Wie kann ich meinen Baum gefahrlos fällen?

Begonnen von Daniel12, 10. Juni 2017, 09:15:22

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Daniel12

Hallo liebe Garten-Freunde!


Zur Zeit blüht alles schön in deinem Garten meiner Freundin! Sie und ich sind sehr zufrieden. Jedoch stört mich eins in meinem Garten, nämlich ein großer Baum mit vielen hässlichen Ästen, der viel Platz im Garten nimmt. Im Herbst ist es wieder mühsam die Blätter zu fegen. Daher haben wir überlegt, dass ich den Baum fälle. Ich habe auch eine Motorsäge von meinem Opa!

Meine Frage: Wie kann ich den Baum am besten und ohne großes Risiko fällen? Hat jemand Erfahrung damit? 


Würde mich freuen, wenn mir da jemand helfen könnte!


Danke!

Hardy

Die Regelungen, wann und ob Bäume auf dem eigenen Grundstück gefällt werden dürfen, sind leider nicht bundesweit einheitlich. Jede Stadt- oder Gemeindeverwaltung kann hierbei eigene Regeln aufstellen. Außerdem gelten die Baumschutzverordnungen der Bundesländer. In jedem Fall empfiehlt es sich, beim Umweltamt der eigenen Stadt oder Gemeinde nachzufragen und gegebenenfalls eine Genehmigung zum Fällen des Baumes zu beantragen.
Zu bestimmten Jahreszeiten kann das Fällen etwa aufgrund nistender Vögel untersagt sein.

Solltest Du den Garten in einem Verein haben, schau in die Vereinsordnung rein.

Hole Dir Rat vom Fachmann oder dem Nachbarn.

Ich schnitt von unten nach oben die starken Äste ab,so dass dann nur der Stamm übrig war. Den sicherte ich mit einem Nachbarn nach seiner Höhe mit einem starken Seil ab, sägte dann von oben nach unten die einzelnen Teile vom Stamm ab.
Das war ein Ex-Weihnachtsbaum  von ca. 8 m.
Hardy

DennisAbt

Guten Abend Daniel,

Ich habe für dich im Internet recherchiert und bin auf diesen Artikel gestoßen!

"Kennen Sie das Gesetz? Grundsätzlich ist es verboten, zwischen dem 1. März und dem 30. September Bäume zu fällen.

Sicherlich gibt es Ausnahmen, doch versteifen Sie sich nicht auf diese! Denn Gesetze gibt es nicht ohne Grund. Sollten Sie sich in keiner außerordentlichen Situation befinden ist es zu befolgen. Punkt. Im Zweifel fragen Sie unbedingt bei den Behörden nach.

Besonders Vögel werden geschützt, oft gibt es folgende Situation: Ein Nest befindet sich weit oben im Baum, dort kann gar nicht eingesehen werden. Seien Sie also nicht zu voreilig mit einem Urteil. Ganz anders sieht es aus in (Vor-)Gärten etc: Besteht die Gefahr etwa nach einem Gewitter, dass Bäume umzustürzen drohen – holen Sie Hilfe bzw. jemanden Offiziellen, der das kontrolliert.

Das Gesetz gilt übrigens auch für Hecken. Dort gibt es ebenfalls einige Vogelarten, die bevorzugt in Bodennähe brüten.

Der beste Zeitpunkt zum Fällen ist damit der späte Herbst. Dann sind Temperaturen noch angenehm, der Boden noch nicht gefroren."

Ich hoffe, dass dir dieser Artikel bei deinem Problem weiterhelfen konnte! Hier ist die Quelle des Artikels: https://faellheber.net/wann-darf-man-einen-baum-faellen/


Gruß Dennis!

Joey

Hallo Daniel,

da kann ich eigentlich nur sagen, wenn Du diese Frage stellst, solltest Du es nicht machen...

Es gibt aus gutem Grund Kurse für den Umgang mit einer Motorsäge. Die Verletzungsgefahr ist vorhanden und auch der Vorgang des Fällens ist immer von Fall zu Fall verschieden und daher online kaum ausreichend zu erklären.

Die Hinweise auf die rechtliche Situation, den meine Vorredner gemacht haben, kann ich auch nur unterstreichen.

Es kostet Geld, einen Fachmann zu beauftragen, könnte aber besser für die Gesundheit sein .-)

Ciao
joey

Blumenzauber12

Ich würde das nicht einfach selbst machen, ohne mich genau vorher im Ort zu erkundigen, ob ich das überhaupt darf. Bestimmt ist es auch besser, für solche Dinge einen Profi zu beauftragen, wegen der Sicherheit.

Online-Seminar am 19.03.2024

Tomaten selbst anbauen

Die Vielfalt an Formen, Farben und Geschmacksnuancen der Tomate ist fast grenzenlos. Mit den praxiserprobten Tipps von Dr. Helga Buchter-Weisbrodt können Sie bis weit in den Herbst hinein aromatische Tomaten ernten. Sie informiert über Sorten, Aussaat, Anzucht, Pflanzung und Pflege. Hinweise zum Ernten, Konservieren und den Inhaltsstoffen runden den Vortrag ab.

Mehr Informationen 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Online-Seminar am 26.03.2024

Kartoffeln und Süßkartoffeln anbauen

Beide Knollen gehören zu den weltweit wichtigsten Nahrungspflanzen. Unser Referent Thomas Jaksch erklärt was die „traditionelle“ und die „neue“ Knolle gemeinsam haben und was sie unterscheidet. Der Gemüseexperte gibt praktische Tipps und erklärt den naturgemäßen Anbau, wie Sie Sorten auswählen, ernten und (Süß-)Kartoffeln verwenden.

Mehr Informationen 

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Februar

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten März

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den März.
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...