Forum

Autor
Thema: Ärger mit dem Vorstand 2  (Gelesen 8,972 mal)

koleston

  • Gast
Ärger mit dem Vorstand 2
« am: 23. März 2003, 01:10:00 »
Alle sagen es immer so einfach. Erstmal vormachen!<br />
<br />
Der Vorstand braucht einen Abberufungsantrag nicht mit in die <br />
Tagesordnung reinzunehmen, wenn dieser meint, es sei unbegründet. Auch eine außerordentliche Versammlung, beantragt von den 10% oder je nach Satzung nötigen Mitgliedern muß er überhaubt nicht ernst nehmen.<br />
<br />
Wenn dann die Beschwerde an das Vereinsregister geschickt<br />
wird, prüft dieser natürlich durch Anhörung erstmal die Vorstandsmeinung.  Es kommt immer alles auf die Waage.<br />
 Wenn es nicht um Insolvenz geht, kann so etwas<br />
Monate dauern. Ist nicht mit Spass zu geNIEßEN.<br />
<br />
".............."

Vereinsmeier

  • Gast
Re : Ärger mit dem Vorstand 2
« Antwort #1 am: 27. März 2003, 20:54:00 »
Der Weg mit einer Beschwerde beim Vereinsregister ist auch<br />
verfehlt ?<br />
Wenn der Vorstand trotz erreichen der erforderlichen (10% oder mehr) Unterschriften einen beantragten Tagesordnungs-punkt mit auf die Tagesordnung setzt, hilft ein rechtzeitiger Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung beim Amtsgericht.

Vereinsmeier

  • Gast
Re : Ärger mit dem Vorstand 2
« Antwort #2 am: 27. März 2003, 20:58:00 »
Der Weg mit einer Beschwerde beim Vereinsregister ist auch <br />
verfehlt !! <br />
Wenn der Vorstand trotz erreichen der erforderlichen (10% oder mehr) Unterschriften einen beantragten Tagesordnungs-punkt nicht auf die Tagesordnung setzt, hilft ein rechtzeitiger Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung beim Amtsgericht. <br />
<br />

koleston

  • Gast
Re : Ärger mit dem Vorstand 2
« Antwort #3 am: 28. März 2003, 00:02:00 »
Das Amtsgericht entscheidet über einen einsweilige Verfügung. Da sind wir uns schon einig. Aber in den vorderen Reihen sitzt da noch meist ein Rechtspfleger, der die Stellungnahme auch vorab vom Vorstand mit einer Frist von zwei Wochen prüft. Erst wenn beide Meinungen der Partei<br />
angehört worden sind , wird der Richter entscheiden.<br />
Mag sei , es kann in den jeweiligen Bundesländern anders sein. Aber die Erfahrung ist bereits gemacht worden.<br />
Lieber Gott,  segne unseren Gartenfrieden.<br />
<br />
Koleston

Vereinsmeier

  • Gast
Re : Ärger mit dem Vorstand 2
« Antwort #4 am: 30. März 2003, 19:01:00 »
Eine einstweilige Verfügung ergeht aufgrund des Vortrages<br />
einer Partei (des Antragstellers) OHNE mündliche Verhandlung.<br />
Voraussetzung ist, dass der Sachverhalt sorgfälltig zusammengestellt wurde und alles glaubhaft gemacht wird. Dazu genügt auch eine eidesstattliche Versicherung.<br />
NUR wenn die Begründung des Antrages den Richter nicht ausreicht, wird er einen Termin zur mündlichen Verhandlung anberaumen und der Gegenseite die Möglichkeit zur Stellungnahme geben.

kiki

  • Gast
Re : Ärger mit dem Vorstand 2
« Antwort #5 am: 01. April 2003, 09:07:00 »
Hallo Ihr Beiden<br />
Was nützten uns Anwälte,Rechtspfleger und Gerichte,wenn sich die Leute nicht trauen,sich gegen den Vorstand zu wehren? Jeder hält seinen Mund,weil er entweder dem Streit lieber aus dem Weg geht und seine Ruhe haben will,oder weil sie so grosse Angst davor haben,durch Schickane des Vorstands den Garten aufgeben müssen.<br />
Manchmal frage ich mich,ob es nicht ratsammer wäre,den Mund zu halten und sich lieber beim Vorstand einzuschmeicheln,<br />
um sein Grünes Reich nicht auf geben zu müssen!<br />
(P.S. so geht es nähmlich bei uns zu)

hd

  • Gast
Re : Ärger mit dem Vorstand 2
« Antwort #6 am: 02. April 2003, 13:24:00 »
Hallo an Alle,<br />
wenn es um trifftige Wünsche der Allgemeinheit geht und dieses in einer außérordentlichen Mitgliederversammlung ansprechen wollen aber der Vorstand diese Äußerungen nicht wahrnehmen will, so können die Mitglieder darauf drängen notfalls über das Amtsgericht. Die genaue Prozedur wäre zu erfragen.<br />
Aber bevor es soweit kommt täte es dem Vorstand gut auf die Wünsche einzugehen, da letztlich eine Abwahl stattfinden kann. Nur dazu - dies sei mit Nachdruck zu sagen - müssen die Mitglieder zusammenstehen und Angsthasen sind dabei nicht zu gebrauchen. Man hatte schon einmal Angst vor einem kleinen Herrscher - doch diese Zeiten sind vorbei und jeder Mensch hat seine Meinungsfreiheit.<br />
Wenn sich das Mitglied aber weiterhin an die Pflichten und auch an die Rechte die verbrieft sind hält, hat der Vorstand keinerlei Handhabe mit Rauswurf oder ähnlichem.<br />
Ich spreche hier selbst aus vorderster Reihe bin selbst auch noch im Verband angesiedelt - wenn sich ein Vorstand gegen die eigenen gesetzten Vereinsregeln verstößt dann ist was faul im Verein. "Der Fisch fängt meist am Kopf an zu stinken" so ein Ausspruch. <br />
Ich selbst wäre bei den Wehrhaften und kann somit alle nur bestärken sich nicht unterkriegen zu lassen nur weil der Vorstand sich VORSTAND schimpft - ein schlecht beratener Vorstand wie ich meine oder sträubt er sich vielleicht nur vor der Arbeit ? Oder hat er Mist gebaut und will dieses vertuschen - Hemd hochkrempeln und kämpfen.<br />
HD

Weiler Anke

  • Gast
Re : Ärger mit dem Vorstand 2
« Antwort #7 am: 14. Mai 2003, 13:51:00 »
Hallo kiki ,<br />
<br />
Ich denke man sollte den Mund aufmachen, denn es ist doch<br />
auch eine Wertanlage für sich selbst, das der Vorstand<br />
sich seine Leute aussucht ist doch wohl klar.(leider)

 

Online-Seminar, 30.01.2023

Permaveggies — die Mehrjährigen im Gemüsebeet

Die meisten Gemüsearten sind einjährig. Es gibt aber auch eine große Vielfalt von mehr­jährigen Gemüsearten – etwa Meer­rettich oder Winterheckenzwiebeln. In unserem Vortrag erfahren, welche Arten Sie – einmal gepflanzt – viele Jahre beernten können.

Mehr Informationen & Anmeldung

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Bohnenkraut ist das i-Tüpfelchen für Bohnengerichte. Während das klassische Bohnenkraut einjährig ist, müssen Sie das Winter-Bohnenkraut nur einmal pflanzen.

mehr…

Gartenkalender 2023

Gartenkalender 2022 Der Gartenkalender 2023 bietet wieder jedem Garten­freund eine Fülle aktueller Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Tipps und Tricks rund um den Garten, Praxisratschläge, Neuheiten aus der „grünen“ Branche und traditionserprobtes Gärtnerwissen. Kompakt und verständlich geschrieben von Garten­kennern für Praktiker.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Mulchschicht als Frostschutz
• Schadkontrolle durchführen
• Erdbeerpflanzen vor strengen Frösten schützen
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Rhabarber zum Treiben vorbereiten
• Artischocken schützen
• Passt der pH-Wert?
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Kleingartenwesens. Die Verbandszeitschrift des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwerpunktthemen.

mehr...

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Kuhschellen aussäen
• Weihnachtsnarzissen vortreiben
• Fruchtschmuck für draußen
mehr…