Forum

Autor
Thema: Auflagenrechte-Handel  (Gelesen 7,325 mal)

falbe

  • Gast
Auflagenrechte-Handel
« am: 20. April 2009, 18:11:00 »
Es gibt doch den Emissionsrechte-Handel. Genauso könnte es doch bei den Auflagen sein. Für das Recht gegen die KGO zu verstoßen, müsste man dann jährlich an den Verein eine bestimmte Gebühr bezahlen. Diese Auflagen (in Preisen)erhöhen damit den jährlichen Gesamtpreis des Kleingartens. Ein etwaiger  Nachpächter müsste sich dann entscheiden, enweder einige Auflagen erfüllen, dann sinkt der jährliche Preis oder die Verstösse weiter mitbezahlen, sie gehen dann in seinen Besitz über.

Markus

  • Gast
Re : Auflagenrechte-Handel
« Antwort #1 am: 21. April 2009, 13:02:00 »
Ist es sehr heiß bei Euch??? ;-)
*lol*

falbe

  • Gast
Re : Auflagenrechte-Handel
« Antwort #2 am: 22. April 2009, 13:09:00 »
ja sehr ! Auf jeden Fall könnte mit einer Gebührenordnung Willkür seitens Vorstände sauber bekämpft werden. Kleingärtner hätten dann eine transparente Grundlage zur Steuerung ihrer Kosten. Da würde dann z.b. drinstehen: Apfelbaum 4m hoch : Gebühr 50 Euro/Jahr
Apfelbaum 5m hoch : Gebühr 75 Euro/Jahr
Hecke 2m : Gebühr 50 Euro/Jahr
Gruß Falbe

gino

  • Gast
Re : Auflagenrechte-Handel
« Antwort #3 am: 22. April 2009, 19:43:00 »
Beaerbeitungskosten für die Sonderwünsche der einzelnen Gartenfreunde...
Dafür müssten ja mindestens 2 Hauptamliche eingestellt werden, um diesen Nonsens durchzusetzen. Ob die wohl für 25 € die Stunde arbeiten??? Macht ja aber nichts, soll ja alles umgelegt werden.
Warum müssen solche Gartenfreunde überhaupt einen Garten nehmen, es passt doch eh alles nicht. Oder war es ein verspäteter Aprilscherz?
Bei soviel Langeweile kann ich nur zur aktiven Mitarbeit im Vorstand raten.
gino

gino

  • Gast
Re : Auflagenrechte-Handel
« Antwort #4 am: 22. April 2009, 20:20:00 »
Ich hätte noch ne bessere Idee: da ich Radfahrer bin, spare ich ja Unmengen an Geschwindigkeit- bei jeder Fahrt bestimmt 70km/h. Kann ich dir die nicht andrehen, du könntest dann mit einem Affenzahn durch die Gegend rauschen. Und bestimmt gibt es noch mehr Leute hier im Forum, die dir km abgeben?? gino

falbe

  • Gast
Re : Auflagenrechte-Handel
« Antwort #5 am: 23. April 2009, 12:46:00 »
Aber Hallo, genau, damit verbunden ein jährliche Schätzung (bringt 50 €) . Die Gebühren könnten direkt an die Bezirksverbände gehen. Abkassiert wird bei der Schätzung. Wichtig wäre natürlich eine transparente Gebührenordnung, um Willkür auszumerzen. Profi-Schiedsrichter bringen\'s halt
Gruß falbe

gerhard

  • Gast
Re : Auflagenrechte-Handel
« Antwort #6 am: 23. April 2009, 14:15:00 »
"Zwei Ding sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
 Albert Einstein

falbe

  • Gast
Re : Auflagenrechte-Handel
« Antwort #7 am: 23. April 2009, 15:48:00 »
Was ist dümmer ?

1. Der Schätzer verlangt, daß ein zu hoher Apfelbaum gefällt werden muß

2. Der Schätzer verlangt eine jährliche Gebühr für den Verstoß der KGO . Der Schätzer wird Profi , Der Gärtner kann durch andere Bewirtschaftung i.nä. J. die Kosten drücken, die Vorstände werden entlastet. Die Landesverbände aktualisieren jährlich die Geb.O.
Übergänge zw. Vorpächter und Nachpächter sind viel reibungsloser möglich

Bitte eigene Sprücher erfinden "Gerhard"
Einstein passt nicht in einen Kleingarten, äh oder hatte der etwa doch einen ?

Gruß
falbe

eckhard

  • Gast
Re : Auflagenrechte-Handel
« Antwort #8 am: 23. April 2009, 20:41:00 »
Prima falbe!
In beinahe jedem Gartenverein wird gegen Gleichbehandlung verstoßen - bei Pächterwechsel kommt die große Abrechnung.
Nur weil der Vorstand jahrzehntelang seine Aufsichtspflicht (Einhaltung des BKleinGaG) verletzt, muss bei Pächterwechsel plötzlich sehr viel gemacht werden - Der Nachbar, der seinen Garten nicht abgibt darf mit gleicher Gartengestaltung unbehelligt weitermachen...

Da kommt dein Vorschlag gerade recht.


Markus

  • Gast
Re : Auflagenrechte-Handel
« Antwort #9 am: 23. April 2009, 23:05:00 »
Sowas nennt man Bestandschutz!

Aber ansosnten gefällt mir der Thread. ;-)
Gruß Markus

eckhard

  • Gast
Re : Auflagenrechte-Handel
« Antwort #10 am: 24. April 2009, 10:07:00 »
mitnichten markus -

Bestandschutz  regelt ja gerade den Bestand über den Pächterwechsel hinaus.

 

Online-Seminar, 30.01.2023

Permaveggies — die Mehrjährigen im Gemüsebeet

Die meisten Gemüsearten sind einjährig. Es gibt aber auch eine große Vielfalt von mehr­jährigen Gemüsearten – etwa Meer­rettich oder Winterheckenzwiebeln. In unserem Vortrag erfahren, welche Arten Sie – einmal gepflanzt – viele Jahre beernten können.

Mehr Informationen & Anmeldung

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Bohnenkraut ist das i-Tüpfelchen für Bohnengerichte. Während das klassische Bohnenkraut einjährig ist, müssen Sie das Winter-Bohnenkraut nur einmal pflanzen.

mehr…

Gartenkalender 2023

Gartenkalender 2022 Der Gartenkalender 2023 bietet wieder jedem Garten­freund eine Fülle aktueller Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Tipps und Tricks rund um den Garten, Praxisratschläge, Neuheiten aus der „grünen“ Branche und traditionserprobtes Gärtnerwissen. Kompakt und verständlich geschrieben von Garten­kennern für Praktiker.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Mulchschicht als Frostschutz
• Schadkontrolle durchführen
• Erdbeerpflanzen vor strengen Frösten schützen
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Rhabarber zum Treiben vorbereiten
• Artischocken schützen
• Passt der pH-Wert?
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Kleingartenwesens. Die Verbandszeitschrift des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwerpunktthemen.

mehr...

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Kuhschellen aussäen
• Weihnachtsnarzissen vortreiben
• Fruchtschmuck für draußen
mehr…