Gartendialog 2023Gartendialog 2023
 

Fernseher im Gartenheim

Begonnen von Alexandra, 10. Januar 2005, 12:52:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Alexandra

Hallo an alle...<br />
Wir haben in unserem Kleingartenverein ein Problem der Zusammengehörigkeit. Der ( ziehmlich alte ) Vorstandsvorsitzende möchte das die Leute, egal ob Jung und Alt, sich am Wochenende im Gartenheim zum netten gemeinsamen Treffen einfinden... Was von der Idee ja auch ganz klasse ist... Aber die Umsetzung klappt gar nicht. Ich bin jetzt seit 5 Jahren dabei und mit meinen 28 Jahren schon eine mit der Jüngsten. Seit der letzten 2 Jahre sind nun doch die ein oder andere Familie dazugekommen... Seit Monaten wird nun also hinter verschlossener Hand darüber gesprochen einen Fernseher ins Gartenheim zu stellen um im Sommer z. B. Formel1, Fußballmeisterschaften oder jetzt auch im Winter Skisportarten zu schauen... Meine Frage ist also ob ein Fernseher ein guter Vorschlag wäre, oder nicht. Vielleicht hat ja manch einer Erfahrung. Also, ich danke im Vorraus   <br />
Gruß Alex

markus

Hallo Alexandra,<br />
<br />
für Sportveranstatungen oder große Ereignisse ist es bestimmt nicht schlecht, einen Fernseher auzustellen. Allerdings würde ich es nicht zur Normalität machen. Ihr wollt Euch ja nicht zum Fernsehen treffen, oder??<br />
Dann ist da noch die Frage der GEZ. Muß natürlich angemeldet sein (ausser es ist privat und ein tragbares Gerät, dann ist es schon über den Besitzer angemeldet!?!) und es sollte dann nur einem geschlossenen Kreis (Mitglieder) zugänglich sein. Ansosnten gibt es bestimmt so etwas wie Aufführungsgebühren. Bin mir da aber nicht sicher.<br />
Wir haben keinen Fernseher im Gemeinschaftshaus. Nur ein CD-Player.<br />
<br />
Viel Glück<br />
Gruß MArkus

Schreibliesel

Der Kauf und die Nutzung bedarf des Beschlusses der Mitgliederversammlung, denn die finanziellen Mittel gehören dem Verein. Dann sind da noch die Vorschriften, die von markus bereits erwähnt wurden zu beachten (GEZ). Ich weiß nicht wie groß euer Verein ist. Wenn ihr z. B. 120 Mitglieder hättet, dann müßte das Gartenheim ständig für alle geöffent, gepflegt (Reinigung, Kontrolle ob Türen verschlossen sind usw.) und gewartet werden. Darüber hinaus ergibt sich ein Stromverbrauch, der ebenfalls auf alle Mitglieder umgelegt werden müßte. Meistens wird dann bei solchen Zusammenkünften auch noch etwas getrunken und gegessen. Räumen wirklich alle Mitglieder wieder auf? Darüber hinaus müssen die Mitglieder, die nicht fern sehen wollen ebenfalls die Kosten mittragen. Aus meiner Sicht ist solch ein Vorhaben sinnfrei.

Norman

Hi,<br />
<br />
in unserem Verein läuft das folgendermaßen ab:<br />
Bei interssanten Fussbalspielen oder sonstigem, bringt ein Mitglied seinen Fernseher mit und alle sitzen bei mitgebrachten Getränken zusammen und schauen sich das Spiel an.<br />
Der wenige Strom, der dadurch verbraucht wird, geht mit auf die Vereinsrechnung und wird letztendlich von allen getragen.<br />
Das klappt wunderbar und bissher hat sich noch kein Pfennigfuchser wegen der paar Cent Energieaufwand aufgeregt.<br />
mfg Norman

Reinhard

Schreibliesel schrieb:<br />
"müssen Mitglieder, die nicht fern sehen wollen ebenfalls die Kosten mittragen. Aus meiner Sicht ist solch ein Vorhaben sinnfrei."<br />
<br />
Es geht mir nicht um den Fernseher, sondern ums Prinzip.<br />
Dann bist Du also auch gegen die Einrichtung eines Kinderspielplatzes? Denn Mitglieder, die keine Kinder haben, müssen "ebenfalls die Kosten mittragen."<br />
<br />
Es ist nun mal so im Verein: Es gelten Mehrheitsbeschlüsse, wenn sie nicht mit irgend welchen gesetzlichen bestimmungen kollidieren.<br />
<br />
Gruß Reinhard

Schreibliesel

Nun da liegst du etwas schief mit deiner Meinung Reinhard. Vielleicht kam es ja auch nur falsch rüber. Für mich gelten selbstverständlich die Mehrheitsbeschlüsse der Mitgliederversammlung! Habe ich auch mehrfach zum Ausdruck gebracht.  Allerdings wußte ich nicht, dass es hier nicht wirklich um das Fernsehgerät geht, sondern ums Prinzip. Ich bleibe aber bei meiner Meinung, dass man die Beschlüsse im Zusammenhang sehen muss. Bei 120 Mitgliedern ist es etwas komplizierter als bei 20 oder 30.  <br />
Die Fernsehgeschichte kann man nicht pauschal beurteilen. In jedem Verein gibt es unterschiedliche Interessen, die nicht zuletzt auch vom Alter der Mitglieder abhängig sind. Darüber hinaus muss ein Verein auch entscheiden, welche Anschaffungen wichtig sind und Vorrang haben. <br />
Ich persönlich bin gegen das Fernsehen im Garten, denn das kann ich täglich zu Hause. Den Garten will ich genießen mit allem was die Natur zu bieten hat. Dafür habe ich einen Garten. Aber auch das ist Ansichtssache. <br />
In diesem Sinne ... hast du schon die neugierigen Schneeglöckchen gesehn? Bei uns lugen die ersten bereits aus der Erde.

Gartendialog 2023

Gärtnern in Zeiten des Klimawandels – Herausforderungen und Lösungswege

Wir laden Sie ein zu einem Tag voller Ideen, Impulse und praktischer Tipps, um auch in der Zukunft mit Freude und Erfolg Ihren Garten zu bewirtschaften.

Der Garten-Dialog findet diesmal auf dem Gelände der Landesgartenschau in Fulda statt.

Seien Sie mit dabei!

Mehr Informationen & Anmeldung

Anzeige:
Floragard

Moderne Bewässerungssysteme

Moderne Bewässerungssysteme

Im Hochsommer stellen sich viele Gar­ten­freunde jedes Jahr aufs Neue die Frage, wie sich die Bewässerung im eigenen Garten automatisieren lässt. In diesem Seminar stellt Ihnen unser Referent Dr. Michael Beck pas­sende Bewässerungssysteme für den Klein­gar­ten, den Balkon und das Kleingewächshaus vor.

Mehr Informationen & Anmeldung

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Wenn Sie noch Platz auf Ihrem Gemüsebeet haben, können Sie jetzt Knollensellerie pflanzen, um im Herbst die aromatischen Knollen zu ernten.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…


Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet
und ab wann beginnt
die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für WildbienenWenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...