Bosch
  • Gartengenuss
  • Gemüsegarten

Alte Gemüsesorten: Fruchtgemüse

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Gemüse
  • Kartoffeln
  • Wildtomaten
  • Tomaten
  • Mais
  • Zuckermais
  • Dicke Bohnen
  • Alte Sorten
  • Bezugsquellen

Schmackhafter Zuckermais
Schon mehrere tausend Jahre vor unserer Zeitrechnung spielte der Mais in Süd- und Mittelamerika eine bedeutende Rolle als Nutzpflanze. So gehörte der Maisgott bei den Maya zu den wichtigsten Gottheiten. Christoph Kolumbus brachte 1493 die ersten Maiskolben nach Europa.

Heute rücken alte, schmackhafte Zuckermaissorten wieder in den Blickpunkt der Gartenfreunde. Ziehen Sie Jungpflanzen ab April auf der Fensterbank vor. Nach den Eisheiligen können Sie auch direkt ins Freiland säen. Erntezeit ist – je nach Witterungsverlauf – von August bis September.
‘Golden Bantam’, eine bewährte Hobbygärtnersorte, entstand bereits im Jahr 1902. Ihre Kolben schmecken angenehm süß.

‘Black Aztek’ ist eine alte indianische Zuckermaissorte, die durch schwarze Körner auffällt.

Das Auge isst mit: Bunter Mais
Echte Hingucker sind alte indianische Stärkemaissorten wie ‘Mandan Yellow’, ‘Mandan Red’, ‘Man­dan White’, ‘Mandan Smoky Blue Flour’, ‘Lavender Parching’ und ‘Mandan Speckled’. Die Mandan-Indianer kultivierten sie am Oberlauf des Missouri (Nord-Dakota). Durch das nördliche Ur­sprungs­ge­biet ist ihr Vegetationszyklus besser an die Tageslängen unserer Breitengrade angepasst als der weiter südlich kultivierte Mais der Hopi-Indianer. Dadurch reifen die Mandan-Sorten bei uns meist besser aus. Obwohl sie oft als „Ziermais“ angeboten werden, können Sie die Pflanzen auch als Gemüse nutzen. ‘Lavender Parching’ ist z.B. ein hervorragender Röstmais. Insbesondere Kinder schätzen die bunte Körnervielfalt.

StärkemaissorteFoto: www.deaflora.de ‘Lavender Parching’, eine alte Stärkemaissorte der Mandan-Indianer, eignet sich hervorragend zum Rösten.
Aus Erfahrung gut!
Das hier vorgestellte Fruchtgemüse bereichert die Vielfalt des Lehr- und Erlebnisgartens FlorAtrium. Ich freue mich da­rauf, in Zukunft noch viele alte „Gartenschätze“ neu zu entdecken und damit auch andere Gartenfreunde zu begeistern.

Hartmut Clemen
Landesfachberater des Landesverbandes
der Gartenfreunde Bremen


 

Bezugsquellen:


Bingenheimer Saatgut AG
Tel. 0 60 35/1 89 90
www.bingenheimersaatgut.de

Gündels Kulturstall
Tel. 0 37 65/1 62 88
www.guendels-kulturstall.de/shop

Dreschflegel
Tel. 0 55 42/50 27 44
www.dreschflegel-saatgut.de

Kiepenkerl
Tel. 0 26 61/9 40 52 84
www.nebelung.de

Seite 3 von 3