und an mal übernachten.

Gruß
dora

Eckhard

  • Gast
Re : Ja, sehr suspekt die Sache
« Antwort #10 am: 11. Mai 2006, 19:10:00 »
Sagt mal, hier liegt doch überhaupt nichts konkretes vor. Da spinnt einer und alle schwafeln.

Wenn es Schwafelsteuer gebe............

Gruß E ckhard

Uwe

  • Gast
Re : Ja, sehr suspekt die Sache
« Antwort #11 am: 12. Mai 2006, 00:59:00 »
Hallo Burchard

Da muß ich dir jetzt recht geben, aber wenn im Kleingarten solche Sachen wie Dusche, Küche und Sat Fernseher gibt, dann hat der Vorstand irgendetwas falsch gemacht. Sat Fernseher kann man evtl. noch durchgehen lassen (kommt auf der Antennengröße an)aber wo bleiben die dann mit den Abwasser.

Gruß Uwe

Burchard

  • Gast
Re : Ja, sehr suspekt die Sache
« Antwort #12 am: 12. Mai 2006, 08:18:00 »
Hallo Eckhard,

wieso wird eine Diskussion die nicht umbedingt deine Meinung wiederspeigelt aös Schwafelei abgetan?

Bis du etwa im Vorstand.:-)

Gruß
Burchard

Eckhard

  • Gast
Re : Ja, sehr suspekt die Sache
« Antwort #13 am: 12. Mai 2006, 23:22:00 »
Im Gegenteil - ich bin vorstandgeschädigt.
Aber hier liegt doch wirklich nichts konkretes vor.  Eckhard

Horst

  • Gast
So, so, ...
« Antwort #14 am: 13. Mai 2006, 06:10:00 »
... ich bin der Meinung, daß schon konkretes vorliegt, z. B. dass der Reporter schon mit Kleingarten-"Besitzer" schulderhaft anfängt.
Weiterhin muß er zwischen den verschiedenen Gartenanlagen unterscheiden und dabei noch in welchen Bestandsschutz - objektbezogen und/oder personenbezogen -
oder sonstiger Schutz besteht.
Er erwähnt jedoch, dass er sich der Brisanz des Themas bewusst ist - und einige verantwortungsbewussteVorstände hoffentlich
auch!
Sollen wir eigene Fehlentwicklungen ignorieren?
Wir müssen auch, wie hier bei der beabsichtigten Reportage, vorbeugen.

Horst

 

Online-Seminar, 30.01.2023

Permaveggies — die Mehrjährigen im Gemüsebeet

Die meisten Gemüsearten sind einjährig. Es gibt aber auch eine große Vielfalt von mehr­jährigen Gemüsearten – etwa Meer­rettich oder Winterheckenzwiebeln. In unserem Vortrag erfahren, welche Arten Sie – einmal gepflanzt – viele Jahre beernten können.

Mehr Informationen & Anmeldung

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Bohnenkraut ist das i-Tüpfelchen für Bohnengerichte. Während das klassische Bohnenkraut einjährig ist, müssen Sie das Winter-Bohnenkraut nur einmal pflanzen.

mehr…

Gartenkalender 2023

Gartenkalender 2022 Der Gartenkalender 2023 bietet wieder jedem Garten­freund eine Fülle aktueller Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Tipps und Tricks rund um den Garten, Praxisratschläge, Neuheiten aus der „grünen“ Branche und traditionserprobtes Gärtnerwissen. Kompakt und verständlich geschrieben von Garten­kennern für Praktiker.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Mulchschicht als Frostschutz
• Schadkontrolle durchführen
• Erdbeerpflanzen vor strengen Frösten schützen
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Rhabarber zum Treiben vorbereiten
• Artischocken schützen
• Passt der pH-Wert?
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Kleingartenwesens. Die Verbandszeitschrift des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwerpunktthemen.

mehr...

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Kuhschellen aussäen
• Weihnachtsnarzissen vortreiben
• Fruchtschmuck für draußen
mehr…