Forum

Autor
Thema: Birnen wachsen in den Himmerl  (Gelesen 5,520 mal)

Dirk Engelmann

  • Gast
Birnen wachsen in den Himmerl
« am: 27. Juli 2008, 11:48:00 »
Wir haben 2007 einen Kleingarten übernommen, u.a. mit einem schlank gewachsenen, wohl älteren Birnenbaum. Der Baum hat(te) Birnenrost.Wie im letzten Jahr, so auch dieses Jahr: Sämtliche Birnentriebe sind auf der Oberseite der Äste, wachsen normal(Richtung Himmel), und haben sie Ihr Gewicht erreicht, brechen sie ab. An dem Baum hängt keine Birne, alle wachsen stehend.
Wer weiss einen Rat?? Vorab Danke für einen Tip!

Rainer Forbriger

  • Gast
Re : Birnen wachsen in den Himmerl
« Antwort #1 am: 12. August 2008, 22:01:00 »
Hallo !

Den Birnbaum kannst du verjüngen.
Der Abwurfwinkel wird mit 90-100° angegeben.
Verjüngte Bäume müssen über mehrere Jahre nachbehandelt werden, damit sich das Gleichgewicht zwischen Wurzel und Krone einspielen kann.
Kräftige, in Verlängerung der Leitäste stehende Triebe wählt man für den Gerüstaufbau als Leittriebe aus.
Alle übrigen Triebe werden untergeordnet bzw. auf den Oberseiten der Äste entfernt, wenn sie nicht als Bekleidholz dienen sollen.

Die ganze Arbeit würde sich lohnen, wenn der Birnenrost nicht wäre.

Wenn du im Spätherbst roden würdest, bietet sich Kernobst wegen der Bodenmüdigkeit an.
Je nach Höhenlagen z.B. Sauer-, Süßkirsche oder Pfirsich.
Bei Süßkirsche ist meist eine Befruchtersorte im Umfeld erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Forbriger

Rainer Forbriger

  • Gast
Re : Birnen wachsen in den Himmerl
« Antwort #2 am: 13. August 2008, 09:00:00 »
Berichtigung

Sauer-, Süßkirsche oder Pfirsich zählt man natürlich zum Steinobst.

Rainer Forbriger

Dirk

  • Gast
Re : Birnen wachsen in den Himmerl
« Antwort #3 am: 13. August 2008, 18:24:00 »
Superherzlichen Dank für die Info! Hatt schon nicht mehr mit nem Feedback gerechnet.hab ne Menschen gefragt, keiner konnte mir eine Aussage geben...viele meinten spaßhalber:ich solle mit den Birnenfotos Geld machen..... umso erfreuter bin ich über die sehr gut beschriebene Nachricht! Danke nochmals Rainer!!Andrea+Dirk aus GE

Elena

  • Gast
Re : Birnen wachsen in den Himmerl
« Antwort #4 am: 29. April 2009, 08:22:00 »
Schade, dass ich den Beitrag erst heute entdeckt habe. Ich hoffe, der Baum steht noch.
Gegen Birnengitterrost half bei mir nur das Entfernen von Wachholdergewächesen im Umkreis der Birnenbäume. Auf denen überwintert der Erreger des Birnengitterrostes. Bereits im ersten Jahr nach der Entfernung war eine deutliche Besserung erkennbar. Heute, nach 3 Jahren ist fast nichts mehr zu erkennen. --- Allerdings kann ich meine Nachbarn nicht auffordern, ihre Wachholdergewächse zu entfernen.

dirk

  • Gast
Re : Birnen wachsen in den Himmel
« Antwort #5 am: 29. April 2009, 17:37:00 »
Hallo Elena.. und danke für die nachricht.. wir haben den Baum letztes Jahr entfernt, da ich, einen tip bekam der sinnvoll war.. es war ein echtes phänomän, die birnen wuchsen gen Himmel und nach erreichen des bestimmten gewichtes brachen sie dann ab... und somit gabs exakt eine birne zum verspeisen.. nun steht ein kirschbaum dort und wächst in ruhe vor sich hin.. beste Grüsse aus GE, und Danke nochmals für die nachricht.. Dirk

 

Online-Seminar, 30.01.2023

Permaveggies — die Mehrjährigen im Gemüsebeet

Die meisten Gemüsearten sind einjährig. Es gibt aber auch eine große Vielfalt von mehr­jährigen Gemüsearten – etwa Meer­rettich oder Winterheckenzwiebeln. In unserem Vortrag erfahren, welche Arten Sie – einmal gepflanzt – viele Jahre beernten können.

Mehr Informationen & Anmeldung

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Bohnenkraut ist das i-Tüpfelchen für Bohnengerichte. Während das klassische Bohnenkraut einjährig ist, müssen Sie das Winter-Bohnenkraut nur einmal pflanzen.

mehr…

Gartenkalender 2023

Gartenkalender 2022 Der Gartenkalender 2023 bietet wieder jedem Garten­freund eine Fülle aktueller Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Tipps und Tricks rund um den Garten, Praxisratschläge, Neuheiten aus der „grünen“ Branche und traditionserprobtes Gärtnerwissen. Kompakt und verständlich geschrieben von Garten­kennern für Praktiker.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Mulchschicht als Frostschutz
• Schadkontrolle durchführen
• Erdbeerpflanzen vor strengen Frösten schützen
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Rhabarber zum Treiben vorbereiten
• Artischocken schützen
• Passt der pH-Wert?
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Kleingartenwesens. Die Verbandszeitschrift des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwerpunktthemen.

mehr...

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Kuhschellen aussäen
• Weihnachtsnarzissen vortreiben
• Fruchtschmuck für draußen
mehr…