kleine käfer in blumenerde

Begonnen von ines, 19. März 2003, 09:24:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

ines

ich kaufe mir jedes jahr kleine plagegeister mit der blumenerde oder den pflanzen selbst ein. sie sind max. 1mm groß, grau bis schwarz, haben einen schlanken, glatten körper und fühler. sie fliegen nicht. sie sind in der erde und am topfrand. auch sind sie nur zu erkennen, wenn die erde angepustet wird. es sind keine trauermücken und keine erdflöhe. sie sind auch nicht selten. ziemlich sicheres anzeichen ist, dass im hochsommer, selbst nach wochenlangem nichtgießen die erde nicht austrocknet. meine pflanzen bekommen eher wenig wasser als zu viel.<br />
bei freunden und bekannten erkennt mein inzwischen geschultes auge sofort die störenfriede. sie sind also nicht selten. im markt krabbeln sie teilweise schon in der erde rum. ich habe den betreffenden topf dort dem "pflanzenschutz-spezialisten" gezeigt, bekomme aber jedes jahr von neuem unwirksame mittel zu horenden preisen verkauft. wer kann mir helfen und diese dinger endlich mal beim namen nennen. sie sind inzwischen auch auf meiner zimmerpflanze.

B.Dettmar

Werte Pflanzenfreundin Ines!<br />
Leider kann ich mit der Beschreibung des Schädlings auch nicht viel anfangen.<br />
Mein Tip! Senden Sie eine Probe mit Schädlingen an eine Pflanzenschutzamt (Adresse bei Ihrem zuständigen Umweltamt) oder eine Firma die Pflanzenschutzmittel herstellt. Als umweltbewußter Gärtner arbeite ich da stets mit der Firma Neudorff zusammen (Adresse:W.Neudorff GmbH KG,  Postfach 1209, 31857 Emmerthal). Etwa 5-10 Ihrer Minikäfer in einer Kremeschachtel o.ä. mit etwas Erde einschicken. Ihren Bericht dazu und Anschrift und Telefonnummer (ev.Privat und Dienstlich).<br />
Aus der Ferne würde ich sagen es müßte mit "Spruzit flüssig" gehen. Nur die Behandlung müßte eingehalten werden. Pflanzen etwas trockener halten, Lösung nach Gebrauchsanweisung herstellen, Töpfe darin tauchen und vollsaugen lassen. danach ca 4 Wochen mit der Lösung weitergießen (Lösung aber immer frisch herstellen) - Umgebungstemperatur nicht über 25°C - und zur Sicherheit die Pflanzen selbst 2-4x auch einsprühen.<br />
Viel Erfolg wünscht B.Dettmar

Joe

Es könnte sich um Springschwänze handeln. Springschwänze treten häufig auf, wenn zuviel gegossen wird, die Erde naß und die Luftfeuchtigkeit hoch ist. Sie richten zwar keinen Schaden an, da sie sich hauptsächlich von verrotteten Pflanzenteilen ernähren. Beliebt sind die kleinen, ein bis vier Millimeter langen, weißlichen Würmer aber trotzdem nicht.  

ines

wie schon im beitrag beschrieben meine pflanzen müssen eher trocknen als zuviel wasser. und es sind keine weißen würmer.

Katja

Hallo,<br />
ich habe das gleiche "Käfer-Problem" und kann auch nicht herausbekommen, um welche Schädlinge es sich handelt. Bist du mittlerweile schlauer geworden?

Online-Seminar am 18.06.2024

Wassermanagement im Kleingarten

Gießwasser wird im Sommer immer rarer, denn Trockenperioden nehmen zu. Tanja Matschinsky erläutert die Grundlegendes zum Gießen im Klimawandel, stellt Bewässerungsarten vor und gibt Tipps zum Wassersparen im Garten.

Mehr Informationen 

Anzeige:
Ballistol Universalöl
Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...