Forum

Autor
Thema: Mitgliederantrag verschwindet im KGV beim Vorstand - Unterschlagung?  (Gelesen 256 mal)

Karsten HB

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 4
Moin, wir, ein Paar, haben im April 2021 jeder einen Mitgliedsantrag in einem KGV in Bremen abgegeben. Vorhergegangen war die Empfehlung einer ehemaligen guten Bekannten, die jetzt zum erweiterten Vorstand gehört. Sie sagte uns, wenn wir beide als Pächter eine Parzelle übernehmen wollen, sollten wir beide diesen Mitgliedsantrag ausfüllen. Das haben wir getan. Seit Mai 2021 sind meine Lebensgefährtin 1. Pächterin und ich 2 Pächter. Etwas war zur Zeichnung des Pachtvertrags angeblich nicht Ok. Der zweite Vorsitzende wäre wohl nicht unterschriftsberechtigt gewesen. Ein Versuch des Vorstands, uns einen neuen Pachtvertrag abzunötigen haben wir abgelehnt. 1. Der Vertrag ist rechtsgültig, allein daher, dass aus der Satzung nichts gegenteiliges, was gegen die Gültigkeit der Unterschrift sprechen würde, hervorgeht.
Ich als zweiter Pächter habe in 2021 an einer Mitgliederversammlung teilnehmen können. Auch Termine zur Sprechstunde habe ich wahrnehmen können. Im März 2022, zwei Tage vor der nächsten Mitgliederversammlung, wurde uns die gute Bekanntschaft mit unserer Bekanntschaften aufgekündigt. Am Tag der Mitgliederversammlung wurde mir der Zutritt zur Mitgliederversammlung, unter körperlichen Zwang, verwehrt. Die Begründung war: Ich sei kein Mitglied des KGV. (Trotz Mitgliedsantrag und Mitpächter).
Wir vermuten, da uns von Vorstand hinsichtlich meiner Mitgliedschaft keine Begründung erfolgte, dass mein Mitgliedsantrag "verlegt wurde". Wie nennt sich dieses. Verdacht auf Veruntreung von Formularen / Dokumenten?

Skinhead

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 46
Re: Mitgliederantrag verschwindet im KGV beim Vorstand - Unterschlagung?
« Antwort #1 am: 08. September 2022, 11:41:32 »
Oi Karsten,

wenn Ihr als neue Mitglieder beim zweiten Vorsitzenden unterschreibt, dürft Ihr davon ausgehen, dass er in Vertretung des ersten Vorsitzenden gehandelt hat und damit alles rechtsgültig ist. Der zweite Vorsitzende ist Teil des geschäftsführenden Vorstands. Wenn die sich intern nicht einig sind, wer was darf oder nicht, ist das erstmal nicht Euer Problem.

Was hätte sich zwischen dem ersten und dem zweiten Pachtvertrag, der Euch vorgelegt wurde, denn geändert? Und wann ist denen aufgefallen, dass ihrer Meinung nach etwas mit dem ersten Pachtvertrag nicht stimmt? Kann es sein, dass Eure ehemalige gute Bekanntschaft Euch - nachdem es offensichtlich Krach zwischen Euch gab - da eins auswischen will?

Eine Veruntreuung muss glaube ich absichtlich erfolgen und wahrscheinlich auch Vermögenswerte beinhalten. Einen Mitgliedsantrag zu verdaddeln ist einfach nur schlampig, aber wohl nicht strafbar und wahrscheinlich auch schwer nachweisbar.

Das mit den guten Bekanntschaften ist immer so eine Sache. Deshalb gibt es bei uns auch keine Verpachtungen auf Empfehlung, das hat nur Ärger gegeben bzw. beschert uns heute noch viel Ärger als Nachwehen des ehemaligen Vorstands.

Zwei Sachen muss ich aber nochmal kritisch rückfragen:
1) Dir ist vor 6 Monaten der Zutritt zur Mitgliederversammlung verwehrt worden, aber Du fragst erst jetzt hier nach. Ist in der Zwischenzeit noch mehr passiert bzw. hat es sich jetzt aktuell nochmal zugespitzt?
2) Wenn Du mit körperlichem Zwang an der Teilnahme gehindert wurdest, wussten die schon, dass Du kritische Themen ansprechen wirst oder hast Du nachhaltig offensiv auf Deine Teilnahme bestanden? Normalerweise kriegt man ja erstmal gesagt, dass man nicht reinkommt und wird erst in zweiter Instanz am Kragen gepackt. Oder hast Du Dir da schon einen Namen gemacht, dass die sofort alle Geschütze auffahren wenn sie Dich sehen?

 

Online-Seminar, 30.01.2023

Permaveggies — die Mehrjährigen im Gemüsebeet

Die meisten Gemüsearten sind einjährig. Es gibt aber auch eine große Vielfalt von mehr­jährigen Gemüsearten – etwa Meer­rettich oder Winterheckenzwiebeln. In unserem Vortrag erfahren, welche Arten Sie – einmal gepflanzt – viele Jahre beernten können.

Mehr Informationen & Anmeldung

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Bohnenkraut ist das i-Tüpfelchen für Bohnengerichte. Während das klassische Bohnenkraut einjährig ist, müssen Sie das Winter-Bohnenkraut nur einmal pflanzen.

mehr…

Gartenkalender 2023

Gartenkalender 2022 Der Gartenkalender 2023 bietet wieder jedem Garten­freund eine Fülle aktueller Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Tipps und Tricks rund um den Garten, Praxisratschläge, Neuheiten aus der „grünen“ Branche und traditionserprobtes Gärtnerwissen. Kompakt und verständlich geschrieben von Garten­kennern für Praktiker.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Mulchschicht als Frostschutz
• Schadkontrolle durchführen
• Erdbeerpflanzen vor strengen Frösten schützen
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Rhabarber zum Treiben vorbereiten
• Artischocken schützen
• Passt der pH-Wert?
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Kleingartenwesens. Die Verbandszeitschrift des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwerpunktthemen.

mehr...

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Kuhschellen aussäen
• Weihnachtsnarzissen vortreiben
• Fruchtschmuck für draußen
mehr…