Wer kennt sich mit italienischem Knoblauch aus?

Begonnen von Claudius Dalloz, 08. August 2003, 17:12:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Claudius Dalloz

Letztes Jahr hat mir ein freundl. italienischer Kleingärtner einige Knoblauch-Knollen aus seiner Heimat geschenkt, die etwa dreimal so groß waren wie deutscher Knoblauch und mit mildem, delikatem Geschmack. Davon habe ich im Herbst einige Zehen einzeln gesetzt, aus denen sich jetzt ähnlich große Prachtexemplare entwickelt haben. <br />
Bei der Ernte fiel mir auf, daß sich an der Außenhaut einer jeden Knolle eine etwa daumennagel-große, halbkugelförmige, außen bräunlich gefärbte, zusätzliche Frucht gebildet hatte, die aber immer nur so lose an der Mutter-Knolle haftete, daß sie selbst bei vorsichtigstem Ausgraben schon von selbst abfiel. <br />
<br />
1) Was hat es mit dieser Neben-Frucht auf sich? Bisher habe ich immer nur gehört, daß man die größten Zehen einer Knolle zur Neupflanzung verwenden solle. Bei deutschem Pflanz-Knoblauch, der sich in demselben Gartenboden nur vergleichsweise mickrig entwickelte, habe ich diese Neben-Frucht nicht bemerkt. Sicher hat sich die Natur aber etwas dabei gedacht. <br />
2) Genügt es, für die nächste Pflanzung nur diese Neben-Frucht zu setzen? Allerdings besitzt sie keinerlei Wurzelansätze, so daß man auch kaum weiß, wo oben und unten ist. <br />
3) Muß man sie evtl. erst in einem Blumentopf vorziehen, bevor sie kommenden Nachfrösten gewachsen ist? <br />
4) Und wie tief muß man sie draußen eingraben, damit sie einerseits noch austreiben kann und andererseits die sich vergrößernde Knolle nicht doch frostgefährdet wird? <br />
<br />
Für Erfahrungs-Hinweise anderer Hobby-Gärtner (auch für Teil-Antworten) wäre ich dankbar.<br />
Claudius.

Online-Seminar - Permakultur im Kleingarten

Permakultur im Kleingarten

Was Permakultur ist – und was nicht, das erklärt Landschaftsgärtner und Diplom-Permakultur-Gestalter Volker Kranz. Sie lernen Design-Prinzipien kennen, nach denen Sie Ihren Kleingarten ökologisch gestalten können und erfahren am Beispiel des neuen Kleingartengebietes in Berlin-Britz, wie ein Waldgarten funktioniert.

Mehr Informationen 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April.
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April.
mehr…


Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet
und ab wann beginnt
die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Wildbienenarten im Porträt

Wildbienenarten im Porträt Vom Frühling bis zum Herbst können Sie Wildbienen in Ihrem Garten beobachten. Oft sehen sich die Arten allerdings ziemlich ähnlich und das Bestimmen gestaltet sich schwierig. Daher haben wir für Sie eine Auswahl häufiger Arten zusammengestellt.

mehr…