Bosch

Forum

Autor
Thema: Schockierend! So unfassbar familien-feindlich ist das Kleingartenwesen!  (Gelesen 2,073 mal)

Disputator

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 5
Endlich hat eine junge Familie in einem Erfahrungsbericht beschrieben, mit welchen perfiden Methoden sie aus einer Kleingartenanlage vertrieben wurde.

Dies ist gelebter Alltag in diversen Kleingartenvereinen Deutschlands. Den Link zum Erfahrungsbericht finden Sie ganz unten in diesem Posting.

Diktatorische, kleinkarierte, diskriminierende, engstirnige und aggressive Menschen machen jungen Familien in Kleingartenvereinen das Leben schwer. Sie benutzen rigoros und rücksichtslos die Vorschriften und das Bundeskleingartengesetz (insbesondere die 1/3-Regel), um jungen Familien systematisch die Möglichkeit zu zerstören, einen Kleingarten unterhalten zu können. 

Vorwiegend die ältere Kleingärtner-Generation übt Druck auf junge Familien aus, weil sie keinerlei Verständnis für die Lebenswelt der heutigen jungen Familien aufbringen wollen. Sie kommen in kleinen Gruppen, denunzieren und diskriminieren die jungen Menschen. Sie sabotieren die Verjüngung des Kleingartenwesens und zerstören die Zukunft der Vereine.

Ein einleuchtendes Beispiel:
Der "Seniorengarten"

Der sogenannte Seniorengarten soll durch Abmilderung der Vorschriften die Unterhaltung eines Kleingarten für alte Menschen vereinfachen. Sie müssen keine großen Gemüsebeete anlegen. Eine gute Sache.

Und jetzt folgende Frage: Warum gibt es Seniorengärten - aber keine Familiengärten?


Wie kinder- und familienfeindlich ist das deutsche Kleingartenwesen eigentlich? Das ist doch eine absolute Frechheit gegenüber der jungen Generation in unserem Land! Warum lassen wir uns das gefallen? Steht endlich auf!


Es ist allerhöchste Eile geboten, sowohl das Bundeskleingartengesetz als auch sämtliche Vorschriften wie Rahmengartenordnung usw. zu modernisieren! Die 1/3-Regel - der Zwang zum Anbau von Obst und Gemüse ist nicht mehr zeitgemäß und muss weg! Niemand soll gezwungen werden, ein Beet anzulegen!


Jungen Familien muss es ermöglicht werden, einen Kleingarten zu unterhalten, ohne dass sie ständig penetriert werden von fiesen, gelangweilten, hinterlistigen Funktionären, die völlig irrsinnige Vorschriften als Waffe benutzen - Vorschriften wie die 1/3-Regel, der ZWANG zum Gemüsebeet - Vorschriften die mit der heutigen Lebenswelt im Jahre 2017 überhaupt nichts mehr zu tun haben!


Es wird Zeit aufzustehen und sich gerade zu machen gegen diesen Schwachsinn und die Menschen, welche gegen die Zukunft dieses Landes und des Kleingartenwesens arbeiten!


Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht der jungen Familie in der Berliner Zeitung (kopieren Sie den Link und fügen Sie diesen in Ihren Browser ein):


http://www.berliner-zeitung.de/berlin/kleingarten-wie-der-traum-von-der-eigenen-parzelle-zum-albtraum-wurde-24616216


Karlo

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 12
Tja, aufgrund der Corona Pandemie stehen die meißten Kleingärten gut da mit prall gefüllten Wartelisten. Wer nicht unterschreibt, fliegt - perfekt um ungeliebte Vorschriften durchzudrücken.
Wie sieht´s bei Euch aus? Werden die Gartenverordnungen und Vereinssatzungen gerade fleißig geändert?

Es kommen auch wieder andere Zeiten und dann fehlen die jungen Leute, die auch mal Verantwortung im Vorstand übernehmen!

Rosa

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 130
Warum sollte die GO geändert werden? Das BkleinG wurde noch nicht geändert. Ein entwurf leigt vor.

Die Satzung könnte man in Richtung Online-MV ändern. Die Frage steht hier, wenn der Vorstand seine Mitglieder kennt und es viele Ältere gibt, dannn wird es keinen Vorschlag auf Veränderung geben.

Junge Leute sind wichtig. Es kommt auf jeden einzelnen Vorstand an, ob er die Älteren daran erinnert, dass sie auch mal jung waren.

Papaver.rhoeas

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 1
Re: Schockierend! So unfassbar familien-feindlich ist das Kleingartenwesen!
« Antwort #3 am: 10. September 2021, 16:58:23 »
Aber was hält denn Familien davon ab, Gemüse und Obst anzubauen? Wir als Kinder fanden es toll im Garten das Gemüse wachsen zu sehen und ich halte es heute für sinnvoller denn je der jungen Generation den Ursprung natürlicher Lebensmittel Nahe zu bringen. Je nach Wahl ist es auch nicht mehr Arbeit als ohnehin im Garten anfällt. Falls es darauf hinausläuft, dass so kein Platz mehr für Pool, Schaukel o.ä. ist - dann muss man eben auf etwas Rasenfläche verzichten, diese hat ökologisch ohnehin keinen Nutzen. Oder vielleicht findet sich auch eine Lösung, die der gesamten Kleingärtnerschaft hilft - z.B. ein gemeinsamer Spielbereich auf dem Gelände des Vereinshauses.

diabel

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 31
Re: Schockierend! So unfassbar familien-feindlich ist das Kleingartenwesen!
« Antwort #4 am: 13. September 2021, 22:58:26 »
Es kommt mir so vor, als wenn wen Handballspieler einem Fußballverein beitritt und sich beschwert, warum er den Ball nicht mit der Hand spielen darf.

Auch ein Kleingartenverein ist ein Verein, der entsprechende Statuten hat.

 

Online-Seminar über Säulenobst- und Zwergobstgehölze

Säulenobst- und Zwergobstgehölze Immer mehr Gartenfreunde setzen auf platzsparendes Säulenobst oder Zwerggehölze. Welche Sorten und Arten sich besonders für Ihren Garten eignen und wie Sie diese pflegen, erläutern wir Ihnen in einem Online-Vortrag.

mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Gartenkalender 2022

Gartenkalender 2022Der Gartenkalender 2022 bietet wieder jedem Gar­ten­freund eine Fülle ak­tu­el­ler Informationen zu Obst, Gemüse und Zier­pflanzen. Kompakt und verständlich ge­schrie­ben von Gartenkennern für Praktiker.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Ein letztes Mal die Erdbeerbeete kontrollieren
• Quitten zügig verarbeiten
• Birnen mögen keinen Druck
mehr…

Online-Seminar über Kompost

Mit Kompost können Sie düngen, die Erde beleben sowie Pflanzengesundheit und Bodenstruktur verbessern. Wie Sie hochwertigen Kompost herstellen, erläutren wir Ihnen in einem Online-Vortrag..

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Oktober

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• „Winterkräuter“ frieren lassen
• Knollenfenchel ausreifen lassen
• Erntezeitpunkt für Süßkartoffeln
mehr…

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.Ideal für Neupächter!
2. Auflage ab jetzt erhältlich.

Auf über 100 Seiten bleiben keine Fragen zum Gärtnern im Verein, zum Anbau von Obst und Gemüse, Ziergehölzen oder Wasser im Garten offen.

         mehr…
 

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten September

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Oktober:
• Zwischenpflanzung für Rosen
• Blumenzwiebeln im Topf
• Falllaub richtig verwerten
mehr…