hk-pads-oben

Forum

Autor
Thema: nachbar spritzt herbizide  (Gelesen 7,746 mal)

anne

  • Gast
nachbar spritzt herbizide
« am: 06. September 2005, 21:37:00 »
hallo alle miteinander,

ich habe folgendes problem:
als eher ökologisch orientierte kleingärtnerin bin ich in unserem sehr konventionellen verein schon seit 10 jahren der stein des anstoßes.
z.b. wird von allen erwartet, daß der streifen schotterweg vor dem garten jederzeit frei von jeglichem "un"kraut zu sein hat.
die meisten machen´s sich einfach und spritzen alles ab. da ich das ablehne, zupf ich manchmal  mehr auf dem weg rum als in meinem eigenen garten.
soweit so schlecht.
der knaller ist folgender: heute stellte ich fest, daß mein rechter nachbar auf der grundstücksgrenze zu meinem garten herbizid verspritzt hat, d.h. ca. 50 cm der wiese auf meiner seite sind komplett verbräunt. ich muß dazu sagen, daß das verhältnis zu eben diesem nachbarn komplett gestört ist, reden zwecklos !
er hat auf seiner seite da ein (natürlich penibel gehacktes) beet mit einigen wenigen zwergsträuchern drin.
klar, meine wiese entspricht nicht seinem standard (ist kein englischer rasen sondern von allerlei kräutern durchsetzt, und wird auch nicht wöchentlich mit der nagelschere bearbeitet) aber sowas ist doch wohl nicht zulässig, oder ???
was kann ich tun ?

grüße, anne

p.s. ist nicht der einsatz von herbiziden in kleingärten überhaupt verboten ?

Uwe

  • Gast
Re : nachbar spritzt herbizide
« Antwort #1 am: 07. September 2005, 21:04:00 »
Hallo Anne
In BkleingG konnte ich nichts über Pflanzenschutzmittel finden, aber bei uns ist der gebrauch in der Gartenordnung verboten. Lese doch mal in eure Ordnung nach und prüfe mal die Unbedenklichkeit der Mittel nach. Spreche den Vorstand an, der ist verpflichtet, zu überprüfen, ob eine Gefährdung für Mensch und Tier besteht MfG Uwe

anne

  • Gast
Re : nachbar spritzt herbizide
« Antwort #2 am: 10. September 2005, 13:08:00 »
hallo uwe,

in unserer gartenordnung steht  nix zum thema herbizide, weder erlaubt noch verboten. aber auch wenn´s generell erlaubt sein sollte, darf er wohl doch nicht so ohne weiteres in meinem garten rumspritzen ?!? egal wie "unbedenklich" das mittel sein mag, meine wiese ist an den betreffenden stellen hinüber. was für auswirkungen es auf die in der wiese stehenden obstbäume hat, mag ich mir gar nicht vorstellen.
ich hab ihm jetzt gesagt, wenn er das nochmal macht, meld ich ihn beim vorstand (dürfte allerdings zwecklos sein, das sind alles so 150%ige). außerdem hab ich beim stadtverband angefragt, die sínd glaub ich etwas vernünftiger, hab allerdings noch keine rückmeldung.

gruß anne

Uwe

  • Gast
Re : nachbar spritzt herbizide
« Antwort #3 am: 10. September 2005, 20:47:00 »
Hallo Anne

Wenn er bei dir im Garten Pflanzen vergiftet hat, dann ist das Sachbeschädigung, das kann Angezeigt werden. Beim Stadtverband gib es bestimmt auch ein Fachberater, der kann dich über Herbizide aufklären. Für mich hört es sich jedenfalls gefährlich an. Sollte es für Mensch und Tier eine Gefärdung darstellen, darf er es nicht, ohne eine Schulung, aussprühen. Da ist dann in der Verantwortung, weil das kann auch Angezeigt werden.

Gruß Uwe

Uwe

  • Gast
Re : nachbar spritzt herbizide
« Antwort #4 am: 10. September 2005, 20:49:00 »
P.S Der Vorstand ist natürlich in der Verantwortung.

anne

  • Gast
Re : nachbar spritzt herbizide
« Antwort #5 am: 15. September 2005, 21:45:00 »
vom kreisverband hab ich jetzt die auskunft bekommen, daß herbizide im kleingarten prinzipiell verboten sind. das hab ich dem nachbarn nochmal schriftlich mitgeteilt, ich hoffe, jetzt ist ruhe.

tschüs, anne

 

Online-Seminar am 23.06.2022: Nützlinge im Garten

Nützlinge im GartenViele Schädlinge können Sie mit Hilfe ihrer natür­lichen Gegenspieler in Schach halten. Gartenexpertin Angelika Laumann stellt Ihnen die wichtigsten Nützlinge vor und verrät, wie Sie die wertvollen Helfer in Ihren Garten locken.
mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Pflaumenbäume auslichten 
• Apfelmehltau entfernen 
• Steinobst nicht mehr mit Stickstoff düngen 
mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Mit Rasenschnitt mulchen
• Aufbauschnitt für Ranker
• Kohl ausreichend düngen
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Azaleen nach der Blüte zurückschneiden 
• Lieblingspflanzen durch Stecklinge vermehren 
• Zitruspflanzen umtopfen
mehr…

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen Kräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...

 

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für Wildbienen Wenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…