hk-pads-oben

Forum

Autor
Thema: Stromanbieter wechseln  (Gelesen 9,051 mal)

fertuz

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 15
Stromanbieter wechseln
« am: 21. Januar 2017, 02:40:28 »
Hallo Community,

ich bin schon seit 10 Jahren bei denselben Stromanbieter, will jetzt aber keinen Namen nennen. Am Anfang war alles schön und gut, mittlerweile ist der Strom aber ziemlich teuer geworden. Ich denke mir das es auch billiger geht.

Da habe ich einen Vergleich gefunden und viele Anbieter sind günstiger im Vergleich zu meinem. Welcher ist aber nicht nur günstig, sondern auch seriös? Ich will nicht nach ein paar Monaten auf einmal das doppelte zahlen müssen, würde mich deswegen über Ratschläge sehr freuen

Gruß an alle

melanie_k

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 1
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #1 am: 02. Februar 2017, 17:06:24 »
Hallo!
Also ich bin jetzt auch schon länger beim selben Anbieter, habe aber einen super Tarif.
Ich würde meine Suche nicht nur auf die Vergleichsportale beschränken, schau was du sonst noch findest. Falls dir ein Anbieter zusagt, sieh dir auf der Homepage die verschiedenen Tarife an. Falls du einen Vertrag abschließt, dann achte auf die Vertragsdauer. Normalerweise bekommt man immer einen Neukundenrabatt und dann könntest du ja nach einem Jahr wieder wechseln.
Oft findet man auf den Seiten der Anbieter auch einen Tarifkalkulatur, da kannst du dir gleich berechnen wie viel du für deine Wohnung oder dein Haus zahlen müsstest.
Hoffe ich konnte deine Fragen beantworten.
Liebe Grüße,
Melanie

Monique

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 2
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #2 am: 10. Februar 2017, 05:09:38 »
Ich würde dir auch raten einfach mal zu googlen, statt einfach nur die Vergleichsportale durch zu gehen. Viele Stromanbieter findest du dort gar nicht. Geh direkt auf die Seiten und schau dir da die Vergleiche an. Wenn du nicht jährlich wechseln und von Stromanbieter zu Stromanbieter springen  möchtest, um jedes Jahr den Neukundenrabatt abzugreifen, kann ich dir nur empfehlen auf niedrige Verbrauchsrpeise auch ohne den Neukundenrabatt zu achten. Ich bin bei pullstrom. War für mich der günstigste Anbieter  + auch noch Ökostrom. Wenn du einen Anbieter hast, der in die engere Auswahl kommt, schau dir doch einfach Kundenbewertungen im Internet an. Dafür haben wir es doch. :)

Viele Grüße
Monique

MelissaPaul

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 7
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #3 am: 23. Februar 2017, 13:22:00 »
Habe damals Verivox genutzt um meinen Anbieter zu wechseln und würde es nicht wieder tun. Die Vorteile waren am Ende dann doch nicht allzu hoch. Ist aber gut um eine kleine, erste Übersicht der Anbieter auf dem Markt einzufangen.

Nurreacuot

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 8
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #4 am: 09. März 2017, 10:00:33 »
Also ich habe mich ehrlich gesagt noch nie mit diesem Thema auseinandergesetzt aber das scheint ja wohl recht lukrative zu sein

Landberg

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 5
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #5 am: 13. März 2017, 19:52:30 »
Ich habe meinen Anbieter durch check24 gefunden und bin sehr zufrieden damit!

fertuz

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 15
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #6 am: 15. März 2017, 12:53:51 »
Danke allen fur die Antworten, hat geholfen :)

Himper

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 15
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #7 am: 27. März 2017, 13:24:06 »
Wir haben erst bei uns gewechselt. Das lohnt sich echt, was ich anfangs gar nicht gedacht hatte. jedenfalls haben wir erst einen Strompreisvergleichsrechner genutzt und uns dann dort den besten Anbieter herausgesucht. Der Wechsel war auch total unkompliziert. Ich kann es jedem sehr ans Herz legen, sich da ein wenig näher zu informieren

Youstelying

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 3
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #8 am: 04. April 2017, 13:27:27 »
Oha, hätte ich gar nciht gedacht, dann sollte ich mich doch mal mehr damit beschäftigen ...

thinksoMuch

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 15
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #9 am: 17. April 2017, 10:14:14 »
Schönen guten Tag!

Natürlich wäre es eine Möglichkeit den Strom-Anbieter zu wechseln, allerdings muss man da schon dazu sagen, dass das unter Umständen nicht das einzige Problem an den hohen Stromkosten ist.

Eventuell kannst du auch mit einem Umstieg auf LEDs weiter Kosten sparen.

Leamaband

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 8
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #10 am: 24. Mai 2017, 14:44:44 »
Das sollten eigentlich viel mehr Leute auf dem Schirm haben - wir sparen auch jährlich etwa 150 bis 200 Euro dadurch, dass wir gewechselt haben

Afterew

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 6
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #11 am: 24. Mai 2017, 20:57:44 »
Respekt, bei uns sind es vielleicht gerade mal 10 EUro im Monat. Ich meine das ist immer noch mehr als die meisten mit ihren Stromsparglühbirnen sparen ;)

DieRingelblume

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 22
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #12 am: 24. Mai 2017, 21:01:43 »
Womit man auch ordentlich Geld sparen kann: Großverbraucher aus dem Haushalt verbannen. Vor allem alte Kühlschränke sind richtige Stromfresser. Peu a peu auf LED umstellen ist auch wichtig.

Gartenliebhaber12

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 29
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #13 am: 25. November 2017, 15:35:37 »
Ich vergleiche auch ab und an auf relevanten Plattform die Anbieter. Teilweise siehts erst einmal günstiger aus, passt sich aber letztendlich trotzdem an den aktuellen Tarif an. Dennoch kann man sparen und alle 2 Jahre wechseln, um von den Boni zu profitieren.

Jippie

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 33
Re: Stromanbieter wechseln
« Antwort #14 am: 28. November 2017, 07:43:50 »
Mann kann da echt so unglaublich viel Geld sparen! allerdings muss man früh genug ans Abmelden denken und das ist bei vielen wohl ein Problem  ;D

 

Online-Seminar am 23.06.2022: Nützlinge im Garten

Nützlinge im GartenViele Schädlinge können Sie mit Hilfe ihrer natür­lichen Gegenspieler in Schach halten. Gartenexpertin Angelika Laumann stellt Ihnen die wichtigsten Nützlinge vor und verrät, wie Sie die wertvollen Helfer in Ihren Garten locken.
mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Pflaumenbäume auslichten 
• Apfelmehltau entfernen 
• Steinobst nicht mehr mit Stickstoff düngen 
mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Mit Rasenschnitt mulchen
• Aufbauschnitt für Ranker
• Kohl ausreichend düngen
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Azaleen nach der Blüte zurückschneiden 
• Lieblingspflanzen durch Stecklinge vermehren 
• Zitruspflanzen umtopfen
mehr…

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen Kräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...

 

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für Wildbienen Wenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…