hk-pads-oben

Forum

Autor
Thema: Kinderlärm  (Gelesen 14,780 mal)

Andy

  • Gast
Kinderlärm
« am: 31. August 2003, 14:35:00 »
Ist Kinderlärm auch in der Mittagsruhe inzunehmen?Kleingartenanlagen.<br />
Wenn es darüber Gerichturteile gibt were ich dankbar wenn ihr sie mir mail. danke

markus

  • Gast
Re : Kinderlärm
« Antwort #1 am: 01. September 2003, 12:57:00 »
Das es dafür Gerichtsurteile braucht, finde ich schon schade. Bei uns dürfen die Kinder auch in der MP Lärm machen, solange es Kinderlärm ist und nicht etwa Musik,...<br />
<br />
Keine dafür aber keine Urteile :-((<br />
<br />
Gruß Markus

katja

  • Gast
Re : Kinderlärm
« Antwort #2 am: 05. September 2003, 22:46:00 »
also soviel wie ich weiss ist kinderlärm kein richtiger Lärm. Damit ist doch eigentlich Maschinenlärm oder laute Musik oder so gemeint. man kann den Kindern doch nicht das spielen verbieten!

Horst

  • Gast
Re : Kinderlärm
« Antwort #3 am: 06. September 2003, 15:25:00 »
Liebe Gartenfreunde.<br />
Die Beiträge von Markus und Katja sind prima, besonders der von Katja. In meinem Beitrag "Mittagsruhe und Kinder" vom 5. 8. 03 unter "Mittagsruhe" habe ich in Schriftdeutsch<br />
genau das ausgesagt, was Katja erwähnt.<br />
Gerichtsurteile? Nein, nicht bekannt, suche ich auch nicht.<br />
Auch hier armes Deutschland?<br />
<br />
Grüße von Horst<br />

andy

  • Gast
Re : Kinderlärm
« Antwort #4 am: 07. September 2003, 12:43:00 »
hi <br />
hallo ich finde das auch recht doof das mann solche geschütze auffahren muss.aber manch einer versteht es nicht anders.<br />
wie zum b.p.wo steht das ,das kinder in der Mittagsruhe lärm<br />
dürfen,u.s.w.<br />
ich finde solche leute schädigen das ansehn der Kleingärtner,<br />
noch mals danke <br />
Gruss aus Bonn

kiki

  • Gast
Re : Kinderlärm
« Antwort #5 am: 08. September 2003, 09:32:00 »
hey andy<br />
wie bist denn du drauf?kinder schädigen das ansehen des kleingartens?pfui,du solltest dich schämen.kinder sind unsere zukunft.für sie kaufen wir uns doch einen kleingarten,damit die kinder nicht auf der strasse aufwachsen müssen,und lernen können,das gemüse im garten,und nicht im geschäft wachsen.und ausserdem sind unsere kinder in einigen jahren neue mitglieder im gartenverein.allerdings glaube ich,das dein verein bald dichtmachen kann,wenn es noch mehr von deiner sorte gibt,die kinder nicht mögen.

Norman

  • Gast
Re : Kinderlärm
« Antwort #6 am: 09. September 2003, 08:14:00 »
Hallo,<br />
bei uns in der Anlage wird unter Lärm vor allem das Arbeiten mit Maschinen verstanden. Wir haben aber auch schon einige teilweise berechtigte Beschwerden von unseren Mitgliedern in Bezug auf "Kinderlärm" erhalten.<br />
Dabei liegt das Problem aber nicht auf seiten der Kinder sondern eher auf Seiten der Erwachsenen. Zum einen die die sich über die Kinder im Nachbeargarten beschwerden, weil sie über keinerlei Verständniss verfügen! Aber auch die Eltern der Kinder können in manchen Fällen mit etwas mehr Feingefühl an das Problem herantreten. Wärend der Pausenzeiten sollte man, auch mit Kindern, versuchen so wenig "Lärm" wie eben möglich entstehen zu lassen und dies war leider nicht immer der Fall.<br />
Ich habe selber meine Kinder mit im Garten, und auch ich muss auf meine Kinder aufpassen und sie gegebenenfalls zur Ruhe auffordern. Dies ist sicherlich bei Kindern nicht so einfach, und auch nur in Ausnahmefällen von Nöten, aber es gibt auch noch Mitglieder die nach einer harten Arbeitswoche einfach mal auspannen wollen. Und auch die haben ihre Rechte in der Anlage. Und einen "Freibrief" hat niemand inne, auch nicht mit Kindern.<br />
Normaler, beim Spielen entstehender, "Kinderlärm" (was für ein Wort), und lautes Rumgeschreie sind aber auch völlig unterschiedliche Faktoren.<br />
Leben und leben lassen, nur so kann es in einem Verein klappen. Und ein stures Pochen auf die Gartenordnung bring hierbei wohl niemandem etwas!<br />
mfg Norman  

Elisabeth

  • Gast
Re : Kinderlärm
« Antwort #7 am: 09. September 2003, 10:47:00 »
Hallo alle zusammen,<br />
<br />
wir haben 2 kleine Kinder 3 und 5 Jahre alt. Den Garten haben wir seit 1 Jahr und manchmal frage ich mich, ob das wirklich eine so gute Idee war. Meine Kinder sollten nicht auf dem Weg spielen, Steine vom Weg aufsammeln, den die wurden ja bezahlt, mein kleiner Sohn darf nicht vom Roller fallen und Erziehungsmethoden werden sofort kommentiert - bei unseren Kindern hat sich früher niemand beschwert, sie waren ja alle sooo gut erzogen. Solange ich mich aber bemühe, bin ich auf der sicheren Seite, denn auch ich brauche mal eine etwas "ruhigere" Zeit. Bei uns wird dann gemalt, geknetet etc. Manchmal funktioniert es nicht, aber ich bleibe dran.Inzwischen mögen die meisten meine Kinder sogar sehr. Meine Kinder haben sich aber nicht verändert und sie haben "alte" Freunde gefunden, die sogar für sie einstehen, wenn ein "Stinker" mal wieder den extremen Kinderlärm moniert.

susanne

  • Gast
Re : Kinderlärm
« Antwort #8 am: 11. September 2003, 07:40:00 »
na siehste elisabeth<br />
geht doch.<br />
es verlangt ja keiner von uns müttern das wir den rentnern<br />
in den a................kriechen.aber ein bischen müssen<br />
auch wir uns anpassen."STINKER"gibt es immer und überall.<br />
sollen wir deswegen unseren garten aufgeben?nöööööööö,<br />
würde meine jüngste tochter jetzt sagen.<br />
mein garten ist mir hoch und heilig,und ich würde ihn nie aufgeben,nur weil einer meint er hätte die älteren rechte.<br />
ich schwimme mit dem strom.aber wenn es sein muss,auch mal dagegen.

Corina

  • Gast
Re : Kinderlärm
« Antwort #9 am: 03. Oktober 2003, 00:06:00 »
Hallo Andy, ich habe gar nicht gewußt das Kinder "Lärm" machen. Aber mit meinen 5 habe ich was das angeht auch einiges durch.Die Gesetzte hatte ich auch schon rausgesucht. Braucht man aber nicht.Kinder machen keinen Lärm. Nur die Eltern die ihre Kinder anbrüllen das sie ruhig sein sollen....! Laß dir mal ein dickes Fell wachsen und wenn die Kleinen es nicht übertreiben ist doch alles O.K.!

 

Online-Seminar am 23.06.2022: Nützlinge im Garten

Nützlinge im GartenViele Schädlinge können Sie mit Hilfe ihrer natür­lichen Gegenspieler in Schach halten. Gartenexpertin Angelika Laumann stellt Ihnen die wichtigsten Nützlinge vor und verrät, wie Sie die wertvollen Helfer in Ihren Garten locken.
mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Pflaumenbäume auslichten 
• Apfelmehltau entfernen 
• Steinobst nicht mehr mit Stickstoff düngen 
mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Mit Rasenschnitt mulchen
• Aufbauschnitt für Ranker
• Kohl ausreichend düngen
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Azaleen nach der Blüte zurückschneiden 
• Lieblingspflanzen durch Stecklinge vermehren 
• Zitruspflanzen umtopfen
mehr…

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen Kräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...

 

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für Wildbienen Wenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…