EigenheimerRechtsschutz Versicherungsleistungen ohne Wartzezeit

Forum

Autor
Thema: Sind meine Thujen krank?  (Gelesen 4,451 mal)

attilos

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 1
Sind meine Thujen krank?
« am: 12. Juli 2019, 17:23:16 »
Hallo zusammen,

ich habe im März dieses Jahr ca. 120 Thuja Brabant eingepflanz, kamen in der Größe 60-80 cm an. Die meisten sehen gut aus, aber einige scheinen Krank zu sein. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und sagen, wie zu verfahren ist.

Eine der Thujen - die die auf einem Bild mit einem Seil an einer anderen Thuja hängt und leicht gebogen ist, hat vermutlich eine Zeit lang zu wenig Wasser bekommen. Direkt am Stamm war ein großes dickes Stück Unkraut (obwohl ich komplett Vlies gelegt habe), welches ich leider spät entdeckt und entfernt habe. Das ist nun 3-4 Wochen her und ich bewässere regelmäßig. Diese Thuja lässt die unteren Triebe ziemlich hängen und hat viele braune Stellen im unteren Bereich.

(https://www.bilder-upload.eu/thumb/351b91-1562944519.jpg)

(https://www.bilder-upload.eu/thumb/b1ea1f-1562944549.jpg)

Die anderen Thujen auf den Bildern befinden sich alle in einer Ecke in meinem Garten - dort stand vorher ein Kompostbehälter vom Vorbesitzer, die Inhalte wurden beim Umgraben/Umgestalten des Gartens teilweise in dieser Ecke wohl verteilt. Hier ist auffällig, dass die Triebe im unteren Bereich der Thujen seltsam und bräunlich aussehen, und die Thujen wachsen auch nicht schön gerade, so wie die anderen.

(https://www.bilder-upload.eu/thumb/2f354e-1562944571.jpg)

(https://www.bilder-upload.eu/thumb/bcb60e-1562944589.jpg)

Könnt ihr mir bitte sagen, ob die noch zu retten sein können oder ob ich ausgraben und neue einpflanzen sollte?

Danke & Gruß,
Attila

Karlos1950

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 4
Re: Sind meine Thujen krank?
« Antwort #1 am: 07. September 2019, 15:54:30 »
Hallo, wir waren vor einigen Jahren in der selben Situation, wir hatten auch etwas 120 Brabant über Ebay gekauft, selbes Bild. Heute sind die Pfllanzen mit wenigen Ausnahmen kaum zu bremsen. Ich würde die Thujen immer leicht! feucht halten, eindeutig braune Triebe entfernen und sonst nichts machen. Thujen dürfen nicht zu nass stehen und auch keine Trockenperioden haben. Thujen brauchen einige Jahre bis sie sich etabliert haben, also bitte keine
Klimmzüge sondern einfach warten. Gruss Karlos

Karlos1950

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 4
Re: Sind meine Thujen krank?
« Antwort #2 am: 07. September 2019, 15:58:43 »
Sorry, ich habe etwas vergessen: die Thujen nicht mit dem Schlauch nassmachen, wenn dann bitte so wässern, dass das Blattgrün nicht nass wird, also nur das Erdreich um die Wurzeln.

elsa1997

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 1
Re: Sind meine Thujen krank?
« Antwort #3 am: 14. Mai 2020, 15:53:09 »
Zitat von: attilos am 12. Juli 2019, 17:23:16
Hallo zusammen,

ich habe im März dieses Jahr ca. 120 Thuja Brabant eingepflanz, kamen in der Größe 60-80 cm an. Die meisten sehen gut aus, aber einige scheinen Krank zu sein. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und sagen, wie zu verfahren ist.

Eine der Thujen - die die auf einem Bild mit einem Seil an einer anderen Thuja hängt und leicht gebogen ist, hat vermutlich eine Zeit lang zu wenig Wasser bekommen. Direkt am Stamm war ein großes dickes Stück Unkraut (obwohl ich komplett Vlies gelegt habe), welches ich leider spät entdeckt und entfernt habe. Das ist nun 3-4 Wochen her und ich bewässere regelmäßig. Diese Thuja lässt die unteren Triebe ziemlich hängen und hat viele braune Stellen im unteren Bereich.

https://www.onlinecasinoluxembourg.com

(https://www.bilder-upload.eu/thumb/b1ea1f-1562944549.jpg)

Die anderen Thujen auf den Bildern befinden sich alle in einer Ecke in meinem Garten - dort stand vorher ein Kompostbehälter vom Vorbesitzer, die Inhalte wurden beim Umgraben/Umgestalten des Gartens teilweise in dieser Ecke wohl verteilt. Hier ist auffällig, dass die Triebe im unteren Bereich der Thujen seltsam und bräunlich aussehen, und die Thujen wachsen auch nicht schön gerade, so wie die anderen.

(https://www.bilder-upload.eu/thumb/2f354e-1562944571.jpg)

(https://www.bilder-upload.eu/thumb/bcb60e-1562944589.jpg)

Könnt ihr mir bitte sagen, ob die noch zu retten sein können oder ob ich ausgraben und neue einpflanzen sollte?

Danke & Gruß,
Attila

Ich hatte eine ähnliche Situation und musste kranke Bäume ausgraben und neue pflanzen. Geheilt hat es nicht.

 

Gartenfreund Expertenwoche 2022

 

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Mischen Sie Anzuchterde selbst
• Artischocken frühzeitig aussäen
• Sprossen von der Fensterbank
mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Was tun bei Flechten und Moos an Stämmen?
• Schneiden Sie auf Astring
• Jetzt Edelreiser schneiden
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Januar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Januar:
• Stauden durch Wurzelschnittlinge vermehren
• Pflanzen von Schneelast befreien
• Zimmerlinden zum Blühen bringen
mehr…

Pflegeleichte Obstsorten

Resistente und robuste ObstsortenEin weiteres neues Buch in der „edition Gar­ten­freund“ ist der „Ta­schen­at­las resistente und robuste Obstsorten“ Darin sind 150 Obstarten und -sorten beschrieben, die sich durch hohe Wi­der­stands­kraft gegen­über Pflanzenkrank­hei­ten und Schaderreger aus­zeich­nen und sich speziell für den Anbau im Haus- und Kleingarten eignen.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – Saisonkalender Auch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…