• Pflanzenporträts

Zwiebelblumen für den Sommer

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Zwiebelblumen
  • Sterngladiole
  • Kronen-Anemonen
  • Sommerhyazinthe

Kronen-AnemonenFoto: aphichetc/Adobe Stock Kronen-Anemonen

Neben Dahlien oder Knollenbegonien gibt es unter den Zwiebel- und Knollengewächsen auch noch ein paar andere Arten, die Sie jetzt pflanzen können. Sie öffnen ihre Blüten vom Frühsommer bis zum Herbst und sorgen für Farbe, Duft und Insektenfutter im Garten.

Buntes Insektenbuffet

Kronen-Anemonen (Anemone coronaria) bezaubern ab Ende Mai mit ihren schalenförmigen Blüten. Die Farbpalette der vielen Sorten reicht von Weiß über Rosa und Rot bis zu Blau und Violett. Zudem sind die Blüten echte Insektenmagneten.

SterngladioleFoto: coulanges/Adobe Stock Sterngladiole

Die etwa 30 cm hohen Blumen gedeihen an sonnigen bis halbschattigen Gartenplätzen und kommen mit jedem nicht zu trockenen Boden zurecht. Vor dem Pflanzen sollten Sie die kleinen Knollen einige Stunden in lauwarmem Wasser einweichen.

Die Blüten erscheinen sechs bis acht Wochen nach der Pflanzung. Wenn Sie von April bis Anfang Juli immer wieder einige Knollen pflanzen, können Sie die Blütezeit bis zum Herbst verlängern. Da die Pflanzen nur im sehr milden Weinbauklima draußen überwintern können, sollten Sie die Knollen im Oktober ausgraben und kühl und dunkel einlagern.

Sterne für Nachtfalter

Zauberhaft und exotisch wirken die reinweißen Blüten der Sterngladiole (Gladiolus murielae) mit ihrer tiefweinroten Blütenzeichnung. Sie öffnen sich im August und September. Besonders in der Dämmerung verströmen sie einen intensiven Duft und werden oft von Nachtfaltern wie Gammaeule oder Taubenschwänzchen besucht.

Pflanzen Sie die kleinen Knollen von Ende April bis Ende Mai etwa 10 cm tief an einen warmen, sonnigen Gartenplatz. Ende Oktober nehmen Sie die Pflanzen aus der Erde und überwintern die Knöllchen trocken, dunkel und warm bei etwa 15–20 °C. Auch in der Vase sind Sterngladiolen wunderschön und lange haltbar. Seien Sie aber nett und lassen Sie ein paar für Gammaeule und Co. im Garten.

SommerhyazintheFoto: Olesia Sarycheva/Adobe Stock

Imposante Blütentürme

Die Sommerhyazinthe (Galtonia candicans), auch Kap­hyazinthe genannt, öffnet ihre duftenden weißen Blütenglocken von Juli bis August. Die zahlreichen, etwa 5 cm großen Einzelblüten stehen an bis zu 130 cm hohen Stielen – ein echter Hingucker im Garten. Pflanzen Sie die faustgroßen Zwiebeln ab Mitte April 15–20 cm tief an einen Sonnenplatz in durchlässigen Boden.

Sommerhyazinthen vertragen Temperaturen bis etwa –12 °C und können daher in manchen Regionen ganzjährig im Beet bleiben. Mit einer dicken Laubschicht sorgen Sie dafür, dass die Zwiebeln gut durch den Winter kommen. An passenden Standorten vermehren sich die imposanten Zwiebelblumen durch Selbstaussaat.

Gabriele Rautgundis Richter
Redaktion „Gartenfreund“, 
Verlag W. Wächter

Der Gemüse-Saisonkalender

Gemüse-Saisonkalender

Wann kann ich meine Bohnen aussäen, wann kommt das Kohlrabi-Saatgut ins Frühbeet
und ab wann beginnt
die Ernte von Feldsalat? Mit dem Gemüse-Sai­son­ka­len­der wissen Sie auf einem Blick, wann Sie welches Gemüse aussäen, vereinzeln oder ernten können.

mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für WildbienenWenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Mai

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Tipps für eine reiche Erdbeerernte
• Brombeertriebe fürs kommende Jahr sichern
• Johannisbeeren schneiden
mehr…

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter! Gartenspaß und KochvergnügenKräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...

 

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Brunnenkresse aus dem Pflanzgefäß
• Knollenfenchel aussäen
• Schichtwechsel im Beet
mehr…

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.Ideal für Neupächter!
2. Auflage ab jetzt erhältlich.

Auf über 100 Seiten bleiben keine Fragen zum Gärtnern im Verein, zum Anbau von Obst und Gemüse, Ziergehölzen oder Wasser im Garten offen.

         mehr…
 

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Mai

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Blüten für den Schatten
• Margeriten für den Herbst
• Auch im Ziergarten mulchen
mehr…

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Corona-Virus

Das Corona-Virus wirkt sich auch auf Rechtsfragen rund um das Kleingartenwesen aus. Informationen und Links dazu finden Sie hier.