Forum

Autor
Thema: Kleingärtnerische Gemeinnützigkeit  (Gelesen 12,465 mal)

Klaus-Peter

  • Gast
Re : Kleingärtnerische Gemeinnützigkeit
« Antwort #15 am: 04. April 2008, 17:55:00 »
nochmal: Will da vielleicht jemand Programme für teures Geld an den Verein bringen oder soll da ein vereinsfremder PC-Dienstleister her? PS.: Vielleicht sind ja auch Schreibmaschinen und Taschenrechner vor Jahren angefeindet worden als Gemeinnützlichkeitsschädlinge. Wer weiss das schon?
Als Schlussfeststellung: Wie viele Vereine haben eine Webseite und wer gestaltet und pflegt diese wohl und mit wessen PCs und und und?
So und nun sage ich hier: tschüss und wer mich etwas fragen will sag ich mal
Bis später - Klaus-Peter

Eckhard

  • Gast
Re : Kleingärtnerische Gemeinnützigkeit
« Antwort #16 am: 05. April 2008, 10:38:00 »
Liebe Diskutanten,
ist es verwerflich, einer Vermutung, warum ein Verband Bedenken geäußert hat, nachzugehen?
Einige Antworten bestätigen, das die Bedeutung der Beweislast unterschätzt wird.
Das Geheimnis - was tatsächlich der Grund war - kann nur ilex lüften.
Ich glaube aber trotzdem, für den Einen oder Anderen Denkanstösse geliefert zu haben
gruß eckhard.

Re(e)Bell

  • Gast
Re : Kleingärtnerische Gemeinnützigkeit
« Antwort #17 am: 06. April 2008, 22:47:00 »
Hallo,

"Die Anschaffung eines PC gefährdet die kleingärtnerische Gemeinnützigkeit"
und diese behauptet ein Stadtverband  !!
Na toll, was es dort für "Fachleute" gibt.

So einen Unsinn hab ich ja lange nicht mehr in diesem Forum gelesen.
Den Vorstand dieses Sradtverbandes einschl. Geschäftsführer (wenn es den dort gibt) sollte man schnellsten abwählen, wegen Unfähigkeit.

Dannach der nächst Unsinn hier im Forum.
 "Bei gemeinnützigen Vereinen darf die Buchhaltung nicht mit dem PC gemacht werden".

Schon mal was davon gehört, dass zu jeder Buchung auch ein Buchungsbeleg gehört ? Auf einem ordentlichen Buchungsbeleg gehören Angaben über die betroffenen Konten und die Bestätigung der rechnerischen und sachlichen Richtigkeit der Beträge. Dadurch läßt sich jede Buchung (aucvh berichtigte) nachvollziehen.
Das Finanzamt wird ohne zögern bestätigen, dass man die Buchführung natürlich am PC machen darf.

ilex

  • Gast
Re : Kleingärtnerische Gemeinnützigkeit
« Antwort #18 am: 07. April 2008, 07:22:00 »
Hallo (Re(3)Bell,

es ist in der Tat so, dass uns der geschäftsführende KV den Kauf eines PC zum Vorwurf macht - ohne aber, trotz mehrmaliger Nachrage, die rechtliche Grundlage dieser Behauptung zu nennen.
Wer nun glaubt, unser Kreisvorstand besteht aus
"alten Sä...", der irrt. Der Kreisrechnungsführer ist gerade mal Mitte 40 - und von Beruf Steuerfachgehilfe....!

Und nu kommst Du!


Wir erwarten jetzt noch die Beantwortung unserer entsprechenden Anfrage beim Bundesverband Deutscher Gartenfreunde. Allerdings dürfte u.E. die Antwort von dort nicht anders ausfallen wie die bisherigen Meinungen.

Ich werde berichten - freue mich aber auf weitere Meinungen dazu.


Schöne Grüße

ilex

Eckhard

  • Gast
Re : Kleingärtnerische Gemeinnützigkeit
« Antwort #19 am: 07. April 2008, 13:31:00 »

eine Ansammlung von markigen Worte bringt nichts.
Die probleme liegen oft im detail.
Viele Arbeiten lassen sich am PC leichter machen  - Rechnungs- u Mahnwesen , online Überweisungen und Abbuchen , Schriftverkehr, Vereinsorganisation.


Bei der steuerlichen B. sieht es schon anders aus.
Ein Kassenbuch: schaltet ihr immer erst den PC ein, wenn Kassen ein und ausgänge sind?
Bankbuch: versuch doch mal die Salden der Kontoauszügen mit den Salden deiner PC Buchhaltung in Deckung zu bringen. Da ist der PC ein Zeitfresser.
Die brauchbaren Buchfür-programme sind rar. Die meißten Vereinsprogramme  können 100  unterschiedliche personenbezogene Daten bearbeiten, aber versuch mal damit online banking abzugleichen.

Die Arbeit wird am Pc nicht leichter, sondern mehr, wenn man das falsche Programm hat. mit exel kann man Daten erfassen und verwalten aber keine differenzierten Berichte schreiben und nicht überweisen. Es müssen also wieder mühsam und fehlerbehaftet Zahlen übertragen werden.

Hans

  • Gast
Re : Kleingärtnerische Gemeinnützigkeit
« Antwort #20 am: 07. April 2008, 18:34:00 »
Hallo Freunde,

ich versteh`s nicht: Da kauft sich ein (hoffentlich selbständiger!) gemeinnütziger Verein einen Computer (hoffentlich nach rechtmäßigem Mitgliederbeschluss und ordentlicher Finanzierung!, um seine Verwaltungsaufgaben erledigen zu können.
Genau dasselbe haben wir im vorigen Jahr auch getan - und dann dazu das nicht gerade billige Verwaltungsprogramm des Verbandes erworben.
Wo ist denn das Problem?
Wenn unser Stadtverband jetzt sagen würde:"Damit gefährdet Ihr Euren Gemeinnützigkeitsstatus", dann würde ich ihnen antworten: "Was geht Euch das denn an? Das entscheiden wir immer noch selber!"

Aber gottseidank haben wir es in unserem Stadtverband nicht mit solchen Deppen zu tun!

Solche "markigen" Worte, lieber Eckhard, sind manchmal nötig, um diesen Apparatschiks ihre Grenzen aufzuzeigen.
Schon mal was von Verbandsdemokratie gehört?
Nicht alles gefallen lassen!

Grüße von Hans



Eckhard

  • Gast
Re : Kleingärtnerische Gemeinnützigkeit
« Antwort #21 am: 07. April 2008, 22:33:00 »
..Jeder ist frei in seinen Entscheidungen, auch wenn sie eventuell naiv und dumm sein  könnten.

kein Mensch hat etwas gegen das Beschaffen von Computern .

Einem differnzierten Einwand sollte man nicht pauschal abtun  .

stenlikuet

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 1
Re: Kleingärtnerische Gemeinnützigkeit
« Antwort #22 am: 12. September 2022, 10:35:08 »
Könnte es an den elektronischen Geräten oder ihren Treibern liegen? Wenn ich irgendwelche Geräte einrichten würde, würde ich als erstes auf die Stabilität und die Versionsaktualisierung der Treiber achten. Sie können jederzeit die neuesten Updates von der Kaspersky Security Data Escort Adapter driver-Website herunterladen, ich denke, das würde helfen! Wenn ja, schreiben Sie in den Kommentaren, ob Sie die Seite in den Griff bekommen haben? Das habe ich sehr schnell getan, denn die Schnittstelle

 

Online-Seminar am 25. Oktober: Besondere Obstarten – von Kaki bis Felsenbirne

Besondere Obstgehölze Seien Sie dabei, bei unserem Online-Seminar am 25. Oktober. Wir stellen Ihnen Obstarten vor, die weniger verbreitet oder neu im Handel sind und gerade mit Blick auf den Klimawandel spannend für Haus- und Kleingärtner sind.
mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Gartenkalender 2023

Gartenkalender 2022 Der Gartenkalender 2023 bietet wieder jedem Garten­freund eine Fülle aktueller Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Tipps und Tricks rund um den Garten, Praxisratschläge, Neuheiten aus der „grünen“ Branche und traditionserprobtes Gärtnerwissen. Kompakt und verständlich geschrieben von Garten­kennern für Praktiker.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Bei Neupflanzung auf den Boden achten
• Kiwis ausreichend nachreifen lassen
• Ein Tauchbad für die Lagerung von Äpfeln
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Beete winterfest machen
• Wintersteckzwiebeln stecken
• Porree nicht mehr düngen
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Herbstblüher für Insekten
• Falllaub darf bleiben
• Jetzt Zierlauch stecken 
mehr…

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.

Hurra! Ich habe einen Kleingarten. Ideal für Neupächter!
2. Auflage ab jetzt erhältlich.

Auf über 100 Seiten bleiben keine Fragen zum Gärtnern im Verein, zum Anbau von Obst und Gemüse, Ziergehölzen oder Wasser im Garten offen.

         mehr…