Forum

Autor
Thema: birnenrost  (Gelesen 5,090 mal)

Silke Gradowski

  • Gast
birnenrost
« am: 17. Juli 2003, 12:12:00 »
Brauche dringend Hilfe. Unser Birnenbaum war in den letzten Jahren sehr stark vom Birnenrost befallen. Er verlor schon im Frühsommer sämtliche Blätter und Früchte. Nachdem sämtliche Wachholderpflanzen aus unserer Kolonie entfernt wurden, trägt er dieses Jahr echt toll. Leider befinden sich an einigen Blättern noch Birnensoststellen. Nun meine Frage. Kann man die Birnen dieses Jahr schon wieder essen oder sollten wir warten, bis alles komplett weg ist. Bitte um schnelle Hilfe, da die Früchte schon jetzt echt lecker aussehen.<br />
Danke

Ihr Gartenprofi

  • Gast
Re : birnenrost
« Antwort #1 am: 19. Juli 2003, 11:40:00 »
Werte Gartenfreundin Silke !<br />
Ich nehme an, daß Sie mit Birnenrost den Birnengitterrost meinen. Rostrote Flecke auf den Blättern - kein Befall auf den Früchten. Somit können die Früchte bedenkenlos gegessen werden.<br />
Es gibt dann noch einen Befall durch Schorf. Da werden Blätter und Früchte befallen. Die Flecke sund allerdings braun bis schwarzbraun. Hier sollten die Früchte höchsten bei einem sehr geringen Befall und in geschälten Zustand gegessen werden.<br />
Es ist sehr zu begrüßen wenn die Wachholder aus ihrer Anlage entfernt wurden - sie haben, meiner Meinung nach, sowieso in einem Kleingarten nichts zu suchen. Allerdings werden Sie dadurch nicht vollkommen von Birnengitterrost verschont bleiben. Die Pilzsporen können bis zu einer Etntfernung von 3-5 km zugeweht werden.<br />
Ihr Gartenprofi

Fred Ring

  • Gast
Re : birnenrost
« Antwort #2 am: 29. August 2003, 06:28:00 »
Hallo, kann man etwas gegen den Birnengitterrost unternehmen, wie soll man mit befallenen Blättern oder Bäumen umgehen?<br />
Danke Fred Ring

Cärolein

  • Gast
Re : birnenrost
« Antwort #3 am: 15. Oktober 2003, 14:32:00 »
Hallo Fred!<br />
Na, klar kann man etwas unternehmen dagegen!<br />
Man kann etwas sprühen und zwar gibt es da direkt ein Mittelchen dagegen und zwar gibt es ein biologisch abbaubares auf der Basis von Rapsöl.<br />
Man sollte die doch schon befallenen Blätter (bei Birne und Johannisbeere !) einfach abknipsen und in den Abfall werfen (nicht in den Kompost).<br />
Die restlichen gesunden Blätter besprühen.<br />
<br />
Schwierig wird das zwar bei großen Bäumwen, aber bei den heutigen "halbhohen" geht das wunderbar.<br />
Auch etwas gegen Pilze (Mehltau) bei Rosen wirkt bei Gitterrost auch (sind ja auch Pilze), desgleichen auch gegen die "Blasenkrankheit" bei Johannisbeeren.<br />
Also, wenn man einmal beim sprühen ist, alles gleich mitbehandeln.<br />
Ich habe bisher damit gute Ergebnisse erzielt.<br />
Viel Glück!<br />
<br />

Seitz , Andreas

  • Gast
Birnenrost
« Antwort #4 am: 17. August 2004, 09:52:00 »
Bei mir und in der Nachbarschaft sind die Birnen Bäume vom Rost befallen.<br />
1.Frage: gibt es resistente Sorten ?<br />
2.FRage: im Rahmen der IGA 2003 gab es eine Test<br />
Studie mit Kleingärtnern , die TERRABIOSA ausprobiert haben ( habe mal etwas im Radio bei<br />
Antenne M-V 1 darüber gehört ).Kann mir da einer<br />
Auskunft geben bzw. weiterhelfen.<br />
MfG von der Insel Rügen<br />
<br />
A.S.

 

Online-Seminar, 30.01.2023

Permaveggies — die Mehrjährigen im Gemüsebeet

Die meisten Gemüsearten sind einjährig. Es gibt aber auch eine große Vielfalt von mehr­jährigen Gemüsearten – etwa Meer­rettich oder Winterheckenzwiebeln. In unserem Vortrag erfahren, welche Arten Sie – einmal gepflanzt – viele Jahre beernten können.

Mehr Informationen & Anmeldung

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Bohnenkraut ist das i-Tüpfelchen für Bohnengerichte. Während das klassische Bohnenkraut einjährig ist, müssen Sie das Winter-Bohnenkraut nur einmal pflanzen.

mehr…

Gartenkalender 2023

Gartenkalender 2022 Der Gartenkalender 2023 bietet wieder jedem Garten­freund eine Fülle aktueller Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Tipps und Tricks rund um den Garten, Praxisratschläge, Neuheiten aus der „grünen“ Branche und traditionserprobtes Gärtnerwissen. Kompakt und verständlich geschrieben von Garten­kennern für Praktiker.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Mulchschicht als Frostschutz
• Schadkontrolle durchführen
• Erdbeerpflanzen vor strengen Frösten schützen
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Rhabarber zum Treiben vorbereiten
• Artischocken schützen
• Passt der pH-Wert?
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Kleingartenwesens. Die Verbandszeitschrift des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwerpunktthemen.

mehr...

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Kuhschellen aussäen
• Weihnachtsnarzissen vortreiben
• Fruchtschmuck für draußen
mehr…