Forum

Autor
Thema: Kleingarten Unkraut  (Gelesen 1,465 mal)

Phil2804

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 1
Kleingarten Unkraut
« am: 22. Juni 2020, 19:16:06 »
Hallo zusammen,

Ich hoffe uns kann jemand weiterhelfen.
Wir , mein Verlobter und ich sind seid Februar diesen Jahres stolze Besitzer eines Kleingarten.
Diesen haben wir günstig , weil viel getan werden muss erworben.
Na jedenfalls haben wir Mega viel Müll und in dem Haus erstmal viel gemacht, die Terasse neu gestrichen etc.

Man sagte mir als völlig Ahnungslosem, lass erstmal alles wachsen und guck was da kommt.( ich wusste nicht was ist Unkraut, was nicht)

Jedenfalls haben wir alles wachsen lassen und nun wird uns das zum offiziellen Verhängnis.

Wir haben eine Tochter, sind beide berufstätig und wurden darauf aufmerksam gemacht , dass wir zu viel Unkraut haben.
Heute war der Vorstandsvorsitzende dann bei uns, als mein Freund grad im Pool mit unserer Tochter war und sagte, es sei nun unsere letzte Verwarnung sonst sind wir den Garten schneller los, als wir ihn bekommen haben. Heute war eine Fachberatung da und sagte der Garten sieht von außen nicht schön aus.

Ich finde dass alles überhaupt nicht in Ordnung, fühle mich total unter Druck gesetzt  und frage mich auch, wer den bitte entscheidet wann Wildwuchs zu unangemessenem Unkraut wird?

Unser Plan war , dass haben wir auch dem Vorstand bei einem Gesprächs nebenbei im Garten erzählt, wir wollen im Herbst einen Container kommen lassen um z.b. verstorbene Johanissbeer Sträucher zu entfernen und dann natürlich auch die Rabatte ausbuddeln und vom Unkraut befreien.

Ich muss dabei wahrscheinlich nicht erwähnen, dass bei fast 500qm auch so noch genug Unkraut und Arbeit anfällt.

Es wäre nett , wenn uns jemand mit Wissen oder Erfahrung weiterhelfen kann. Ich bin natürlich selbst daran interessiert meinen Garten in einem guten Zustand zu haben, jedoch ist nicht alles im ersten Jahr umsetzbar und ich möchte mir auch nicht alles Gefallen lassen.

Vielen Dank :)

Rosa

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 187
Re: Kleingarten Unkraut
« Antwort #1 am: 24. Juni 2020, 02:23:39 »
Der Vorstand kann solange nix machen, solange ihr eure 1/3 kleingärtnerische Nutzung nachkommt. Es steht nirgendsw, dass ich den Rest meienes Gartens mit Rasen verzieren muss.

Unkraut ist auch nicht gleich Unkraut. Einige Sorten, die wir als Unkraut ansehen und lästig sind, sind nutzbar und finden in der Küche/Medizin/Garten (Tinkur, Salbe, Jauche) Anwendung.

Bei einigen Unkräutern sind wirklich nicht gut für den Garten wie z.B. Giersch, Ackerwinde, Quecke
Giersch ist zwar eine Pflanze, die in der Küche angewendet wird, aber im Garten breitet sie sich durch Rizome aus. Diese Pflanze sollte unbedingt eingedämmt werden auch in 80 cm Tiefe.
Viele Gräser/Blumen  sind Nahrungsmittel für Insekten.

Beifuß breitet sich auch aus, aber kann man durch abstechen verhindern. Gut für die Füllung von Gans/Ente zu Weihnachten.

Brennessel sollte eingedämmt werden, ist gut für Insekten. Schmetterlinge legen ihre Eier dort ab. Zur Förderung von Pflanzenwuchs/-stärkung kann man Jauche daraus machen. In der Küche als Salat/Pasta etc.

Hirtentäschel/Vogelmiere geeignet für die Küche imSalat,

Viele Pflanzen sind auch sogenannte Zeigerpflanzen. Das bedeutet, dass sie anzeigen was dem Boden evtl. fehlt oder ob der Boden optimal ist.
Vogelmiere z.B. zeigt einen humorösen Boden an.

Wie du siehst, es ist durch aus richtig Pflanzen stehen zu lassen.

 

Online-Seminar am 24.08.2022: Wasser ist sehr kostbar und ein lebensnotwendiges Gut

WasserHitze und anhaltende Trockenheit machen vielen Pflanzen im Garten arg zu schaffen. Doch was kann ich zu Hause dagegen machen und wie kann ich beim Gärtnern Wasser sparen? Die Antworten auf diese Fragen und viele weitere Tipps be­kom­men Sie in diesem im Vortrag.
mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:
• Wirsing zweifach ernten
• Nicht zu viel entblättern
• Letzte Aussaat für Pflücksalat
mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:
• Erntezeitpunkt bei Sommerbirnen
• Nicht mehr düngen
• Schnitt an Pfirsich
mehr…

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.Ideal für Neupächter!
2. Auflage ab jetzt erhältlich.

Auf über 100 Seiten bleiben keine Fragen zum Gärtnern im Verein, zum Anbau von Obst und Gemüse, Ziergehölzen oder Wasser im Garten offen.

         mehr…
 

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:
• Sommerblumenpflege
• Pflegeleichter Bodendecker
• Bei Hitze früh gießen
mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für WildbienenWenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…