Ginko

Begonnen von kaffi, 26. Juni 2009, 22:34:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

kaffi

Bei unserer letztens durch den Vorstand durchgeführten Gartenbegehung wurde ein
Ginkobaum moniert.Ich soll den jetzt entfernen.
Das Bäumchen ist gerade mal 2m groß.
Das Argument des Vorstandes der würde 30m hoch werden.Mein Angebot ihn auf Gartenkonforme größe
zu halten hat bis jetzt nichts genutzt.
Für mich ist der Baum eine Heilpflanze und aus den Blättern koche ich Tee.
Wie ist eure Meinung dazu.

Hans

Hallo Kaffi,

was sagt denn die Gartenordnung dazu ?
Normalerweise ist in Kleingärten das Anpflanzen von Bäumen, die höher als 5 m werden können (außer Obstbäumen) grundsätzlich verboten.

Hans

gino

Da braucht man wohl nicht die Gartenordnung zu bemühen- Park- und Waldbäume gehören nun mal nicht in einen Kleingarten.
Das widerspricht der kleingärtnnerischen Nutzung.
Wieviel von dem  Tee, der ja nicht sooo unbedenklich ist, willst du den trinken??? Wieviele deiner Nachbarn müssen Schatten und weit reichende Wurzeln in Kauf nehemen, damit dein Baum gedeihen kann und du Tee hast. Kauf den lieber in der Apotheke oder trink Pfefferminze(bei größerer Menge auch nicht ungefährlich). gino

gino

Oh- Fehler über Fehler. Peinlich. gino

Horst

Liebe Freunde;

bitte suchen GINKGO BILOBA (Google).
Man findet bei
http://de.wikipedia.org/wiki/Ginkgo.
Kann MAXIMAL 40 m hoch werden.
U.a. Verwendung als Nahrung und in Medizin,
nicht nur als Zierbaum.

Aber
aus ,,Pflanzen für unsere Gärten"
von Verband Schweizerischer Baumschulen VSB:
Gingko biloba 10 bis 15 m
Ginkgo biloba ,,Autuum Gold" 10 bis 15 m
und
Gingko biloba ,,Mariken" 1,5 m:
Zwergiger Wuchs, rundliche Krone,
goldgelbe Hebstfärbung,
als Stämmchen gezogen.

Was hast du für einen Ginkgo?

Ist Kompromiss (schriftliche Vereinbarung!)
bis 3m und ausreichend Abstand
zu Nachbargrenzen möglich?
Sollte in Gartenmitte stehen.

Horst

Kaffi

Lieber Gino
wenn das alles ist was Du hier im Forum suchst
(Fehler der Anderen) tust Du mir leid.
Pehalde die Vehler und goche Dir ne Puchstabensubbe traus.

gino

Herzchen, ich meinte meine eigenen im vorhergehenden Beitrag!!!!!!!!!!!!
Was andere für Fehler schreiben ist mir schnuppe.
gino

Online-Seminar am 19.03.2024

Tomaten selbst anbauen

Die Vielfalt an Formen, Farben und Geschmacksnuancen der Tomate ist fast grenzenlos. Mit den praxiserprobten Tipps von Dr. Helga Buchter-Weisbrodt können Sie bis weit in den Herbst hinein aromatische Tomaten ernten. Sie informiert über Sorten, Aussaat, Anzucht, Pflanzung und Pflege. Hinweise zum Ernten, Konservieren und den Inhaltsstoffen runden den Vortrag ab.

Mehr Informationen 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Online-Seminar am 26.03.2024

Kartoffeln und Süßkartoffeln anbauen

Beide Knollen gehören zu den weltweit wichtigsten Nahrungspflanzen. Unser Referent Thomas Jaksch erklärt was die „traditionelle“ und die „neue“ Knolle gemeinsam haben und was sie unterscheidet. Der Gemüseexperte gibt praktische Tipps und erklärt den naturgemäßen Anbau, wie Sie Sorten auswählen, ernten und (Süß-)Kartoffeln verwenden.

Mehr Informationen 

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...