Heißluftpistole und Grillen - Geht das?

Begonnen von Daniel12, 20. Mai 2017, 17:03:00

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Daniel12

Hallo liebe Community,

Ich hoffe, dass diese Thematik in diese Kategorie passt!

Bald ist es wieder soweit, man kann endlich wieder grillen. Aber was ich immer anstrengend fand ist, dass man echt lange braucht, um die Grillkohle anzuheizen. Nun meine Frage: Ist es möglich, dass ich mit einer Heißluftpistole die Grillkohle vorheißen kann?

Also die Vorteile eines solchen Gerätes ist - Einfache Handhabung, geringe Anschaffungskosten, keine laufenden Kosten durch Verbrauchsmaterial,
elektrische Wärmeerzeugung (sicherer als Gas), schnelles Arbeiten und es ist vielseitig einsetzbar, da die Temperatur regulierbar ist.



Ich würde mich über eure Antworten und Meinungen freuen!

Prionling

Hallo Daniel,

Klar kann man mit einer Heißluftpistole die Grillkohle anfeueren. Das geht sogar wie verrückt so schön. Man muss nur darauf achten, dass die Pistole nicht zu dicht an der Glut ist. Sonst ist ganz schnell eine neue Heißluftpistole fällig.

Ich mache das seit einigen Jahren so. Habe es auch schon fertig bekommen eine Pistole ordentlich zu verschmoren. Übrigens eine Heißluftpistole die nicht mehr heizt, kann immer noch zum Anfeuern benutzt werden. Einfach ein Stück Pappe zusammendrehen die Kohle darüber häufen und anzünden dann Luft ins Feuer blasen. Erst vorsichtig wenige Minuten später richtig mit Schmackes.

Liebe Grüße!!

Hardy

Hallo, habe es noch nicht so gemacht. Warum nicht, so wie mein Vorschreiber, wäre es ok. Hiermal etwas noch dazu:
Aber auch für das Grillen im Kamingrill ist die Heißluftpistole ein wertvoller Helfer und birgt einige Vorteile. Zum einen entsteht keine Geruchsbelästigung beim Anzünden wie bei diversen anderen Möglichkeiten des Grillanzündens. Zum anderen kann mit der Heißluftpistole die Glut sehr schnell und ganz ohne herkömmlichen Anzünder entfacht werden. Dazu reicht es aus, die heiße Luft wenige Minuten in die Grillkohle zu blasen. Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, dass keine chemischen Schadstoffe entstehen, die ins Grillgut geraten könnten. Der Luftzug, der beim Anzünden mit dem Heißluftgerät entsteht, ersetzt zudem den Blasebalg und treibt die Glut schnell durch die Holzkohle. Bei Heißluftpistolen im Vergleich bei Elektrowerkzeug-Vergleich.de haben wir unsere ideale Heißluftpistole gefunden.

Nachteil
Allerdings hat die Anwendung von Heißluftpistolen auch einen Nachteil. So entsteht oft ein starker Funkenflug, der auf nackter Haut schmerzhafte Brandwunden hervorrufen oder Löcher in Kleidung brennen kann. Deswegen sollte man, um starken Funkenflug zu vermeiden, nach dem Anzünden der ersten Kohlestücke, den Abstand der Heißluftpistole zur Holzkohle vergrößern.
Quelle: www.holzkohle-grill.info

DieRingelblume

Wir haben einen einfachen Anzündkamin von Weber. Kostet nicht viel, verbraucht keinen Strom, macht keinen Lärm und die Kohle brennt nach 20 Minuten. Meiner Meinung nach die geschmeidigstr Methode.
LG

MarkoEiffel

Habt ihr schon mal einen Lavastein Grill ausprobiert? Ich bin am überlegen mir einen zu kaufen.
Viele Grüße,


Marko

edit: link entfernt

Buxbaumheini

Hallo zusammen,
da die Grillsaison jetzt ja vorbei ist bin ich wohl sehr spät dran mit meiner Antwort. Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Mit dem Heißluftföhn geht´s, übrigens auch bei Holzscheiten im Kamin, einfach und schnell.

angwalla

Aber sicher geht das ,wie so eben alles was man mache kann, auch wenn ich gleich mal anmerken muss, dass man besser mit Anzündern arbeitet und die Sache von alleine passiert, ehrlich das liegt mir wohl mehr, und da habe ich mir auch nicht ellenlange Seiten durchlesen müssen sondern da zählen einfach Erfahrungswerte.

peter_pan

Hallo, ja, in der Tat ist die Grillsaison langsam vorbei, es sei denn wir kriegen noch einen goldenen November ;o) Heißluftpistole habe ich noch nicht ausprobiert. Bei uns geht alles noch ganz herkömmlich. Etwas Papier, ein paar Stöckchen, ein Stück Baguette, in das ein Anzünder gelegt wird. Zum Grillen gehört bei uns immer auch dazu, dass man halt ein wenig Zeit einplanen muss. Gruß, Peter

Online-Seminar am 18.06.2024

Wassermanagement im Kleingarten

Gießwasser wird im Sommer immer rarer, denn Trockenperioden nehmen zu. Tanja Matschinsky erläutert die Grundlegendes zum Gießen im Klimawandel, stellt Bewässerungsarten vor und gibt Tipps zum Wassersparen im Garten.

Mehr Informationen 

Anzeige:
Ballistol Universalöl
Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...