Tafelgärten?

Begonnen von lutz, 09. Juli 2009, 20:14:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Sven

Hallo Eckhard

Warum soll der Vorstand gegen die Satzung verstoßen haben. In einen Verein gilt immer, was die Mehrheit der Mitglieder möchte wird gemacht. Ich habe hier nichts gefunden was, darauf hinweißt das es gegen den willen der Mitglieder geschehen ist. Natürlich hätte man auch die Gärten einer Sozial schwachen Familie geben können. Es ist aber wie es ist.Rechtlich keine Fehler. Und über Moral kann man lange Streiten.
Und du sagst es ja die Mitglieder dulden es.
Denn zweiten teil Deiner frage kann ich Dir nicht beantworten, da kannst Du dich nur mit den Vorstand in Verbindung setzen. Die sollten Dir die Frage dann ganz sicher beantworten Können

Gruß Sven

Hans

@ Eckhard:

"Außerdem - warum kann mir keiner sagen, warum man sich nicht gradlinig verhalten soll und statt andere Vereine als Pächter zuzulassen lieber natürlichen Personen die Bewirtschaftung von Gärten erleichtert (kleinere Gärten, soziale Preise).
Das Gemeinschaftsleben IN den Gärten wird so besser gefördert"

Dann müssen sich diese natürlichen Personen erst einmal als Mitglieder und um einen Garten bewerben. Das Problem  vieler Vereine im Osten liegt ja darin, dass das Angebot freier Gärten die Nachfrage übersteigt.
Deshalb auch diese "Lösung" mit den sog. Tafelgärten.

Hans

lutz

Hallo

@ Hans,

in diesem speziellen Fall waren, wie wir der Sächsischen Zeitung entnehmen konnten, ausreichend Bewerber da. Somit scheint mir die "Lösung" problematisch.
Ich stimme Eckhard zu, dass es wohl eher im Sinne der Erfinder des BKeinG  gewesen wäre, Kleingärten speziell auch für sozial schwächere bezahlbar zu machen. Und das meinte er doch sicherlich. In Deinem Verein ist diese soziale Komponente (also bezahlbare Preise etc.) doch vorhanden. Ihr nehmt ja keine Mondpreise und auch weniger Betuchte könnten sich einen Garten bei euch leisten, so einer frei wäre.

@ Eckhard und Sven

Die Gärtner dulden das weil,... ja weil sie es -wenn sie  Glück haben- aus der Zeitung erfahren.
Nix da von Wegen, Beschluß der Mitgliederversammlung: "Wir machen was Gutes, wir machen Tafelgärten!" Einstimmig angenommen. Nee, meine Lieben! Der GröVaZ gibt die Linie vor, jagt auf dem Weg zu immer neuen Höhen alljährlich eine neue Sau durchs Dorf (im Beitrag "Wettbewerb" sind diese teilw. aufgelistet, zuletzt eben die Tafelgärten) und seine handverlesenen Wasserträger führen\'s durch. Was kümmern so einen auf dem Weg zu Ruhm und Ehren denn da die Kleingärtner? Das sind doch für den, wie der Name schon sagt, nur Klein-Gärtner!
"Demokratie? Das habe ich nach der Wende auch mal versucht." wie er vor Zeiten mir gegenüber in einem Anflug von Offenheit gestand.
"Das hat aber überhaupt nicht geklappt! Zumindest nicht, wie ich es mir vorgestellt habe. Alle wollten mitreden..." so (Gedächnisprotokoll) der Große Vorsitzende.
Beschwerden, Anfragen werden wie beschrieben behandelt. Oder es werden bei absehbaren "Problemen" vom GröVaZ vor der MV die Claqueure eingeschworen, die Nutznießer des Systems zu entsprechenden Redebeiträgen "animiert". (Ein FDJ-Kreissekretär läßt grüßen.) Das sollte doch zumindest allen, die hier schon \'ne Weile mitlesen, klar sein... Ihr kennt IHN, respektive "SEINEN VEREIN" (Bild) ja schon lange genug. Gleich, wenn keiner sowas wie IHN näher kennen lernen möchte, wie ich hier einfach mal annehme.
Die Gärtner dulden das, weil sie es sich nicht mehr antun wollen (oder können), bei einer MV -selbst ein Vertreter des Stadtverbandes sitzt grinsend dabei- total "zur Schnecke" gemacht zu werden. Mit Worten wie: "Das muß ich mir nicht noch einmal antun!" oder "Ich kann doch eh nichts machen..." bleiben sie genervt der Mitgliederversammlung fern. (Ich weiß; Selber schuld. Doch es sollte auch jedem mitfühlenden Menschen verständlich sein. Schließlich sind die meisten der Betroffenen "hoch betagt".)

Mit Grüßen aus Dresden

Lutz

Sven

Hallo Lutz

Das Problem ist mir bekannnt,aber eckhard möchte es ja genau wissen also sollte er sich mit Deinen Vorstand in Verbindung setzen. weil wir darauf glaube ich genug geantwortet haben.

Grüsse aus Görlitz

Hans

Hallo alle,

dazu auch mein Senf:

Lutz und seine Probleme mit dem geschilderten Vorstand und seiner Arbeitsweise sind nicht irgendein Fake sondern Realität, wie ich aus seinen Schilderungen mir persönlich gegenüber und aus einer anderen Quelle weiß.
Allerdings bezweifle ich, dass sich der beschriebene Gröfaz dazu herablassen könnte, mit gewöhnlichen Kleingärtnern und noch dazu in einem Forum zu kommunizieren.

Hans

Online-Seminar am 18.06.2024

Wassermanagement im Kleingarten

Gießwasser wird im Sommer immer rarer, denn Trockenperioden nehmen zu. Tanja Matschinsky erläutert die Grundlegendes zum Gießen im Klimawandel, stellt Bewässerungsarten vor und gibt Tipps zum Wassersparen im Garten.

Mehr Informationen 

Anzeige:
Ballistol Universalöl
Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...