Neuer Aussenzaun,wer ist verantwortlich?

Begonnen von blümchen, 15. September 2008, 19:25:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

blümchen

Guten Abend liebe Gartenfreunde,in meiner Kleingartenanlage wird ein neuer Aussenzaun angeschaft.Der alte Zaun ist vom Schlingknöterich zugewachsen und gefällt mir sehr.Es schützt den Zaun,der noch wie neu darunter aussieht.Wenn ich alles kurzschneide,muß ich alles allein machen?Wer ist verantwortlich für das Abgeschnittene?Fast 30 Meter zugewachsener Zaun ist ja eine Menge.Bin ich verantwortich für alles was innen in meinem Gartenzaun wächst.Was ist mit dem Knöterich ,der aussen ist?Die Wurzeln sind beitseitig vom Zaun und schon sehr alt.Fragen über Fragen,kennt jemand die Antworten?
Tschüß

Hans

Hallo Blümchen,

der Außenzaun ist Teil des Vereinseigentums, sofern er vom Verein errichtet wurde und muss von diesem auch unterhalten werden.
Wenn der Knöterich durch den Verein gepflanzt worden ist, dann muss er auch für dessen Schnitt und Entsorgung oder ggf. Entfernung aufkommen.
Wenn Du als Anlieger den Knöterich ohne Zustimmung des Vorstandes gepflanzt hast, dann hast Du ein Problem. Übrigens gehört dieses extrem wachsende Zeug nicht in Kleingartenanlagen.

Grüße von

Hans

Tom

Hallöchen!
Ja der Hans hat Recht.
Knöterich wuchert enorm, Zaun fault, verrottet schneller.
Wenn Vorstand den Knöterich unbedingt erhalten will, fragen:
Kann ich den aufwendigen Verschnitt als Arbeitsstunden abrechnen?
Darf ich den Verschnitt im Vereinskomposthaufen entsorgen?
Es gibt wunderschöne Pflanzen und Gehölze, die nicht stark wuchern und einen schönen Kontrast zum Zaun bilden können.
Viel Kraft beim entfernen, da starke Verwurzelung.
Tom

blümchen

Hallo,ich hatte den Knöterich sehr gern und er ist schon sehr alt und schon vor meiner Zeit gesetzt worden.Die Wurzeln beiderseits vom Außenzaun und hatten den alten Zaun sehr gut geschützt-Maschendrahtzaun-Er war noch wie neu und wird auch vom Verein behalten.Entlang des Zauns ist ein Rad-und Spazierweg.Ich stehe jetzt im "FREIEN".Ich wünsche mir ,daß der Zaun wieder wachsen kann und mich vor den neugierigen Blicken schützt.
Mich hat sehr gestört,daß ich allein mit meinen Freunden den Knöterich schneiden mußte.Als alles fertig war habe ich dem Vorstand gesagt,daß alles fertig ist und der Grünschnitt außen vom Zaun liegt.Kein Kommentar zu mir!Einige Tage später ein Brief vom Vorstand,daß der Schnitt auf garkeinen Fall auf öffentlichen Flächen liegen bleiben kann!Ich sollte alles sofort in den Garten bringen!Ca.30 Meter Knöterich der ca.1.80 m hoch war!Da hätte ich noch einmal 10 Leute beanspruchen müssen.Keine Hilfe vom Verein und auch noch kein Container in sicht.Also haben wir das Gestrüpp in den garten,über den Zaun gehieft.Wieder ein Wochenend weg,wo man nichts anderes im Garten machen konnte.In der Nächsten Woche kam dann ein Containe,von Freitag bis Sonntag.Als ich am Samstag so um 12 Uhr in den Garten kam,war der Container schon voll.Wir sind darauf herumgesprungen um alles zu verdichten und da kamen auch noch einige Nachbarn.2 Ehepaare.Also haben wir alles hochgeschichtet und es war mir egal wie hoch es war.Ich bemängele,daß der Vorstand ja gesehen hat wieviel Schnitt zusammengekommen ist und einen viel zu kleinen Container bestellt hat!Das das Freilegen des heilen Zauns uns allein zugemutet wurde. Mein Nachbar ist 76 Jahre alt.Er hat Wochen mit dem Zaun zugebracht.Ich arbeite und bin nur am Wochenende im Garten,aber ich habe ja meine Freunde.Aber sind diese fremden Menschen zuständig dafür einen Zaun ,den die Gartengemeinschaft nutzt?10 Leute arbeiten 4h=40 Stunden für den Verein.
Ich hoffe der Knöterich wächst wieder und wird so dicht wie er war.Aber ich höre schon den Satz,der Außenzaun muß frei bleiben...
Was soll ich tun...

Online-Seminar am 18.06.2024

Wassermanagement im Kleingarten

Gießwasser wird im Sommer immer rarer, denn Trockenperioden nehmen zu. Tanja Matschinsky erläutert die Grundlegendes zum Gießen im Klimawandel, stellt Bewässerungsarten vor und gibt Tipps zum Wassersparen im Garten.

Mehr Informationen 

Anzeige:
Ballistol Universalöl
Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...