Garten übernehmen mit undichter Abwassergrube

Begonnen von Karli Katz, 24. Juli 2016, 15:31:42

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Karli Katz

Hallo liebe Gartenfreunde,

ich bin gerade auf der Suche nach einem Garten und habe jetzt evtl. die Möglichkeiten einen wunderschönen Garten zu pachten, der mir richtig gut gefällt. Das Einzige, was mir Bedenken bereitet, ist, dass bei der Besichtigung des Gartens erwähnt wurde, dass die Abwassergrube nicht genehmigt ist. Diese muss wohl noch abgedichtet werden und eine Dichtigkeitsprüfung gemacht werden. Als Kosten für die Abdichtung wurden ca. 1.200,- Euro genannt. Es handelt sich um eine ältere Grube aus Beton (genaueres weiß ich nicht, es war nur ein runder Betondeckel zu sehen, in die Grube habe ich nicht hinein geschaut, scheint aber was kleineres zu sein).

Jetzt die Frage: Was würdet ihr mir aus eurer Sicht empfehlen - den Garten übernehmen oder lieber nicht? Ich weiß halt nicht was mit einer solchen nicht genehmigten Grube alles an Problemen bzw. Kosten entstehen kann. Habt ihr Erfahrungen damit?
Wenn es wirklich nur 1.200,- Euro kostet und dann nur noch die Dichtigkeitsprüfung gemacht werden muss, wäre das glaube ich ok für mich. Ich habe vor den Garten für einen Zeitraum von ca. 3 bis 5 Jahren zu pachten. Hat man denn die Möglichkeit die Kosten für die Abdichtung der Grube teilweise an den nächsten Pächter weiter zu geben?

Wäre super, wenn ihr mir dazu ein Feedback geben könntet, da meine Entscheidung den Garten zu übernehmen eben von diesem einen Punkt abhängt!

Danke, liebe Grüße
Niko

Hardy

Hallo Karli, dazu gibt es das hier:
Bundesrepublik Deutschland
Wasserhaushaltsgesetz:
(Gesetz zur Ordnung des Wasserhaushalts)
Artikel 1 des Gesetzes vom 31.07.2009 (BGBl. I S. 2585), in Kraft getreten am 07.08.2009 bzw. 01.03.2010,zuletzt geändert durch Gesetz vom 24.05.2016 (BGBl. I S. 1217) m.W.v. 01.06.2016
.
Zum anderen lass Dir,bevor Du in einer Kleingartenanlage eines e.V. den Pachtvertrag abschließt, die Gartenordnung des Vereins und die Rahmenkleingartenordnung des übergeordneten Verbandes
übergeben und studiere diese betr. Abwasseranlagen.
In vielen Kommunen sind dazu örtliche Regelungen zu beachten.
Hardy aus Sachsen

Online-Seminar am 19.03.2024

Tomaten selbst anbauen

Die Vielfalt an Formen, Farben und Geschmacksnuancen der Tomate ist fast grenzenlos. Mit den praxiserprobten Tipps von Dr. Helga Buchter-Weisbrodt können Sie bis weit in den Herbst hinein aromatische Tomaten ernten. Sie informiert über Sorten, Aussaat, Anzucht, Pflanzung und Pflege. Hinweise zum Ernten, Konservieren und den Inhaltsstoffen runden den Vortrag ab.

Mehr Informationen 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Online-Seminar am 26.03.2024

Kartoffeln und Süßkartoffeln anbauen

Beide Knollen gehören zu den weltweit wichtigsten Nahrungspflanzen. Unser Referent Thomas Jaksch erklärt was die „traditionelle“ und die „neue“ Knolle gemeinsam haben und was sie unterscheidet. Der Gemüseexperte gibt praktische Tipps und erklärt den naturgemäßen Anbau, wie Sie Sorten auswählen, ernten und (Süß-)Kartoffeln verwenden.

Mehr Informationen 

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...