• Pflanzenporträts

Gartenschatz: Schnittknoblauch

Allium tuberosum

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Schnittlauch
  • Schnittknoblauch
  • Gartenschätze

Gartenschatz: SchnittknoblauchFoto: Digitalice/Biosphoto

Das mehrjährige und winterharte Würzkraut wächst wie Schnittlauch. Doch sind die bis 30 cm langen Blätter im Querschnitt nicht rund, sondern flach. Sie schmecken mild-aromatisch nach Knoblauch – allerdings ohne einen lästigen Nachgeschmack zu entwickeln. Das Lauchgewächs ist eine jahrhundertealte asiatische Kulturpflanze. Sie gilt als vitamin- und mineralstoffreich und appe­tit
anregend.

Die Pflanze wächst nach der Aussaat anfangs etwas langsam, in den Folgejahren aber rasch. Je mehr Sie ernten (Blätter tief schneiden), desto schneller wächst die Pflanze nach. Das Gute: Sowohl die Blätter als auch die weißen, sternförmigen Blüten sind essbar. Die zarten Knospen gelten als Delikatesse.

Im Winter lässt sich die Pflanze auf der warmen Fensterbank wie Schnittlauch treiben und bereits im Januar beernten.

 

Lage: sonnig bis halbschattig
Boden: humos, nährstoffreich
Aussaat: von Anfang März bis Ende August, direkt ins Freiland, Gewächshaus oder in Töpfe, Saattiefe 2 cm
SchnittknoblauchFoto: pisut/Adobe StockAbstand: Reihe 20–30 cm, Pflanze 20 cm
Düngerbedarf: anspruchslos, im Frühjahr mit etwas Kompost düngen
Pflege: hoher Wasserbedarf, regelmäßig hacken, alle 2–3 Jahre die alten Stöcke verjüngen (ausgraben, teilen und umpflanzen), regelmäßig Blüten entfernen
Ernte: laufend von Mai bis Oktober, wenn die Blätter etwa 15 cm lang sind; kurz vor der Verwendung ernten, im Kühlschrank oder einem Glas voll Wasser halten die Blätter 2–3 Tage, Blätter lassen sich auch einfrieren.
Genuss: frische Blätter wie Schnitt­lauch verwenden, die Blüten verzieren Salate, Desserts und Obstteller. Blütenknospen eignen sich für Eintöpfe, Suppen, Smoothies, Salate und zum Frittieren.
Tipp: Sie können Schnittknoblauch bereits ab Januar ernten. Dafür können Sie im Spätherbst ein paar Bal­len ausgraben, teilen, in Töpfe pflan­zen und regengeschützt überwintern. Holen Sie die Töpfe im Januar von draußen ins Haus. Entfernen Sie vertrocknete Stängel und gießen Sie den Wurzelballen mit warmem Wasser – die Pflanze treibt dann aus.

 

Gebratene Eier mit Schnittknoblauch

Gebratene Eier mit SchnittknoblauchFoto: xiao/Adobe Stock

Zutaten (2 Portionen):

  • 1 Bund Schnittknoblauch
  • 3 Eier
  • Salz
  • Hühnerbouillon (Pulver)

Zubereitungszeit: etwa 10 Minuten

  • Schnittknoblauch waschen und klein schneiden
  • Eier aufschlagen und verrühren
  • Öl erhitzen und Schnittknoblauch scharf anbraten, etwas Salz hinzugeben
  • Eimasse dazugeben und kurz anbraten
  • Masse wenden und zerkleiner
  • mit einer Prise Hühnerbouillon abschmecken

rs

Online-Seminar - Permakultur im Kleingarten

Permakultur im Kleingarten

Was Permakultur ist – und was nicht, das erklärt Landschaftsgärtner und Diplom-Permakultur-Gestalter Volker Kranz. Sie lernen Design-Prinzipien kennen, nach denen Sie Ihren Kleingarten ökologisch gestalten können und erfahren am Beispiel des neuen Kleingartengebietes in Berlin-Britz, wie ein Waldgarten funktioniert.

Mehr Informationen 

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April.
mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten April

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den April.
mehr…


Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet
und ab wann beginnt
die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Wildbienenarten im Porträt

Wildbienenarten im Porträt Vom Frühling bis zum Herbst können Sie Wildbienen in Ihrem Garten beobachten. Oft sehen sich die Arten allerdings ziemlich ähnlich und das Bestimmen gestaltet sich schwierig. Daher haben wir für Sie eine Auswahl häufiger Arten zusammengestellt.

mehr…