herunterwachsende Stachel- und johannisbeerzweige

Begonnen von Peter Davids, 27. Dezember 2007, 17:08:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Peter Davids

Ich habe  je einen Stachelbeer- und einen weissen Johannisbeerstrauch mit dem Kaugf meines Gartens "geerbt". Bei beide wachsen die Zweige in einem engen Bogen vom Ast nach unten (Bogenwuchs. Ausserdem gibt es Wucherungen oder Verdickungen an den Austreibsstellen, an denen dann sehr viel neue Zweige wachsen

Was ist das?
kann ich das behandeln, die Sträucher retten?

Hamm

Johannisbeere:
sind die Verdickungen Rundknosppen dann
bitte auf meine Seite: http://www.hamm-alain.de/resources/Johannisbeergallmilbe_Faltblatt_A4L_2002_067.pdf besuchen.

MfG

Alain Hamm
Gartenfachberater in Berlin

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar.
mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – Saisonkalender Auch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Februar.
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...