Kinder im Kleingarten unerwünscht ?

Begonnen von DerAsperger, 10. Juni 2015, 21:10:41

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

DerAsperger

Hallo Gartenfreunde, als Großeltern von 3 Kindern (7, 8 und 10 J.a.) bekommen wir ab und zu Besuch von denen in unserem Kleingarten (Gemeinschaft der Gartenfreunde Asperg e.V.). Es kommt nicht so oft vor, trotzdem kommt es immer zu Streitigkeiten mit den Nachbarn (ein älteres Rentnerpaar), die die spielenden oder im Wasser planschenden Kinder zu laut finden. Auch die selten benutzte Trampoline, die unser Sohn (auch Vereinsmitglied) aufgebaut hat, finden sie als "verbotenes" Spielzeug in einer Kleingartenanlage. Sie sind der Meinung, dass die Gärten die Oase der Ruhe sein sollten und Kinder hier nichts zu spielen haben. Wie ist Eure Meinung dazu ? Sollen die Kleingartenanlagen den Friedhöfen gleichen ?

eden

Ich kann dir leider keinen juristischen Rat geben, aber mich regen solche Leute einfach nur auf. Dann wundern sich die Leute noch, dass so wenig Kinder geboren werden...Ich würde versuchen sie zu ignorieren. Kinder sind Kinder und sie haben einen natürlichen Spieltrieb, den sie auch gern im Garten ihrer Großeltern ausleben dürfen!

Hardy

Hallo Gartenfreund Asperger,
da Ihr in einem e.V. Mitglied seit, gibt es sicher auch eine Vereins- bzw. Gartenordnung.Die erlaubte Erholungsnutzung der Pachtsache schließt das Recht des Pächters ein, den Kleingarten im Rahmen gesetzlicher und vertraglicher Regelungen zu gestalten und sich darin u.a. auch mit den Enkeln zu beschäftigen oder gar ihnen Wissen über Pflanzen usw. zu vermitteln. Oberster Grundsatz ist die Verpflichtung zur gegenseitigen Achtung und Rücksichtnahme. Redet nochmal mit dem Rentnerehepaar, dass ihr auf Eure Enkel hinsichtlich Lärm Einfluss nehmt. Aber der Garten ist auch für Kinder da.
Und andererseits wird auch Lärm durch den Betrieb von elektrisch - oder benzinbetriebenen Gartengeräten gemacht. Das muss jeder Gartenfreund innerhalb der vorgegebenen Zeiten tolerieren.
Es gibt auch einen Vorstand, wo man um Rat fragen kann.

Hardy aus Sachsen

Hardy

Sehr interessant betreffs Kinderlärm generell!
http://www.cbh.de/News/Verwaltung-Wirtschaft/2014/OVG-NRW-bekraeftigt-die-Privilegierung-von-Kinderlaerm-auf-Spielplaetzen

DerAsperger

Vielen Dank für Eure Beiträge.

Blümchen

Man sollte höchstens darauf achten, dass die Kinder zur Mittagsruhe nicht zu laut sind. Ansonsten finde ich die Beschwerde des Renterehepaares nicht gerechtfertigt.

Wafty

Ich kann auch nur empfehlen, dass ihr euch abzusichert indem ihr in eure Vereins- bzw. Gartenordnung schaut. Steht dort nichts außer der Mittagszeit, seid ihr auf der sicheren Seite und könnte dem Rentnerehepaar das mitteilen. :-)

Primel

Wie schon angedeutet wurde, würde ich auf die Ruhezeiten achten. Außerhalb müssten die Nachbarn ein gewisses Maß an Lärm dulden. Natürlich sollte man aber darauf achten, dass die Kinder es nicht übertreiben mit dem Lärmpegel.

sasha

Bei uns ist es ähnlich blos dass der Spielplatz an der Rückseite des Hauses ist also müssten die Kleinen erst ums ganze Haus herum und dann die Einfahrt runter laufen, ein Weg von ca. 50m.

OlafBinn

Sowas ist sehr Schade.. Kinder sollte man spielen lassen!

SailorGardener

Kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Wenn es so sein sollte, dann hätte man das schon vor dem Einzug deutlich machen müssen. Nachträglich finde ich das einfach nur extrem dreist.

boernie53

Ist Kinderlachen nicht das Schönste, was man sich vorstellen kann? Es ist toll, wenn man in strahlende Kindergesichter sehen kann?
Leider gibt es immer wieder solche verbohrten Betonklötze, die das nicht ertragen können. Manchmal sind sie selber Kinder- oder Enkellos. Dann bricht der Neid hervor.
Last die Kinder spielen

Nostradamus

Fragtvdoch mal eure Nacxhbarn ,in welchen Jahrhundert sie leben .Sowas haben wir auch als Nachbarn.Denen habe ich den Marsch gelasen.Der Bundesvorstand und alle in der Hirachie untergeordnete Institutionen fördern und förden den Bau von Spielplätzen in den Vereinen und da kommen solche alten Griesgrame und stellen sich gegen Kinder.Wir sind auch beide Mitte 70,aber Kinderlärm hat uns noch nie gestört.Und wenn im Verein Ruhezeiten angeordnet sind ,sind die Eltern oder Grosseltern in der Pflicht

Rollo

Die Aussage meines Vorredners kann ich absolut unterschreiben. Es ist doch wunderschön, dass die Kinder sich am Wasser oder im Garten vergnügen und nicht nur vor der Klotze hängen. Unglaublich, dass man dagegen etwas haben kann  >:(

Beadayn1986

Echt verrückt ...

Vielleicht sollten die dann lieber in den Wald gehen wo keine andere Menschen sind  ;)

Online-Seminar am 18.06.2024

Wassermanagement im Kleingarten

Gießwasser wird im Sommer immer rarer, denn Trockenperioden nehmen zu. Tanja Matschinsky erläutert die Grundlegendes zum Gießen im Klimawandel, stellt Bewässerungsarten vor und gibt Tipps zum Wassersparen im Garten.

Mehr Informationen 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...