hk-pads-oben

Forum

Autor
Thema: Marder im Garten oder?  (Gelesen 6,826 mal)

"Amsel"

  • Gast
Marder im Garten oder?
« am: 19. Juli 2001, 16:19:00 »
Liebe Gartenfreunde,

Englisch ist meine erste Sprache so bitte entschuldigen Sie mich fuer der schlechte Grammatik.

Als meine Mutter Morgens aufgestanden ist, hat sie bemerkt dass eine Menge von seine Pflanzen total zerstoert waren.  Sie denkt dass einen Marder durchgegangen ist.  Falss es einenen Marder gewesen koennten, wie koennen wir diese Tiere bekaempfen?  Wenn es einen Wuhlmaus ist, wie koennen wir dieses Tier bekaempfen?  Vielen Dank an alle.

Mit freundlichen Gruessen

Richwien

  • Gast
Re : Marder im Garten oder?
« Antwort #1 am: 03. August 2001, 22:46:00 »
Ihre eMail-Adresse funktioniert von hier aus nicht. Senden Sie mir Ihre eMail-Adresse und ich schicke Info-Material direkt an Sie zu.

Kersten Henze

  • Gast
Re : Marder im Garten oder?
« Antwort #2 am: 17. April 2002, 12:49:00 »

Kersten Henze

  • Gast
Re : Marder im Garten oder?
« Antwort #3 am: 17. April 2002, 12:52:00 »
Ich habe jetzt schon das 2.Jahr Marder in meinem Garten. Das ist wirklich sehr ärgerlich. Da hat man gerade aus einem Urwald einen einigermaßnen ansehenlichen Garten gemacht, da kommen diese Biester und zerstören alle Pflanzen. Es muß doch irgend etwas dagegen geben. Hat noch niemand ein Mittel gefunden? Das ist wohl eine echte Marktlücke

Richwien

  • Gast
Ihre eMail-Adresse heisst "Kerste"
« Antwort #4 am: 20. Mai 2002, 23:21:00 »
Da sind Sie einem ganz falschen Tier auf der Spur.
Ein Marder hat Ihre Pflanzen nicht zertrampelt, denn dieser benutzt i.d.R. sogenannte "Wechsel" (z.B. Ihre Gartenwege), um sich in seinem Revier fortzubewegen. Es sei denn, in Ihren Kulturen versteckt sich eine Beute.

 

Online-Seminar am 23.06.2022: Nützlinge im Garten

Nützlinge im GartenViele Schädlinge können Sie mit Hilfe ihrer natür­lichen Gegenspieler in Schach halten. Gartenexpertin Angelika Laumann stellt Ihnen die wichtigsten Nützlinge vor und verrät, wie Sie die wertvollen Helfer in Ihren Garten locken.
mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Pflaumenbäume auslichten 
• Apfelmehltau entfernen 
• Steinobst nicht mehr mit Stickstoff düngen 
mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Mit Rasenschnitt mulchen
• Aufbauschnitt für Ranker
• Kohl ausreichend düngen
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Azaleen nach der Blüte zurückschneiden 
• Lieblingspflanzen durch Stecklinge vermehren 
• Zitruspflanzen umtopfen
mehr…

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen Kräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...

 

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für Wildbienen Wenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…