Kirschlorbeer runde später ausfallende Flecken

Begonnen von C. Fricke, 27. April 2003, 12:46:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

C. Fricke

Hallo liebe Gartenfreunde,<br />
<br />
ich habe ein Problem mit meinen im letzten Jahr gepflanzten Kirschlorbeer Pflanzen. Ich habe auf den Trieben des letzten Jahres kreisrunde braune Flecken mit einem hellbraunen(gelben) Rand entdeckt. Die Flecken fallen aus und hinterlassen entsprechende Löcher.<br />
<br />
Kann mir jemand einen Tipp geben? Handelt es sich villeicht um eine Pilzerkrankung? Mit welchen Mittel kann man es behandeln (möglichst biologisch)<br />
<br />
Vielen Dank im Voraus

Gartenprofi

Werter Gartenfreund C.Fricke !<br />
Da der Kirschlorbeer etwas mit der Kirsche zu tun hat bekommt er auch die gleichen Krankheiten wie die Kirsche. Nach der Beschreibung müßte es die Schrotschußkrankheit sein. Bei Kirschbäumen ist der erste Schritt zur Vermeidung der Krankheit ein lichter Kronenaufbau, damit das Blattwerk nach Bewässerung, Regen oder hoher Luftfeuchte schnell abtrocknen kann. Bei Ihrem Kirschlorbeer haben Sie diesen gewiss als Hecke gepflanzt und wollen das Blattwerk dicht haben. <br />
Bewässern Sie deshalb nur in den Vormittagsstunden, in weiten Abständen durchdringend aber nicht über die Blätter sondern nur auf den Boden (am besten Sprühschlauch mit den Löchern nach unter) und mulchen Sie die Fläche unter den Sträuchern ab (Rindenhumus oder Mulchkompost). Sorgen Sie für eine ausgewogene Ernährung der Pflanzen mit organischen Handelsdünger (z.B. Neudorff  Azet Tannen Dünger).<br />
Der Pilz selbst überwintern an den Löchern selbst und befällt mit dem Neuaustrieb im März/April die neuen Blätter erneut. Deshalb im kommenden Winter befallene Triebe herausschneiden. Jetzt rate ich Ihnen zu Spritzungen mit "Fungisan Rosen Pilzfrei" - Vorerst 2 Spritzungen mit einem Abstand von ca. 5-7 Tagen. Sollten durch Sporenzuflug ein weiterer Befall auftreten dann wiederholen.<br />
Viel Erfolg Ihr Gartenprofi<br />

Susanne

Sehr geehrter Gartenprofi,ich habe ein ähnliches Problem wie C. Fricke. Allerdings treten bei meinem Kirschlorbeer nicht nur braune Flecke mit einen hellbraunem (gelben) Rand auf, sondern die Kirschlorbeerblätter verlieren fast gänzlich ihre grüne Farbe (bis auf ein paar grüne Punkte und fallen dann ab (zu Hauf). Ich habe ebenfalls eine Hecke, die bis im vergangenen Jahr keinerlei Probleme gemacht hat. Nun hat allerdings der wenige Meter entfernt stehende Kirschbaum seit einigen Jahren eine Krankheit bei der die Rinde an den Ästen aufbricht und Harz heraustropft. Kann die Krankheit des Kirschlorbeer mit der Erkrankung des Kirschbaums in Zusammenhang stehen und was kann man dagegen tun.<br />
<br />
Mit freundlichen Grüßen<br />
<br />
Susanne Spindler

Online-Seminar am 19.03.2024

Tomaten selbst anbauen

Die Vielfalt an Formen, Farben und Geschmacksnuancen der Tomate ist fast grenzenlos. Mit den praxiserprobten Tipps von Dr. Helga Buchter-Weisbrodt können Sie bis weit in den Herbst hinein aromatische Tomaten ernten. Sie informiert über Sorten, Aussaat, Anzucht, Pflanzung und Pflege. Hinweise zum Ernten, Konservieren und den Inhaltsstoffen runden den Vortrag ab.

Mehr Informationen 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar.
mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – Saisonkalender Auch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar.
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...