Bosch
  • Gartengenuss

Gurkenfrüchte ohne Bestäubung

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Gurkenfrüchte
  • Bestäubung
  • Pollentransfer
  • Parthenokarpe Sorten
  • Gewächshaus

Gurkenfrüchte ohne BestäubungFoto: Jaksch

Im Freiland werden überwiegend Gurkensorten angebaut, die zur Fruchtbildung bestäubt werden müssen. Diese Sorten bilden sowohl männliche als auch weibliche Blüten (Bild) an einer Pflanze aus – den Pollentransfer übernehmen dann Bienen oder Hummeln. Solange warmes und trockenes Wetter für emsigen Flugbetrieb sorgt, funktioniert das auch. In kühlen und feuchten Phasen müs­sen Sie aber mit geringeren Ernten rechnen.

Da im Gewächshaus grundsätzlich zu wenig Bestäuber-Flugverkehr herrscht, greifen Sie hier am besten auf die sogenannten parthenokarpen Sorten zurück. Diese bilden unter normalen An­bau­be­din­gun­gen ausschließlich weibliche Blüten, aus denen sich ganz ohne Bestäubung samenlose Früchte entwickeln. Vollständig parthenokarpe Sorten für das Freiland gibt es im Hobbybereich noch nicht. Die vorhandenen sind speziell für den Anbau im Gewächshaus gezüchtet und daher sehr wärmebedürftig.

Thomas Jaksch
Betriebsleiter Gemüsebau, 
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf