hk-pads-oben
  • Gartenpflege
  • Ziergarten

Jetzt wurzelnackte Rosen pflanzen

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Wurzelnackte Pflanzen
  • wurzelnackt
  • Rosen
  • pflanzen
  • Containerrosen
  • Sortenauswahl
  • Wurzelbildung
  • Frühling
  • austreiben
  • Züchter
  • Triebe
  • Veredlungsstelle
  • Bodenoberfläche
  • Austrocknung
  • schützt
  • frostfrei
  • Boden
  • Herbstpflanzung
  • Anwachsergebnisse

Jetzt wurzelnackte Rosen pflanzenFotos: Die Grüne Kamera (l.); Kordes Rosen


Es spricht einiges dafür, wurzelnackte Rosen zu pflanzen: Im Vergleich zu Containerrosen liegt ihr Preis deutlich niedriger, und die Sortenauswahl ist größer. Jetzt im Oktober können die Rosen im noch warmen Boden sofort mit der Wurzelbildung beginnen und treiben im Frühling umso kräf­tiger aus.

Am besten kaufen Sie wurzelnackte Rosen direkt beim Züchter. Wichtig ist, dass Sie die Triebe auf etwa 20–30 cm einkürzen und die Rose vor dem Pflanzen zwölf bis 24 Stunden komplett (Wurzeln und Triebe) ins Wasser legen. Bei den Wurzeln kürzen Sie nur die Spitzen leicht ein.

Platzieren Sie die Pflanze im Pflanzloch so tief, dass die Veredlungsstelle (der „Knubbel“ zwischen Wurzeln und Trieben) etwa 5 cm unter der Bodenoberfläche liegt, füllen Sie mit Erde auf und gie­ßen Sie die Rose durchdringend an (auch bei trübem und regnerischem Wetter). Danach häufeln Sie die Rose etwa 15– 20 cm hoch an – das schützt die Triebe vor Austrocknung. Wurzelnackte Rosen können Sie von Oktober bis Anfang Mai pflanzen, solange der Boden frostfrei ist, wobei die Herbstpflanzung für die besten Anwachsergebnisse sorgt.

grr

Online-Seminar am 23.06.2022: Nützlinge im Garten

Nützlinge im GartenViele Schädlinge können Sie mit Hilfe ihrer natür­lichen Gegenspieler in Schach halten. Gartenexpertin Angelika Laumann stellt Ihnen die wichtigsten Nützlinge vor und verrät, wie Sie die wertvollen Helfer in Ihren Garten locken.
mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Pflaumenbäume auslichten 
• Apfelmehltau entfernen 
• Steinobst nicht mehr mit Stickstoff düngen 
mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Mit Rasenschnitt mulchen
• Aufbauschnitt für Ranker
• Kohl ausreichend düngen
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Azaleen nach der Blüte zurückschneiden 
• Lieblingspflanzen durch Stecklinge vermehren 
• Zitruspflanzen umtopfen
mehr…

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen Kräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...

 

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für Wildbienen Wenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…