• Gartenpraxis
  • Pflanzenschutz
  • Krankheiten

Birnen: Schorf

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Birnenschorf
  • Birnen
  • Zweiggrind
  • My­clo­bu­ta­nil

BirnenschorfFoto: Hoyer Typisches Schadbild vom Birnenschorf Birnen, die ein trockenes und war­mes Klima bevorzugen, leiden in kühlen und nassen Frühjahren besonders unter Befall mit Pilzkrankheiten. Vor allem der Birnenschorf verursacht deutliche Schäden an den Früchten.

Die Krankheit ist eng mit dem Apfelschorf verwandt, befällt aller­dings ausschließlich Birnen. Die ersten Infektionen erfolgen meist schon im März zu Beginn des Knos­pen­auf­bruchs. Von den jungen Blät­tern aus verbreitet sich die Krankheit dann nach der Blüte auch auf die jungen Früchte.

Neben den Blättern und Früchten kommt es beim Birnenschorf auch zu Infektionen an der Rinde junger Triebe. Diese Triebsymptome werden als Zweiggrind bezeichnet.

Die Bekämpfung des Birnenschorfes mit Pflanzenschutzmitteln ist schwierig. Ebenso wie beim Apfelschorf müssten die ersten Behandlungen beim Knospenaufbruch beginnen und regelmäßig bis Ende Juni/Anfang Juli fortgeführt werden.

Schaut man in der Online-Pflanzenschutzmitteldatenbank der Zu­lassungsbehörde nach, welche Wirkstof­fe zur Schorfbekämpfung an Birnen im Haus- und Klein­garten zu­gelassen sind, so findet man nur die beiden Wirkstoffe Schwefel und Myclobutanil, die allerdings in mehreren Produkten verschiedener Firmen eingesetzt werden.

Den Einsatz schwefelhaltiger Produkte sollten Sie bei Birnen möglichst meiden, da dieser Wirk­stoff – vor allem bei höheren Tempe­raturen – Schäden an Laub, Früchten und Blüten ver­ur­sachen kann.

Für den Einsatz im Garten sind daher eigentlich nur folgende Mittel mit dem Wirkstoff My­clo­bu­ta­nil empfehlenswert: „Pilzfrei Ectivo“ (Scotts Celaflor) und „Universal-Pilzschutz M“ (Bayer).

Beim Apfel gibt es inzwischen eine größere Zahl schorfresistenter Sorten. Die Birnenzüchtung hat sich zwar in den vergangenen Jahrzehnten auch um Schorfresistenz bemüht, allerdings sind hier – anders als beim Apfel – bisher nur we­nige Sorten wie ‘David’, ‘Hortensia’ und ‘Uta’ mit dieser Eigenschaft verfügbar. Interessante In­formationen zu Birnensorten bie­tet auch die In­ter­net­sei­te der Baye­rischen Gartenakademie unter www.lwg.bayern.de > Freizeitgarten > In­fo­schrif­ten > Obst > Birnensorten für den Garten.

Christoph Hoyer

Bitte beachten Sie vor dem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln die aktuelle Zulassungssituation. Wie Sie die recherchieren und welche Mittel erlaubt sind, dazu lesen Sie hier mehr.

Online-Seminar am 18.06.2024

Wassermanagement im Kleingarten

Gießwasser wird im Sommer immer rarer, denn Trockenperioden nehmen zu. Tanja Matschinsky erläutert die Grundlegendes zum Gießen im Klimawandel, stellt Bewässerungsarten vor und gibt Tipps zum Wassersparen im Garten.

Mehr Informationen 

Anzeige:
Ballistol Universalöl
Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Gartenschätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Starter-Paket: FISKARS SingleStep Heckenschere HS 22 & Hurra-Buch für Gartenneulinge

Starter-Paket FiskarsEgal ob für sich selbst oder als Geschenk für Garten-Anfänger. Die Kombination aus dem Buch „Hurra! Ich habe einen Kleingarten“ und der Heckenschere HS 22 von Fiskars ist perfekt für einen erfolgreichen Start im eigenen Garten.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni.
mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…

„Der Fachberater“ – damit Sie auf dem Laufenden sind!

Der Fachberater

Für Gartenfachberater, Vereinsvorstände und alle, die es genauer wissen wollen: „Der Fachberater“ informiert Sie vier Mal im Jahr über gartenfachliche und verbandspolitische Themen des Klein­gar­ten­wesens. Die Ver­bands­zeit­schrift des Bun­des­ver­ban­des Deutscher Gartenfreunde widmet sich zudem Ausgabe für Ausgabe verschiedenen Schwer­punkt­the­men.

mehr...