Kent & Stowe
 

Kleingarten-Verband - wozu?

Begonnen von Eckhard, 13. April 2006, 11:38:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Eckhard

Hallo Werner, Hallo Ilex
 lies doch mal beim BDG über  Bestandschutz bie Pächterwechsel nach. Von seiten des BkleinGG Haben Lauben, die älter als 1983 sind auch nach Pächterwechsel Bestandschutz.
Was die einzelnen Pachtverträge darüber aussagen gilt nur regional . Außerdem gelten in allen Fällen die Regeln bei Vertragsabschluß, Die Geflogenheit Vieler,  Änderungen in den Pachtverträgen rückwirkend geltend zu machen muß kein Gärtner akzeptieren.
 Zum Austritt aus dem Verband:
Die Satzung gibt Auskunft mit wieviel % der anwesenden Mitglieder man  beschließen kann ,aus dem Verband auszutreten.

Eine MV die ev Beitragserhöhungen oder Umlagen beschließen muß, wird sich lieber bereit sein die 8 Euro pro Nase an Verbandsbeitrag zu sparen.

Was steht denn in der TO  2006 des LV SH  (Schönberg) in der Gartenzeitung?:
Außer Formalien, wie Wahlen, Entlastung und Grußworte, den Beschluß, wann  und wo die nächste LV-Versammlung stattfindet – nicht!s.
....nur Spesen, sonst nichts.

Worüber, lieber Werner wird denn  so heiß  dabattiert? Welche Belange des Kleingätrners sind das denn?
Ich kenn keine!
Ich erinnere mich, daß mal im LV heiß debattiert wurde, ob man die Anrede ,,Lieber Gartenfrenund ,,ändern sollte!
Solche Versammlungen sind überflüssig wie ein Kropf.
In Preetz sind vor Jahren mal Kleingärtner von der Stadt umgesiedelt worden. Der Kreisverband hat ,,geholfen".
 Ohne die Spur von juristischer Erfahrung  durch den Verband ist man  nicht in der Lage gewesen, die Interessen des Gärtner gegenüber der Stadt optimal zu vertreten.
Delegierte:
Erst, wenn  ALLE Delegierten JEDES Jahr  neu aus der Mitgliederschaft in den Verband gewählt werden, haben wir demokratische Zustände. Die meißten D. sind immer die selben Vorstandsmitglieder, welche sich überwiegend selbst reden hören.
Alle Organisationen, die ihren Haushalt nicht veröffentlichen sind suspekt!
Mein Vorschlag:
Raus aus dem Verband und mit einem Anwalt vor Ort  einen Beratervertrag zu schließen, um vor allen Dingen den Gärtner vor Willkühr zu bewahren. Das spart Geld und bringt was.

Mit freundlichen Grüßen
Eckhard

Burchard

Hallo!

Austritt aus dem Verband, beim ersten Gedanken - super Idee.
Als Verein gibt es aber einige Probleme:

Der Verein ist normalerweise Mitglied im Stadtberband

Der Stadtverband schließt die Pachtverträge mit der Gemende und verpachtet die Gärten weiter an die einzelnen Pächter. Die Städte wollen nicht mit zig Vereinen komunizieren. Also muß man erst klären, ob die Gemeinde bereit ist mit dem Verein direkt die Veträge abzuschließen.

Die Stadtverbände sind dann Nitglieder des Landesverbands.


Einfach dürfte es für den Einzelnen sein, die Mitgliedschaft im Verein zu kündigen - Achtung! Pachtvertrag prüfen bei machen ist die Vereisnmitgliedschaft Pflicht - dann geht´s so nicht!!

Dann spart man sich die Beiträge zu den Verbänden. Man kann ja immer noch dem eigenen  Verein  eine Spende in Höhe des Mitgliedsbeitrags zukommen lassen.
 Diese Methode hilft nur dem Einzelnen  aber wenn es zu viele im Verein machen - gibt es keinen Verein mehr.

Gruß
Burchard

ilex

Hallo,
ich habe in diesem Forum ("Wir haben es geschafft") -April 2005 die Aktenzeichen von zwei Urteilen entdeckt: OLG Jena 8 U 978/04 und LG Erfurt 3 O 11/04. Hat jemand diese Urteile in Kopie - wenn ja, bitte melden!

Danke

Ilex

wieseundco

Ich weiß ja nun, worauf Uwe hinaus will, aber ich frage mich: Da es ja eigentlich so eine Landesverband-Geschichte ist, kann ein Kleingartenverein der nicht im Landesverband ist, überhaupt zur Zahlung dafür verknackt werden?
Der Landesverband ist meiner Meinung nach nur ein undurchsichtiger Sumpf, eine Geldvernichtungsmaschiene.
Was ist denn mit der Interessengemeinschaft Woltmershausen eV.?
Die ist doch auch zu was da, oder?

Uwe

Ach wieseundco

Die IG ist der Landesverband, im erweiterten Rahmen. Die IG Leiter sind im erweiteten Vorstand und das Bindeglied zwischen Verband und Delegiete (Vorstände der Vereine)

Gruß Uwe

wieseundco

Also noch mehr Sumpf.
Gibt es da eigentlich eine öffentliche Gehaltsliste des Landesverbandes?


Jürgen Boettcher

Hallo ilex habe das Urteil
Gruß Jürgen

ilex

Hallo Jürgen,
ich sehe gerade Deine Mitteilung - wie komme ich nun in den Besitz dieser Urteile?
Mit anderen Worten: wo kann ich dieselben anfordern?

Für eine kurze Info wäre ich dankbar.


Gruß

ilex

Jürgen Boettcher

Hallo Ilex,
sende eine Mail an kfjboettcher@web.de
Gruß Jürgen

Feuerwanze

                    Hallo Gartenfreunde
Unsere Gartenanlage hat 40 Gärten die nicht dem BK.Klein.G. angehören und wir wollen das auch nicht.Meiner Meinung nach ist das alles überholt Wir kommen ganz gut ohne Vorstand zurecht.Zum großen Teil bestehen doch die Vorstände aus alten und senilen Mitgliedern die zu Hause nichts zu sagen haben und die Gartenbesitzer ärgern.
Nein danke das möchten wir nicht.

LG
Feuerwanze

Witti

Zitat von: ilex am 16. Mai 2006, 11:05:00
Hallo,
ich habe in diesem Forum ("Wir haben es geschafft") -April 2005 die Aktenzeichen von zwei Urteilen entdeckt: OLG Jena 8 U 978/04 und LG Erfurt 3 O 11/04. Hat jemand diese Urteile in Kopie - wenn ja, bitte melden!

Danke

Ilex


Wäre an diesem Urteil auch interessiert.

Leander

war echt eine interessante frragen

Witti

wie meinst du das.!!!

boernie53

Hallo, ich bin ein Vorsitzender eines Gartenvereins in Sachsen-Anhalt. Wir sind Mitglied in unserem Stadtverband. Nachdem dort ein neuer Schatzmeister einige Ungereimtheiten festgestellt hat, brennt die Luft. Zu den Vorwürfen hüllt sich der Verbandsvorstand und der sogenannte Gesamtvorstand (bin leider noch nicht hinter gestiegen, was das für eine Struktur ist) sehr bedeckt. Nun werden Stimmen laut, dass dieser Verbandsvorstand weg muss und ein neuer, transparenter, abgespeckter Verband gegründet werden muss. Ich finde auch, dass, wenn er seine Arbeit im Sinne seiner Wähler, sprich also der Kleingärtner, anständig macht, durchaus sinnvoll und nützlich ist. Wir zahlen übrigens je 15 € pro Parzelle Mitgliedsbeitrag an den Verband.

MfG
boernie53

Hans

.@ Feuerwanze:

"Zum großen Teil bestehen doch die Vorstände aus alten und senilen Mitgliedern die zu Hause nichts zu sagen haben und die Gartenbesitzer ärgern."

Wer so etwas behauptet, muss schon ein bisschen blöd sein!

Hans

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juli

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juli.
mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juli

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juli.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juli

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juli.
mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...