Um welche Krankheit handelt es sich?

Begonnen von Madlener, 28. Mai 2000, 08:37:32

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Madlener

Um welche Krankheit handelt es sich?
Mein Zwetschgenbaum hat an der Unterseite der Bätter merkwürdige grüne Pusteln (Durchmesser ca. 1-2 mm). An der Oberseite der Blätter sieht man die Einkerbungen sowie leichte Aufhellungen. Ist dies der Zwetschgenrost oder handelt es sich um eine andere Krankheit. Wäre um jede weitere Information froh. Danke für die Hilfe im voraus.



J. Pleiner

Liebe Frau/lieber Herr (?) Madlener,
nach Ihren Beschreibungen handelt es sich vermutlich um den Pflaumen- oder Zwetschenrost. In der Juniausgabe der Zeitschrift "Der KleinGarten" ist ein interessanter Beitrag zu diesem Thema veröffentlicht, wenn Sie Interesse daran haben, schicken Sie mir einen mit DM 1,10 frankierten Rückumschlag, dann schicke ich Ihnen eine Kopie des Beitrages. Meine Adresse:
Jutta Pleiner
Verlag W. Wächter GmbH
Elsasser Str. 41
28211 Bremen

Alain Hamm

Bitte hier eine Blattprobe.

Beim Zwetschenrost sind Blattunterseits anfänglich rost-braume(Juni), später schwärzliche, stecknadelkopfgroße Pusten.
Auf der Blattoberseite sind kleine gelbe Flecken zu sehen.

Alain Hamm

Bitte hier eine Blattprobe.

Beim Zwetschenrost sind Blattunterseits anfänglich rost-braume(Juni), später schwärzliche, stecknadelkopfgroße Pusten.
Auf der Blattoberseite sind kleine gelbe Flecken zu sehen.

Karl Sachsenheimer

Meine Tomatenblätter werden vom Rand her bräunlich sieht aus wie verbrannt. Das Gewächshaus ist jedoch beschattet. Frost ist ebenfalls auszuschlißen.Meine Tomaten habe ich selbst aufgezogen in gekaufter Anzuchterde. Die jetzt zugekauften Tomaten fangen mit den selben Symtomen an. Läuse oder ähnliches konnte ich nicht entdecken.

Ingrid Donath

Hilfe, bei meinen Tomatenpflanzen rollen sich die Blätter nach innen. Einige Blätter sind mit kleinen schwarzen Fliegen besetzt. Was ist das und was kann ich tun, bzw. was
mache ich falsch? Bitte gebt mir einen Tip! Danke, Ingrid

Online-Seminar am 19.03.2024

Tomaten selbst anbauen

Die Vielfalt an Formen, Farben und Geschmacksnuancen der Tomate ist fast grenzenlos. Mit den praxiserprobten Tipps von Dr. Helga Buchter-Weisbrodt können Sie bis weit in den Herbst hinein aromatische Tomaten ernten. Sie informiert über Sorten, Aussaat, Anzucht, Pflanzung und Pflege. Hinweise zum Ernten, Konservieren und den Inhaltsstoffen runden den Vortrag ab.

Mehr Informationen 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Online-Seminar am 26.03.2024

Kartoffeln und Süßkartoffeln anbauen

Beide Knollen gehören zu den weltweit wichtigsten Nahrungspflanzen. Unser Referent Thomas Jaksch erklärt was die „traditionelle“ und die „neue“ Knolle gemeinsam haben und was sie unterscheidet. Der Gemüseexperte gibt praktische Tipps und erklärt den naturgemäßen Anbau, wie Sie Sorten auswählen, ernten und (Süß-)Kartoffeln verwenden.

Mehr Informationen 

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...