Pflanzengift im Gartenverein: erlaubt, geduldet?..

Begonnen von mf, 31. Juli 2007, 00:41:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

mf

Wie ist es geregelt in eure Vereine? Darf man Pflanzengift (gegen Unkraut, Gras usw.) anwenden, und dann wo genau?
ZB. am Wegesrand, am Zaun oder wie nah vom Nachbarzaun?

Ich mache mir Sorgen, weil ich nah am Zaun Gemüse habe, und nicht weit davon spritzt der Nachbar - und ich möchte lieber nicht dieses Gift essen...
Auch für evtl Nachpächter finde ich das eigentlich nicht so fair.

Horst

Hallo,
der Nachbar darf Spritzmittel verwenden wenn sie mit "Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich zulässig" gekennzeichnet sind.
Die Mittel können bis zwei Jahre nach Zulassungsende
verwendet werden. Dann muß man sie entsorgen.
Frage ihn einfach danach.
Wenn er kein schlechtes Gewissen hat, wird er dir sogar die Packung zeigen; falls nicht verweise auf dein Gemüse.
Wenn garnichts hilft muß das über den Fachberater und
den Vorstand geklärt werden.

Viel Glück

Horst

Uwe

Hallo mf

Du könntest glatt unser Fachberater sein. Der ist gegen jedes Pflanzengift und würde auch von eine Anzeige nicht halt machen. Bei uns ist jedes Pflanzengift laut unserer Gartenordnung verboten. Es darf auf keinen Fall in der nähe von Gräben verwendet werden. Wie Horst es schon in seinen Beitrag gesagt hat. Frage deinen Nachbar auf jeden Fall was er für ein Zeug verwendet. Meisten werden alte Mittel verwendet die schon lang von Markt sind und schwere Gesundheitsschäden verursachen können.

Mfg Uwe  

Kaffi

Ich lehne jede Art von Pfanzengift ab.
Wir hatten so einen Fall,daß ein sogenannter Gartenfreund selbst auf unserem Kinderspielplatz Rondab verspritzt hat. Es kam bei zwei
Kindern zu alergichen Reaktionen aber der Vorstand hat drotz mehrmaligen Hinweisen nichts unternommen.Ich würde in Zukunft vor
einer Anzeige nicht zurückschrecken.Die sogenannten Altgärtner
verteitigen mit Händen und Füßen ihre Spritzmittel.Gott sei Dank habe ich in meiner Nachbarschaft nur vernünftige Gartenfreunde die
jede Art von Spritzmittel ablehnen.
MfG Kaffi

mf

Uwe und Kaffi, ihr habt ja Glück, dass ihr wenigstens nicht alleine seid. Meine direkte Nachbarn sind eher "alte Schule" und nicht so gesundheitsbewusst, und in der Ordnung steht nicht viel - nun, ich werde mich erkundigen, wie Horst es vorschlägt.

Danke für die Beiträge, so sehe ich schon etwas, wie es woanders aussieht.

marie

GERI

Welche Inhaltsstoffe sind denn in Round Up?
Ist das nicht ein einfaches Wachs?

Horst

Hallo,
Roundup ist ein häufiges Mittel (Herbizid)
gegen Unkräuter aus Samen.
Es wird über Blätter und Sprosse aufgenommen
und baut sich im Boden schnell ab;
nach zwei Monaten kaum nachweisbar.
Der Wirkstoff Glysphat (phosphorhaltig) ist kein Wachs.
Als Roundup ist es z. Z. in vier Konentrationen zugelasen.
Bei bestiimungsgemäßer Anwendung besteht keine Gefahr.

In Kleingartenanlagen sehe ich wieder öfters mit Natriumchlorid = Kochsalz weiß bestreute Wege gegen Gräser.
Kochsalz baut sich im Boden nicht ab,
es verdünnt sich nur - wenns regnet.
Man erzeugt sich ausbreitende Salzwüsten
wenn man immer wieder streut.
Darauf angesprochen: "Es ist ein natürliches Mittel!"
 
= Ein Gegensatz zum Thema Natur
  und (moderne) Chemie.

Horst

Horst

Habe mich soeben total vertippt:
Der Wirkstoff ist  G l y phos a t .
(Phos-phor habe ich richtig geschrieben.)
Horst

GERI

Phosphor: Das wäre toll, dann bräuchten wir vielleicht keine Solarlampen-Beleuchtung mehr im Garten!

Übrigens ganz nett hier im Forum...

Das Kochsalz allüberall sieht ja auch nicht gerade berauschend aus!

achim lebrun

In unserer Gartenordnung (Stadt Köln) ist die Anwendung  chemischer Pflanzenbehandlungsmittel (Pestizide) untersagt. (§ 9 der GO).  
Und das ist auch gut so!
Denn man kann ja die Methoden und Mittel des biologischen Pflanzenschutzes anwenden.
Gruß Achim

heinis kasse

hallo achim,
weiter so, alles in ordnung mit deiner ansicht.

mit gärtner gruss

heinis kasse

achim

ernst oder zynisch gemeint?
gruß achim

ilex

hi achim,

heinis kasse brauchst du absolut nicht ernst nehmen - der weiß nichts - der kann nichts - der ist nichts ...

heinis kasse

hallo achim,

kein spass,sondern realität denn im alten land (bei hamburg)
wird 16 mal im frühjahr mit PROFESSIONELLRN herbiziden und pestiziden gespritzt.(info eines arbeitskollegen dessen schwiegervater obstbauer ist).natürlich nirgendwo nachzulesen.
damit ist natürlich deine frage nicht beantwortet,aber zu deiner
info und verhalten ganz gut
spritze mal ruhig.

mit gärtner gruss
heinis kasse

Online-Seminar am 18.06.2024

Wassermanagement im Kleingarten

Gießwasser wird im Sommer immer rarer, denn Trockenperioden nehmen zu. Tanja Matschinsky erläutert die Grundlegendes zum Gießen im Klimawandel, stellt Bewässerungsarten vor und gibt Tipps zum Wassersparen im Garten.

Mehr Informationen 

Anzeige:
Ballistol Universalöl
Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...