Forum

Autor
Thema: MItgliederversammlung  (Gelesen 86 mal)

Fellhund

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 8
MItgliederversammlung
« am: 24. November 2022, 03:01:45 »
Ich habe mal eine Frage zur MV. Sie muss ja mindestens einmal jährlich stattfinden und alle Mitglieder werden dazu eingeladen. Auf der MV wird dann ja über das vergangene Jahr vom Vorstand berichtet und eventuell Beschlüsse getroffen. Nun die Frage. Muss den anwesenden Mitgliedern auf oder vor der MV etwas schriftlich ausgehändigt oder zugänglich gemacht werden? Wird im Anschluss der MV ein Protokoll erstellt und den Mitgliedern ausgehändigt oder zugänglich gemacht?

peter

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 54
Re: MItgliederversammlung
« Antwort #1 am: 01. Dezember 2022, 07:36:19 »
Wird im Anschluss der MV ein Protokoll erstellt und den Mitgliedern ausgehändigt oder zugänglich gemacht?

Das ist verpflichtend,entweder bekommt jeder eins (per e-Mail-)
oder eins im Aushang des Vereins .

Skinhead

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 46
Re: MItgliederversammlung
« Antwort #2 am: 01. Dezember 2022, 08:07:17 »
Oi Fellhund,

eine Jahreshauptversammlung oder Mitgliederversammlung muss einmal im Jahr abgehalten werden. Hierzu muss rechtzeitig formal eingeladen werden mit vorläufiger Tagesordnung und der Möglichkeit, bis zu einer gewissen Frist Anträge einzubringen, die dann auch auf die Tagesordnung kommen und auf der Versammlung diskutiert und entschieden werden.

Ein schriftliches Protokoll ist nicht gesetzlich verpflichtend, empfiehlt sich aber dringend. Ob und wie das dann zugänglich gemacht wird sollte in der Satzung stehen, in der Regel reicht, wenn man es auf Wunsch beim Vorstand einsehen kann. Bei eingetragenen Vereinen ist aber verpflichtend, dass das Amtsgericht über die formal korrekte Versammlung sowie mögliche Änderungen im Vorstand informiert wird. Auch hierzu eignet sich am besten einfach ein Protokoll. Strenggenommen reicht hier aber, Einladung mit Fristen sowie Wahlergebnisse zum möglichen neuen Vorstand ans Amtsgericht weiterzugeben.

Fellhund

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 8
Re: MItgliederversammlung
« Antwort #3 am: 01. Dezember 2022, 10:49:21 »
Zwei Antworten und diese auch noch widersprüchlich. Ist wohl nicht so eindeutig.

In unserer Satzung steht dazu ein für mich total unverständlicher Absatz.

Das man das Protokoll einer Mitgliederversammlung ans Amtsgericht schicken muss, ist wohl übertrieben. Vermutlich meinst Du, das falls sich etwas am Vorstand geändert hat, dies bei Gericht im Vereinsregister geändert werden muss.

Was Peter geschrieben hat macht für mich Sinn, so sollte es sein. Skinhead hat aber vermutlich recht das es nicht verpflichtend ist.

Wenn man anfängt sich damit zu beschäftigen, kommt man doch schnell an ein Punkt wo es juristisch wird.

Skinhead

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 46
Re: MItgliederversammlung
« Antwort #4 am: 01. Dezember 2022, 13:06:56 »
Oi!

Ok, das war vielleicht etwas umständlich geschrieben, aber das Vereinsregister ist beim Amtsgericht angesiedelt, zumindest in Rheinland-Pfalz. Und die brauchen auch nicht das ganze Protokoll, sondern nur den Beleg, dass fristgerecht und satzungskonform eingeladen und durchgeführt wurde sowie die Namen und Funktionen der Vorstandsmitglieder.

Ja das mit dem juristisch ist das Problem. Das kann noch so verständlich in der Satzung stehen, irgendein Rechtsverdreher kann dir immer noch einen Strick draus drehen.

Wir führen bei uns ein Ergebnisprotokoll, kein Wortprotokoll. Heißt da steht nicht "Hinz meint dies" und "Kunz meint aber das", sondern da steht "nach gewohnt lebhafter Debatte haben X von Y Anwesenden mit Ja gestimmt, Z mit Nein und Y-(X+Z) haben sich enthalten." Einsehbar im Vereinsbüro, interessiert aber erfahrungsgemäß keinen. In dieser Kurzform ist es auch für das Vereinsregister 1:1 nutzbar und ich denke das ist auch die praktikabelste Lösung.

Fellhund

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 8
Re: MItgliederversammlung
« Antwort #5 am: 01. Dezember 2022, 17:09:42 »
Skinhead Kannst Du mir das noch etwas näher beschreiben bitte. Es wird ein Protokoll angefertigt für das sich in der Regel aber niemand näher interessiert. Ok. Nun frage ich aber auch aus Unwissenheit. In dem Protokoll steht doch was Beschlossen wurde und auch für was Geld ausgegeben werden soll, oder? Schaut man dann nicht bei der nächsten Jahreshauptversammlungen ob die Beschlüsse umgesetzt wurden und das Geld entsprechend verwendet wurde? Wird der Vorstand nicht auf der Jahreshauptversammlung entlastet? Was sind denn die Kriterien für diese Entlastung? Oder lieg ich da völlig falsch?

Skinhead

  • Gartenfreund
  • Beiträge: 46
Re: MItgliederversammlung
« Antwort #6 am: 02. Dezember 2022, 09:41:09 »
Oi!

Im Protokoll sind natürlich alle Beschlüsse der Mitgliederversammlung festgehalten. Größere finanzielle Entscheidungen werden auch von der Mitgliederversammlung getroffen. Allerdings gibt es auch noch die Vorstandssitzungen, bei denen kleinere Entscheidungen getroffen werden, mitunter auch finanzielle.

Entlastet wird der Vorstand im Anschluss an die Berichte der beiden Vorsitzenden und des Geschäftsführers. Bestenfalls berichten die basierend auf den Beschlüssen der letzten Versammlung, was alles geklappt hat und was nicht - oder umgekehrt bestenfalls sind die Mitglieder so gut mit den Beschlüssen vertraut, dass sie kritische Fragen stellen können, wenn irgendwas nicht zu passen scheint. Hier für bietet sich natürlich das Protokoll an.

In der Praxis interessieren sich die wenigsten dafür. Deswegen laufen ja auch 4 von 5 Mitgliederversammlungen reibungslos und auf der 5. kommt es dann zum großen Geschrei, weil irgendwelche Sachen angebrannt sind, um die man sich hätte besser vorher kümmern sollen.

 

Online-Seminar, 30.01.2023

Permaveggies — die Mehrjährigen im Gemüsebeet

Die meisten Gemüsearten sind einjährig. Es gibt aber auch eine große Vielfalt von mehr­jährigen Gemüsearten – etwa Meer­rettich oder Winterheckenzwiebeln. In unserem Vortrag erfahren, welche Arten Sie – einmal gepflanzt – viele Jahre beernten können.

Mehr Informationen & Anmeldung

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Bohnenkraut ist das i-Tüpfelchen für Bohnengerichte. Während das klassische Bohnenkraut einjährig ist, müssen Sie das Winter-Bohnenkraut nur einmal pflanzen.

mehr…

Gartenkalender 2023

Gartenkalender 2022 Der Gartenkalender 2023 bietet wieder jedem Garten­freund eine Fülle aktueller Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Tipps und Tricks rund um den Garten, Praxisratschläge, Neuheiten aus der „grünen“ Branche und traditionserprobtes Gärtnerwissen. Kompakt und verständlich geschrieben von Garten­kennern für Praktiker.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Mulchschicht als Frostschutz
• Schadkontrolle durchführen
• Erdbeerpflanzen vor strengen Frösten schützen
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Rhabarber zum Treiben vorbereiten
• Artischocken schützen
• Passt der pH-Wert?
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Kleingartenwesens. Die Verbandszeitschrift des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwerpunktthemen.

mehr...

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Kuhschellen aussäen
• Weihnachtsnarzissen vortreiben
• Fruchtschmuck für draußen
mehr…