Forum

Autor
Thema: Umfrage zu Pachtinstrumenten  (Gelesen 1,960 mal)

verbandsfrei

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 72
Umfrage zu Pachtinstrumenten
« am: 07. April 2017, 11:29:45 »
Liebe Forums-Mitglieder,

im Rahmen meines Studiums möchte ich mich in naher Zukunft eingehender mit den Pachtverhältnissen im Kleingartenwesen beschäftigen und würde dafür gern die bei euch, in euren Vereinen und Verbänden verwendeten Instrumente und vorliegenden Zusammenhänge abfragen.
Da ein Teil der Ausarbeitung bestimmt auch psychologische Betrachtungen sein werden, bitte ich euch, die folgenden Fragen unbedingt genau in der Reihenfolge abzuarbeiten, wie ich sie gestellt habe. Also, los geht's:

1. Aus dem Stand heraus und ohne auf den Unterpachtvertrag zu schauen: Von wem haben Sie Ihre Parzelle bzw. Ihren Garten gepachtet? Wer ist Ihr Verpächter und Vertragspartner im Unterpachtvertrag?

2. Gehört ihr Verein zu einem Verband?

2.1. Wenn "ja" bei 2.: Sind sie selbst persönlich Mitglied in diesem Verband?

2.2. Wenn "ja" bei 2.: (absolut freiwillig Angabe!) Welchem Verband gehört ihr Verein an?

3. Schauen Sie jetzt auf Ihren Unterpachtvertrag: Wer ist laut Vertrag Verpächter - Ihr Verein, der Verband oder wer sonst?

4. Wie ist Ihr Verein in die pachtrechtlichen Beziehungen eingebunden? Ist der Verein Zwischenpächter, d. h. der Verein pachtet selbst und verpachtet an die einzelnen Unterpächter weiter (wenn ja, von wem pachtet der Verein)? Oder ist der Verein vom Verpächter nur bevollmächtigt, für diesen die Unterverpachtung vorzunehmen (wer ist der Verpächter und Vollmachtgeber)?

5. Wer trägt die Pacht für leerstehende Gärten? Oder anders gefragt: wer trägt die Differenz zwischen tatsächlich eingenommenen Pachtgeldern der einzelnen Unterpächter und der an den Verpächter/Bodeneigentümer abzuführenden Summe?

6. Wer trägt die Kosten, die rund um die Kleingartenanlage anfallen, insbesondere Kosten der laufenden Pflege von Gemeinschaftsflächen sowie der Rechtsverfolgung gegen Unterpächter, denen gekündigt werden musste? Wer ist Kläger in einem entsprechenden gerichtlichen Verfahren (Herausgabe und Räumung der Parzelle)?

7. Wer trägt die Kosten für die Beräumung von Parzellen, wenn der herausgeklagte Unterpächter nicht herangezogen werden kann?

Die Antworten wären für mich sehr interessant, weil ich damit bereits vor Beginn der eigentlichen Ausarbeitung die grobe Richtung erkennen kann.

Vielen Dank im Voraus!
verbandsfrei

 

Online-Seminar, 30.01.2023

Permaveggies — die Mehrjährigen im Gemüsebeet

Die meisten Gemüsearten sind einjährig. Es gibt aber auch eine große Vielfalt von mehr­jährigen Gemüsearten – etwa Meer­rettich oder Winterheckenzwiebeln. In unserem Vortrag erfahren, welche Arten Sie – einmal gepflanzt – viele Jahre beernten können.

Mehr Informationen & Anmeldung

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Bohnenkraut ist das i-Tüpfelchen für Bohnengerichte. Während das klassische Bohnenkraut einjährig ist, müssen Sie das Winter-Bohnenkraut nur einmal pflanzen.

mehr…

Gartenkalender 2023

Gartenkalender 2022 Der Gartenkalender 2023 bietet wieder jedem Garten­freund eine Fülle aktueller Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Tipps und Tricks rund um den Garten, Praxisratschläge, Neuheiten aus der „grünen“ Branche und traditionserprobtes Gärtnerwissen. Kompakt und verständlich geschrieben von Garten­kennern für Praktiker.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Mulchschicht als Frostschutz
• Schadkontrolle durchführen
• Erdbeerpflanzen vor strengen Frösten schützen
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Rhabarber zum Treiben vorbereiten
• Artischocken schützen
• Passt der pH-Wert?
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Kleingartenwesens. Die Verbandszeitschrift des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwerpunktthemen.

mehr...

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Kuhschellen aussäen
• Weihnachtsnarzissen vortreiben
• Fruchtschmuck für draußen
mehr…