Maulwurf

Begonnen von Renate Zachmeier, 09. Januar 2003, 15:04:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Renate Zachmeier

Ich hab in meinem Garten einen fleissigen Maulwurf. Wenn der so weiter macht hat er meinen kleinen Garten untergraben. Jeden Tag sind neue Hügel da.<br />
<br />
Hilfe, was kann ich tun????

B.Dettmar

Werte Gartenfreundin Renate Zachmeier !<br />
Sie haben leider wirklich ein Problem ! Der Maulwurf zählt zu den geschützten Tieren und eine Bekämpfung ist nur mit einer Genehmigung der Naturschutzbehörde zulässig (die aber nur in den seltensten Fäller erteilt wird). Ohne diese Genehmigung kann eine gewaltige Ordnungsstrafe auf Sie zukommen.<br />
Es besteht nur die Möglichkeit mit Vertreibungsmitteln vorzugehen. Im Gartenfachhandel wird mann Ihnen da sicher weiterhelfen z.B. mit dem Produkt Maulwurf Schreck der Fa. Neudorff. <br />
Wenn Sie diese anwenden gehen Sie am besten wie folgt vor: Sie beginnen in der Mitte des Gartens die Stäbchen in die Erde zu bringen, im Abstand von je 1m ein Stäbchen. Zuerst so va. 3x3 Stück im Quadrat. Nach jeweils 2-3 Tagen immer ca. 3m weiter bis die Gartengrenze erreicht ist. Diese Stäbchen enthalten einen Duftstoff den die Maulwürfe nicht mögen und vertreiben sie aus Ihren Garten- Sie machen Ihr Problem zum Problem des Nachbarn. Die Wirkung hält je nach Witterung und Bodenbeschaffenheit aber nicht auf ewig. Nach jeweils 6-8 Wochen brauchen Sie dann aber nur noch entlang der Gartengrenze die Stäbchen zu stecken. Es ist ein gewaltiger Arbeitsaufwand und billig ist es auch nicht - aber eine andere Möglichkeit als die Vertreibung besteht nicht.<br />
Eines sollten Sie aber noch bedenken ! Der Maulwurf ist an sich ein "Nützling". Er wird sich auch nur in einem Terrain aufhalten wo er genug zu fressen findet - nämlich allerlei Larven, Gewürm und Käfer (z.B. Drahtwürmer, Erdraupen,Wiesenschnaken) die in der Erde leben; und ansonsten an den Wurzeln Ihrer Pflanzen fressen. Das dabei manchmal auch einige Regenwürmer mit gefressen werden ist hinzunehmen.   Wenn sich also ein Maulwurf in Ihrem Garten wohlfühlt müßten auch sehr viel "Schädlinge" in der Erde sein.<br />
Mit freundlichen Grüßen B.Dettmar

Renate Zachmeier

  Lieber Herr Dettmar<br />
 <br />
  Ich danke Ihnen ganz herzlich für die Ratschlage zum<br />
  Thema Maulwurf.<br />
  zur Zeit habe ich keine Möglichkeit dem Maulwurf zu <br />
  vertreiben, da der Boden gefroren ist.Aber sobald ich <br />
  den Boden "anbohren" kann,werde ich ihren Rat ausprobiere <br />
     Herziche Grüsse  R.Zachmeier

Georg Greeven

Frau Renate Zachmeister,<br />
Ich bin stolzer "Halter" von mehreren Maulwürfen! Ich mag sie einfach und deswegen kommt es mir garnicht in den Sinn, sie vertreiben zu wollen. Ich bin einmal hingegangen und habe es anders herum betrachtet. Jeder, wirklich jeder will einen Maulwurf so schnell wie möglich loswerden, wenn er auftaucht. Warum eigentlich? Was macht er denn?<br />
Er baut ein Unterirdisches Röhrensystem, dessen Wandungen so dicht sind, das eingedrungene Würmer nicht mehr rauskommen. Und diese Leibspeise sammelt der Maulwurf bei seinen Streifzügen ein. Nur die überschüssige Erde neu gebauter Röhren wird sichtbar.Ich gehe dann immer hin und verteile diesen Erd haufen vorsichtig, versuche möglichst die Röhre nicht zu beschädigen und freue mich. Wieder ein Stück des Gartens und der Baumwurzeln mehr belüftet, endlich jemand da, der sich um die Schädlinge im Boden "kümmert" und die Gewissheit, einen kleinen possierlichen Helfer zu haben, der zu einem gesunden Stück Natur dazu gehört.<br />
<br />
In diesem Sinne,<br />
Georg Greeven

Christine Neddersen

Hallo ihr Lieben <br />
ich weiß nicht wo ich noch suchen soll  ich brauche dringend Material über den Maulwurf.( Für die Schule) wen ihr noch seiten wißt dann schreibt mir bitte eine E-Mail

Michael Walter

Ich habe einen fleissigen Maulwurf unter meinem Rasen.<br />
Was kann ich wirksam dagegen tun?

Peter

wer hat ein sicheres Mittel Maulwürfe aus den Garten zu verjagen.<br />
Peter

Gabriele Glückert

Sehr geehrter Herr Greven,<br />
<br />
unsere Katze hat einen kleinen Maulwurf ins Haus gebracht, der dann schreiend unter unserer Gardeobe saß. Dem kleinen Kerl haben wir dann erstmal ein Loch gegraben, da unser Gartenboden u.a. auch von der langen Trockenheit steinhart war. Wir sind erst vor einem Jahr in das Haus gezogen und der Gartenboden ist die reinste Katastrophe. Jetzt haben wir einen kleinen Helfer, der uns die Erde lockert. Er ist bei uns eingezogen und wir beobachten täglich die kleinen Erdbeben. Wir freuen uns über unseren Zuwachs und ich freue mich, dass es Menschen wie Sie gibt, die Maulwürfe nicht als Schädlinge betrachten, die ausgerottet werden sollten.<br />
<br />
Herzliche Grüße<br />
Gabriele Glückert

Frensch

Hallo Gartenfreunde<br />
<br />
Ich möchte ein Mauer um mein Grundstück Ziehen,<br />
um auch den Maulwurf aus meinem Garten fernzuhalten,<br />
meine Frage, wie tief müsste der Aushub sein um die Tiere<br />
vor den Eindringlingen zu schützen<br />
<br />
Mit freundlichen Grüßen <br />
<br />
bfrensch<br />

mullemaus

hallo liebe gartenfreunde,<br />
ich brauche hilfe. bin seit zwei jahren besitzer eines kleinen gartens. und in diesem jahr bin ich sauer und und traurig,denn in meinem garten treibt ein maulwurf sein unwesen. erst fand ich es noch lustig, weil er immer im viereck zu laufen schien, aber inzwischen knabbert er meine pflanzen von unten an, und da hört der spaß nun langsam auf. <br />
also ich brauche hilfe wie ich ihn wieder los werde, denn es scheint ihm bei mir zu gefallen.<br />
gibt es vielleicht irgend welche mittel, die ich nicht aus dem baumarkt holen muß und bis zu 15.- euro bezahlen muß.<br />
bitte helft mir bevor mein kleines paradies unasehnlich wird.<br />
vielen dank schon mal im vorraus<br />
<br />
eure mullemaus

mullemaus

hallo liebe gartenfreunde,<br />
ich brauche hilfe. bin seit zwei jahren besitzer eines kleinen gartens. und in diesem jahr bin ich sauer und und traurig,denn in meinem garten treibt ein maulwurf sein unwesen. erst fand ich es noch lustig, weil er immer im viereck zu laufen schien, aber inzwischen knabbert er meine pflanzen von unten an, und da hört der spaß nun langsam auf. <br />
also ich brauche hilfe wie ich ihn wieder los werde, denn es scheint ihm bei mir zu gefallen.<br />
gibt es vielleicht irgend welche mittel, die ich nicht aus dem baumarkt holen muß und bis zu 15.- euro bezahlen muß.<br />
bitte helft mir bevor mein kleines paradies unasehnlich wird.<br />
vielen dank schon mal im vorraus<br />
<br />
eure mullemaus

Online-Seminar - Permakultur im Kleingarten

Permakultur im Kleingarten

Was Permakultur ist – und was nicht, das erklärt Landschaftsgärtner und Diplom-Permakultur-Gestalter Volker Kranz. Sie lernen Design-Prinzipien kennen, nach denen Sie Ihren Kleingarten ökologisch gestalten können und erfahren am Beispiel des neuen Kleingartengebietes in Berlin-Britz, wie ein Waldgarten funktioniert.

Mehr Informationen 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April.
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April.
mehr…


Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet
und ab wann beginnt
die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Wildbienenarten im Porträt

Wildbienenarten im Porträt Vom Frühling bis zum Herbst können Sie Wildbienen in Ihrem Garten beobachten. Oft sehen sich die Arten allerdings ziemlich ähnlich und das Bestimmen gestaltet sich schwierig. Daher haben wir für Sie eine Auswahl häufiger Arten zusammengestellt.

mehr…