Laubstreu + Buchenlauberde

Begonnen von schlappi2, 20. Mai 2011, 08:42:47

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

schlappi2

Liebe Forenmitglieder,
in wie weit kann ich meinen Gartenboden durch
Laubstreu (erste Schicht Laubblätter, dann verrottete Blätter)
Buchenlauberde
verbessern. Weiss einer von Euch wie hoch der pH-Wert bei diesen beiden "Böden" ist?
Kann man von einem Düngeeffekt ausgehen?
Dient er als organische Substanz zur Auflockerung von Böden?

Viele Grüße
schlappi2

jagdschwalbe

Schau mal hier:
http://www.bodenwelten.de/bod_schatz/garten/bod_streu.htm

gerade Buchenlaub dürfte den Boden lockern und verbessern ;-)

Hans

Hallo Schlappi,

Laub lässt sich gut kompostieren und ergibt dann einen lockeren Laubkompost. Durch Zugabe von Kalk beim Aufschichten -  besonders bei Eichen-, Walnuss- und Ahornlaub kann man den PH-Wert erhöhen und dadurch die Rotte fördern.
Der entstehende Kompost ist nicht besonders nährstoffreich, aber wertvoll für die Bodenstruktur.
Ich hole mir jährlich im Herbst Fallaub unterschiedlicher Gehölze vom Friedhof, Kindergarten und aus der Wohnanlage. Das ergibt zusammen mit dem Laub meiner Obst- und Beerengehölze eine gute Mischung, die zum Teil sofort auf den Kompost gebracht wird. Den anderen Teil hebe ich trocken in Säcken bis zum Frühjahr auf. Dann findet er Verwendung im Frühbeet, wo er als untere Schicht vermischt mit etwas Mist gut rottet und dabei die nötige Wärme für die zu verfrühenden Pflanzen erzeugt.
Diese Mühe lohnt sich !

Viel Erfolg und Freude am Garten wünscht

Hans

Online-Seminar am 19.03.2024

Tomaten selbst anbauen

Die Vielfalt an Formen, Farben und Geschmacksnuancen der Tomate ist fast grenzenlos. Mit den praxiserprobten Tipps von Dr. Helga Buchter-Weisbrodt können Sie bis weit in den Herbst hinein aromatische Tomaten ernten. Sie informiert über Sorten, Aussaat, Anzucht, Pflanzung und Pflege. Hinweise zum Ernten, Konservieren und den Inhaltsstoffen runden den Vortrag ab.

Mehr Informationen 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Online-Seminar am 26.03.2024

Kartoffeln und Süßkartoffeln anbauen

Beide Knollen gehören zu den weltweit wichtigsten Nahrungspflanzen. Unser Referent Thomas Jaksch erklärt was die „traditionelle“ und die „neue“ Knolle gemeinsam haben und was sie unterscheidet. Der Gemüseexperte gibt praktische Tipps und erklärt den naturgemäßen Anbau, wie Sie Sorten auswählen, ernten und (Süß-)Kartoffeln verwenden.

Mehr Informationen 

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...