Kent & Stowe
 

Räuchern von Fischen im Kleingarten

Begonnen von Enzio, 17. Januar 2014, 13:53:45

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Enzio

Hallo,

ein Gartenfreund und Angler wollte wissen, ob es erlaubt ist in der Kleingartenparzelle Fische zu räuchern. 

Er selbst nimmt Rücksicht auf die Nachbarschaft und räuchert meistens früh am Samstag bei kühlen Temperaturen im Winter, wenn sowie nicht viel los ist. Es gibt weder eine übermäßig starke Rauch- noch Geruchsentwicklung. Nur der Geruch ist halb eben anders als vom Grill. Trotzdem hat sich ein Gartenfreund ihm gegenüber beschwert, mit dem Hinweis, dass das Räuchern im Kleingarten verboten ist.

Ich selbst sehe es ähnlich wie beim Grillen, bin mir aber nicht sicher, ob ich mit meiner Meinung richtig liege.

- Wie sieht ihr es?
- Vielleicht kann jemand aus eigenen Erfahrungen berichten?
- Gibt es evtl. Urteile dazu?

Viele Grüße
Enzio 

Hardy

Was steht denn in der Gartenordnung betreffs Grillen? Der GF kann ja auch mal seinen Vorstand fragen, wenn da kein Verbot ihm bekannt wäre.
Wenn schon das Grillen auch auf dem Balkon eines Mehrparteienwohnhauses erlaubt ist (siehe z.B. bei "kostenlose Urteile"), dann doch auch im Garten unter Beachtung der Gartenordnung. Sicherlich ist es ein Unterschied ob ich Fische oder Bratwürste auf den Rost lege - wegen des Geruchs.
Hardy aus Sachsen

Hugo

Hallo Enzio, ich räucher schon seit Jahren im Garten alles was man räuchern kann. Bis jetzt hat sich da noch keiner aufgeregt. Auch vom Vorstand kam noch keine Beschwerde. Nun kommt es aber darauf an was in Eurer Gartenordnung steht. Wenn da nichts von einem Verbot steht kann Dir keiner was. Nur so nebenbei, ich habe mir einen Räucherofen aus einen alten Badeofen gebaut. Macht sich wunderbar.

Enzio

Hallo Hardy, hallo Hugo,

vielen Dank für eure Antworten. Es scheint ein schwieriges und seltenes Thema zu sein.

In der Gartenordnung steht nichts über Räuchern oder Grillen. Der Vorstand hält sich noch bedeckt, jedoch ist aufgrund der persönlichen Beziehung zwischen Beschwerdeführer und Vorstand mit Unterlassung oder Abmahnung zu rechnen. Da der Gartenfreund mit Holz räuchert, treten beim Anzünden und während des Rauchvorgangs gelegentlich kleinere sichtbare Flammen auf. Dieses wird als verbrennen von Holz bzw. offenes Feuer ausgelegt und das ist von der Kommune nicht gestattet.

Aus meiner Sicht eine wirklich sehr kleinliche Auslegung der Verordnung.

Viele Grüße
Enzio

Hardy

Solange Nachbarn nicht massiv beeinträchtigt werden, ist Grillen grundsätzlich erlaubt. So hat das Landgericht München I einem Gartenbesitzer recht gegeben, dessen Nachbarn sich einmal in der Woche durch Grillgeruch belästigt fühlten. Nur wenn die Nachbar belegen hätten können, dass die Richtlinie TA-Luft überschritten worden wäre oder Zeugen von einer nennenswerten Störung berichtet hätten, wäre eine Einschränkung möglich gewesen. Persönliche Empfindlichkeiten reichen nicht aus (Az. 15 S 22735/03).

Hallo Gartenfreunde, o.g. Urteil findet Ihr bei "kostenlose Urteile" oder ganz einfach beim "googeln".

Es auch sein, dass ein anderes Gericht was anderes sagt, so ist das nun mal in dem heutigen deutschen Recht!
Oder man ist nicht zu feige bzw. dies als eine Ergänzung der Gartenordnung selbst vorzuschlagen und das in einer MV anzusprechen.

Viele Grüße aus Dresden

Enzio

Vielen Dank Hardy. Das hilft schon mal weiter.

Gruß
Enzio

AndreaImGarten

Ist er in einem Kleingartenverein? Oder ist das Grundstück sein Eigentum?

Ist das Räuchern explizit verboten? Oder nur das Grillen? Grillen generell verboten oder nur auf Kohle?

Wenn das Räuchern nicht explizit verboten ist, könnte man es juristisch auf die Spitze treiben und sagen dass alles was nicht verboten ist, per se erst einmal erlaubt ist. Dann müsste der Nachbar vor Gericht auf Unterlassung klagen.

Finde es aber eher eine Frechheit wie der Typ sich aufregt oO
Geht doch nichts über selbst geräucherten Fisch. Aber Discounter habens ja... *kotz*

Feuerwanze

Zitat von: Hardy am 18. Januar 2014, 16:31:43
Was steht denn in der Gartenordnung betreffs Grillen? Der GF kann ja auch mal seinen Vorstand fragen, wenn da kein Verbot ihm bekannt wäre.
Wenn schon das Grillen auch auf dem Balkon eines Mehrparteienwohnhauses erlaubt ist (siehe z.B. bei "kostenlose Urteile"), dann doch auch im Garten unter Beachtung der Gartenordnung. Sicherlich ist es ein Unterschied ob ich Fische oder Bratwürste auf den Rost lege - wegen des Geruchs.
Hardy aus Sachsen

Feuerwanze

Zitat von: Enzio am 17. Januar 2014, 13:53:45
Hallo,

ein Gartenfreund und Angler wollte wissen, ob es erlaubt ist in der Kleingartenparzelle Fische zu räuchern. 

Er selbst nimmt Rücksicht auf die Nachbarschaft und räuchert meistens früh am Samstag bei kühlen Temperaturen im Winter, wenn sowie nicht viel los ist. Es gibt weder eine übermäßig starke Rauch- noch Geruchsentwicklung. Nur der Geruch ist halb eben anders als vom Grill. Trotzdem hat sich ein Gartenfreund ihm gegenüber beschwert, mit dem Hinweis, dass das Räuchern im Kleingarten verboten ist.

Ich selbst sehe es ähnlich wie beim Grillen, bin mir aber nicht sicher, ob ich mit meiner Meinung richtig liege.

- Wie sieht ihr es?
- Vielleicht kann jemand aus eigenen Erfahrungen berichten?
- Gibt es evtl. Urteile dazu?

Viele Grüße
Enzio 


Feuerwanze

                     Hallo Gartenfreunde
Ich bin selbst Angler uns habe mir einen Räucher-Ofen selber gebaut.Ich benutze den aber erst ab dem Herbst.Ich habe keinen Ärger mir meinen Nachbarn es kommen sogar einige die auch Meine Forellen lieben so kann ich einige Verkaufen wenn der Fang gut war.
Zitat von: Feuerwnze am 23. April 2014, 09:17:00
Zitat von: Hardy am 18. Januar 2014, 16:31:43
Was steht denn in der Gartenordnung betreffs Grillen? Der GF kann ja auch mal seinen Vorstand fragen, wenn da kein Verbot ihm bekannt wäre.
Wenn schon das Grillen auch auf dem Balkon eines Mehrparteienwohnhauses erlaubt ist (siehe z.B. bei "kostenlose Urteile"), dann doch auch im Garten unter Beachtung der Gartenordnung. Sicherlich ist es ein Unterschied ob ich Fische oder Bratwürste auf den Rost lege - wegen des Geruchs.
Hardy aus Sachsen

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juli

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juli.
mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juli

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juli.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juli

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juli.
mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...