Kent & Stowe
 

Aufnahmeantrag abgelehnt! Familie mit 2 Kindern...

Begonnen von Mario Miers, 13. Juli 2003, 11:43:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Mario Miers

Hallo auch,<br />
wir haben 2 Kinder (2 und 5 Jahre) und damit die Kinder wissen dass es die Erdbeeren nicht nur bei EDEKA gibt und die Kartoffeln nicht im Sack wachsen sondern in der Erde...<br />
darum wollen wir einen Kleingarten haben, wir haben viele Nachbarn und Bekannte die im Kleingartrenverein Hollenkamp e.V. schon einen Garten haben, sogar mein Vater hat dort einen Garten. Also die Uebernahme mit einem Vorpächter beschlossen der aus beruflichen Gruenden nicht mehr den Garten bewirtschaften kann, wir also mit der ganzen Familie den Garten auf Vordermann gebracht, die Kinder haben schon gepflanzt, der Aufnahmeantrag lief in der Zeit. Dann bekamen wir ploetzlich ein Gartenverbot bis die Entscheidung der Aufnahme getroffen ist, denn der Garten gehoert ja gar nicht uns! Aha, also abwarten, dann kam eine Woche spaeter Post: Aufnahme abgelehnt, ohne Begruendung, ich also beim 1. Vorsitzenden Herrn Eberhard David, Celle, angerufen und anchgefragt. Es gibt dort ein Mitglied im Gartenverein, das Mitglied will kuendigen wenn wir dort einen Garten haben und das kann der 1. Vorsitzende nicht verantworten! Und nun? Was koenen wir jetzt tun um dort trotzdem einen Garten zu bekommen? Das Mitglied ist Herr Everding, Celle, ein kleiner Polizeibeamter der wass weiss denn ich jetzt fuer Sorgen hat - was kann man in so einem Falle tun, es kann doch nicht sein, dass ein Mensch den ganzen Verein beeinflusst wer dort Mitglied wird? Tipps und Hinweise waeren nett,<br />
Mario Miers<br />

HEIKO

Hallo Mario,<br />
allein schon der Anfang wie Ihr zu diesem Garten gekommen seid - war falsch angepackt. Im Normalfall ist ein Antrag auf Mitgliedschaft zu stellen - dann, wenn ein GArten frei wird und in Kürze frei werden sollte, ist der Vorstand zu fragen. Sollten Sie in der Warteliste (soweit besteht) an xter Stelle stehen, müssen Sie warten bis früher Interessierte befragt worden sind und evtl. abgelehnt haben diese Parzelle zu übernehmen - erst dann werden Sie befragt. Sie können nicht einfach über den Kopf des Vorstandes mit einem evtl. ausscheidenden Mitglied eine Parzelle übernehmen, wie Sie gerade wollen. Hier sind Regularien für alle Beteiligten einzuhalten.<br />
Zumal Ihr Vater im gleichen Verein einen Garten hat wäre dies für Sie schon ein kleiner Vorteil, weil man Ihre Familienverhältnisse kennt. Aber wie gesagt, es ist vorher erst die Warteliste abzufragen - in Ihrem Fall haben Sie den Garten den Sie gerne übernehmen wollten nur aus Freundschaft gesäubert und bepflanzbar gemacht d.h. aber nicht dass Sie die Parzelle auch übernehmen können. Schalten Sie Ihren Vater nochmnals ein, vielleicht kann er noch etwas bewegen - viel Glück schon der Kinder wegen.<br />
<br />
PS: Sie sollten die ankommenden Antworten mal dem Vorstand zukommen lassen

Mario Miers

Hallo auch und danke fuer den Hinweis,<br />
imGrunde richtig,<br />
aber in dieser Gartenkolonie stehen nachweislich mindestens 8 Gaerten leer , d. h. dieser werden heute und seit langer Zeit nicht mehr bewirtschaftet, eine Warteliste gibt es nicht! Ich kann nicht sagen wieviele sich noch gern von ihren Gaertenb trennen wuerden, wenn es denn nur Interessenten dafuer gaebe, mein Vater hat den Garten von dem Vorbesitzer uebernommen, der seit 2 Jahren auf eigene Faust versucht hat den Garten loszuwerden (wegen Umzug in die DDR) meine Vater hat er ueber eine Zeitungsanzeige gefunden! Dieser Herr von dem wir den Garten gern uebernehmen wuerden ist froh ihn los zu sein, er bekam immer mahnungen und Aiflöagen vom Verein was er zu tun hat zugesandt, aber er arbeite die Woche ueber weit weg von zuhause... er war froh uns gefunden zu haben! Nun die Hauptfrage, warum werden wir nicht aufgenommen und die wichtigste Frage: Was koennen wir dagegen unternehmen so schnel wie moeglich den Garten zu uebernehmen, denn der jetzige /(Noch)paechter ist mit dieser Sitiation jetzt gar nicht gluecklich...<br />
Beste Gruesse,<br />
Familie Miers aus Celle

Burchard

Hallo!<br />
<br />
Eigentlich kann man da gar nichts machen, wenn der Vorstand euch nicht will - will er nicht.<br />
Werf doch mal einen Blick in die Satzung ob es da irgendwelche  Einspurchsmöglichkeiten gibt. <br />
<br />
Habt ihr mal direkt mit dem Vorstand und/oder dem ablehnenden Vereinsmitglied gesprochen? Machmal hilft ein offenen Wort.<br />
<br />
 

Miers

Hallo auch wieder,<br />
also die Satzung sagt da gar nichts zu, die sagen sogar, dass die Leute ablehnen koennen ohne Gruende dafuer nennen zu muessen! Der 1. Vors. sagte mir aber dann doch telefonisch, dass ei Mitglied austreten wird, wenn unsere Familie eintritt und das kann er nicht dulden. Dieses Mitglied ist der direkte Nachbar des 1. Vorsitzenden und ist Polizeibeamter, ich denke der hat ihm gedroht und sonst nichts. Jedenfalls stehen da sehr viel Gaerten leer und jetzt haben sehr viele Mitglieder den Fall gehoert und fragen bei der naechsten Mitgliederversammlung mal nach, was der Unsinn mit unserer Familie denn soll...<br />
Ausserdem habe ich die Polizeidienststelle in Celle wo dieser Mensch arbeitet informiert und auch die Zeitung und den Bezirksverband und ich gestalte eine Homepage ueber diesen Fall, was sonst kann ich tun, als an die Oeffentlichkeit zu gehen!?

Markus

Halli hallo,<br />
<br />
ich habe mir dieses Thema erst mit entsetzten über den Verein und später mit Falten auf der Stirn über Eure Vorgehensweise durchgelesen.<br />
Ich würde nicht unbedingt an die Zeitung gehen. Die Aktion mit dem Arbeitgeber finde ich ehrlich gesagt unmöglich. Damit macht ihr Euch keinen leichten Start für eine evtl. Mitgliedschaft. Beim Vostand werdet Ihr da jedenfalls mit "durchfallen"<br />
<br />
Fest steht doch nunmal, daß ihr bisher keine Mitglieder seit und eine Mitgliedschaft abgelehnt wurde. Aus welchen Gründen auch immer. Und als Nichtmitglied kann man keinen Garten Pachten. <br />
<br />
Ich weiß nicht, wie es bei Euch läuft, aber bei uns (NRW) wird man zuerst Mitglied. Kommt auf eine Warteliste und kann (normalerweise)nach einem Jahr frühestens einen Garten pachten.<br />
<br />
Eine vorherige "Übernahme" (ohne zustimmung des Vorstandes) wird von uns auch nicht gerne gesehen und auch nicht unbedingt gedultet.<br />
<br />
Allerdings ist es in meiner Aktiven Zeit noch nicht vorgekommen, daß wir ein Mitglied abgelehnt haben. Erst recht nicht, wegen eines drohenden Nachbarn.<br />
<br />
Verscuht doch mit dem "Polizisten" zu reden, vielleicht könnt Ihr ja seine "Ängste" ausräumen. Wie äußern sich denn die anderen Nachbarn. Was sagen die dazu????<br />
Gruß emcy

Mario Miers

Hallo auch,<br />
also eine Warteliste gibt es nicht - im Gegenteil: 7-8 Gärten stehen unbewirtschaftet leer, die Zeitung hat inzwischen berichtet und das sehr zu unseren Gunsten, die anderen Mitglieder und die ganze Stadt Celle schüttelt zu dem Thema den Kopf, einige Gartenpächter sind sehr sauer auf die Entscheidung des Vorstandes und sagen, dass der Vorstand ja die Stimme der gesamten Mitglieder ist und der Vorstand hat jetzt im Namen eines Mitgliedes entschieden, der seit 15 (!) Jahren dort einen Garten hat!<br />
Was also weiterhin tun?<br />
Kann so ein Verein entscheiden wie die Lust und Laune haben?<br />
Sind die nicht gemeinnützig?<br />
Beste Gruesse,<br />
Familie Miers

Horst

Liebe Gartenfreunde.<br />
Heiko und Markus schildern die normale Vorgehensweise.<br />
Ihrt seid keine Mitglieder. Das Thema sollten die Mitglieder, die dort einen Garten haben, <br />
in die nächste Mitgliederversammlung bringen.<br />
Der Vorstand besteht aus wieviel Personen. (steht in Satzung)? Wie verhalten sich die anderen Vorstandmitglieder dazu?<br />
<br />
Wer ist der Grundstückseigentümer der Kleingartenanlage in Celle? Meist ist es die Kommune, hier die Stadt Celle.<br />
Was sagt die dazu? Der Gundstückseigentümer kann eingreifen, falls für die Ablehnung keine stichhaltigen Gründe vorliegen.<br />
<br />
Grüße von<br />
Horst<br />

andy

hallo <br />
man brauch kein mitglied in ein verein sein un ein graten zubekommen,wenn der haupverpächter der Stadverband oder ein andere übergeornete instanz verhanden ist,den die sind die verpächter der kleingärten.

Purzelbaum

Du hast doch gar keine Familie MEHR ! Verarsch hier net die Leute

BMW Fahrer

Tja, vielleicht mögen dich ja einige BMW Fahrer nicht,
wer solche Seiten ins Internet stellt, sollte von allen Gemeinschaften ausgeschlossen werden, hoffe viele Gartenfreunde sehen was du für einer bist und vor allem welche Seiten du im öffentlichen Internet verlinkst, obwohl du Kinder hast!!!
Schönen Gruß mein Freund,
Big Brother is watching you....

Die neuste Seite von Herrn Miers:
(Bitte beachten Sie die Links ohne das Kinder in der Nähe sind)

www.3erbmwfahrer.de

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juli

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juli.
mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juli

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juli.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juli

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juli.
mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...