EigenheimerRechtsschutz Versicherungsleistungen ohne Wartzezeit

Forum

Autor
Thema: Waschbär  (Gelesen 3,048 mal)

Elke

  • Gast
Waschbär
« am: 24. Januar 2004, 17:29:00 »
Wir haben auf unserem Wochenendgrundstück wahrscheinlich einen Waschbären, ein ziemlich großes Tier(wie ein großer Spitz), er wühlt in den Resten und auf dem Kompost herum, eine Katze sah arg zerrupft aus. Letztens flüchtete das Tier auf eine Birke  und fauchte uns von oben an. So ganz richtig gesehen hab ich es noch nicht, nur immer auf der Flucht und die Spuren. Wenn es denn ein Waschbär ist, was muss man tun? Umweltamt? Jagdbehörde? Oder verzieht der sich wieder von allein? Im Winter ist die Siedlung fast unbewohnt, im Sommer wohnen etwa 150 Leute da. Wie sieht es mit Tollwut bei Waschbären aus? Danke für Antworten Elke

Elke

  • Gast
Re : Waschbär
« Antwort #1 am: 26. Januar 2004, 05:28:00 »
HansWurst- im Blutwurstverkaufen bist du besser! Oder biete doch Geräte zum Jäten und bunte-Gesellen-vertreiben an!<br />
E.<br />
Ich hatte mit einer ernsthaften Antwort gerechnet.

Andreas

  • Gast
Re : Waschbär
« Antwort #2 am: 31. Januar 2004, 20:58:00 »
Sie sollten "Ihrem Waschbären" - wenn es denn einer ist - seinen Aufenthalt in Ihrem Garten möglichst unerfreulich machen. Auf dem Kompost darf nichts liegen, was so ein Tier gern frißt (also insbesondere Früchte und Insekten). Machen Sie ggf. ein Gitter über Ihren Komposthaufen.<br />
Dann sind Waschbären relativ scheu - halten Sie sich so oft wie möglich, auch spätabends, in ihrem Garten auf. Sollten Sie Bekannte mit Hund haben, dann sollten Sie die häufiger in den Garten einladen, auf daß der Hund überall seinen Duft hinterläßt. Mit etwas Glück haut das Vieh dann von alleine ab.<br />
<br />
Waschbären sind keine heimischen Tiere, sie wurden aus Amerika eingeführt. Zwar ist die Jagd in Gartenanlagen verboten (also keine Fallen oder Schußwaffen, Gift verbietet sich eh von selbst), doch dürfte ein Gespräch mit einem Jäger vielleicht helfen, wirkungsvolle Wege zur Vergrämung des Tieres zu finden.<br />
<br />
Viel Glück<br />
<br />
Andreas

 

Gartenfreund Expertenwoche 2022

 

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Mischen Sie Anzuchterde selbst
• Artischocken frühzeitig aussäen
• Sprossen von der Fensterbank
mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Was tun bei Flechten und Moos an Stämmen?
• Schneiden Sie auf Astring
• Jetzt Edelreiser schneiden
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Stauden durch Wurzelschnittlinge vermehren
• Pflanzen von Schneelast befreien
• Zimmerlinden zum Blühen bringen
mehr…

Pflegeleichte Obstsorten

Resistente und robuste ObstsortenEin weiteres neues Buch in der „edition Gar­ten­freund“ ist der „Ta­schen­at­las resistente und robuste Obstsorten“ Darin sind 150 Obstarten und -sorten beschrieben, die sich durch hohe Wi­der­stands­kraft gegen­über Pflanzenkrank­hei­ten und Schaderreger aus­zeich­nen und sich speziell für den Anbau im Haus- und Kleingarten eignen.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – Saisonkalender Auch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…