• Gartenpraxis
  • Gartengenuss
  • Obst haltbar machen

Äpfel als Dörrobst konservieren

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Äpfel
  • Dörrobst
  • Konservierung
  • Apfelchips
  • Trocknen
  • Apfelringe

ApfelchipsFoto: Buchter-Weisbrodt Für Apfelchips dürfen die Scheiben maximal 2-3 mm dick sein ApfelscheibenFoto: Buchter-Weisbrodt Die Scheiben werden ohne Überlappen nebeneinander gelegt

 

Eine wieder zunehmend verbreitete, uralte Konservierungsmethode für Äpfel ist das Trocknen, für das die Früchte meist in Ringe geschnitten werden. Je nach Trocknungsgrad entsteht eher weiches oder chipsartig knuspriges Dörrobst.

Die Vorarbeiten zu beiden Produkten sind gleich: Äpfel waschen, das Kerngehäuse ausstechen und die ausgehöhlten Kugeln in dünne Scheiben bzw. Ringe von 2 (für Chips) bis 10 mm (für Ringe) hobeln oder schneiden. Wichtig ist, dass alle gleich breit geschnitten sind, damit sie gleichmäßig trocknen.

Bei einigen Apfelsorten oxidieren die frisch geschnittenen Ringe und verbräunen an der Luft – Sorten wie ‘Braeburn’, ‘Rubinette’ und ‘Elstar’ bleiben schön hell. Gegen Verbräunen hilft kurzes Eintauchen in Zitronenwasser (Saft von 1 Zitrone oder 1 Messerspitze Ascorbinsäure = Vitamin C in 250 ml Wasser einrühren).

2 bis 3 mm dünn gehobelte Apfelchips benötigen acht Stunden bei 65 °C, um bis auf einen Rest­feuch­tig­keits­ge­halt von 5 bis 7 % zu trocknen. Dieser knusprige Dörrobst-Snack muss sofort luftdicht verschlossen werden. Normale, elastisch-weiche Apfelringe haben eine Restfeuchtigkeit von gut 15 % und müssen je nach Dicke 10 bis 20 Stunden bei 65 °C trocknen. Der Backofen oder spezielle Dörrgeräte eignen sich dazu gleichermaßen.

Dr. Helga Buchter-Weisbrodt

 


» Unsere Artikel zu "Äpfel im Fokus"


Online-Seminar, 30.01.2023

Permaveggies — die Mehrjährigen im Gemüsebeet

Die meisten Gemüsearten sind einjährig. Es gibt aber auch eine große Vielfalt von mehr­jährigen Gemüsearten – etwa Meer­rettich oder Winterheckenzwiebeln. In unserem Vortrag erfahren, welche Arten Sie – einmal gepflanzt – viele Jahre beernten können.

Mehr Informationen & Anmeldung

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Bohnenkraut ist das i-Tüpfelchen für Bohnengerichte. Während das klassische Bohnenkraut einjährig ist, müssen Sie das Winter-Bohnenkraut nur einmal pflanzen.

mehr…

Gartenkalender 2023

Gartenkalender 2022 Der Gartenkalender 2023 bietet wieder jedem Garten­freund eine Fülle aktueller Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Tipps und Tricks rund um den Garten, Praxisratschläge, Neuheiten aus der „grünen“ Branche und traditionserprobtes Gärtnerwissen. Kompakt und verständlich geschrieben von Garten­kennern für Praktiker.

mehr…

Wintergemüse – Saisonkalender

Wintergemüse – SaisonkalenderAuch im tiefsten Winter können Sie frisches Grün in Ihrem Garten ernten. Hier sehen Sie, welche Gemüsearten sich für den Anbau im Winter eignen und wann Sie welches Gemüse wie lange ernten, säen, pflanzen oder lagern können.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Mulchschicht als Frostschutz
• Schadkontrolle durchführen
• Erdbeerpflanzen vor strengen Frösten schützen
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Rhabarber zum Treiben vorbereiten
• Artischocken schützen
• Passt der pH-Wert?
mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Kleingartenwesens. Die Verbandszeitschrift des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwerpunktthemen.

mehr...

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Dezember

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Dezember:
• Kuhschellen aussäen
• Weihnachtsnarzissen vortreiben
• Fruchtschmuck für draußen
mehr…