• Gut zu wissen

Trockene Zeiten

Trockene ZeitenFoto: Heiko Küverling/Adobe Stock

Nicht nur Gartenfreunden ist die extreme Trockenheit des Jahres 2018 unliebsam in Erinnerung geblieben. Vielerorts verwandelte sich das gewohnt saftige Grün der Bäume, Büsche und Gräser in ein dystopisches Braun. Die Jahre 2019 und 2020 waren danach kaum besser – wieder prägten lange Hitzeperioden ohne Niederschläge das Geschehen.

Wie extrem diese Zeit war, zeigt jetzt eine Untersuchung des Helmholtz Zentrums für Um­welt­for­schung (UFZ). So betraf die Dürre von 2018 bis 2020 36 % der Landfläche Europas. Insbesondere in Zen­traleuropa fiel lange kaum Niederschlag. „Kein anderes Dürreereignis in den vergangenen mehr als 250 Jahren hatte eine so große räumliche Ausdehnung wie dieses“, erklärt Oldrich Rakovec vom UFZ.

Außergewöhnlich lang war auch die Dauer der Trockenheit von April 2018 bis Dezember 2020: 33 Monate. Nur die Dürre zwischen 1857 und 1860 dauerte mit insgesamt 35 Monaten etwas länger. Einen historischen Rekordwert erreichte aber auch der Temperaturanstieg von 2,8 °C im Vergleich zum Durchschnitt.

Da so mehr Wasser verdunstete, waren die Auswirkungen umso gravierender. Die Dürren in der Vergangenheit waren dagegen eher kalte Dürren, bei denen sich die durchschnittliche Temperatur kaum veränderte. In Zukunft könnten derartige Phasen häufiger auftreten. Die Wissenschaftler empfehlen daher dringend, geeignete, regional angepasste Maßnahmen gegen die Was­ser­knapp­heit umzusetzen.

sök

Online-Seminar am 24.08.2022: Wasser ist sehr kostbar und ein lebensnotwendiges Gut

WasserHitze und anhaltende Trockenheit machen vielen Pflanzen im Garten arg zu schaffen. Doch was kann ich zu Hause dagegen machen und wie kann ich beim Gärtnern Wasser sparen? Die Antworten auf diese Fragen und viele weitere Tipps be­kom­men Sie in diesem im Vortrag.
mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:
• Wirsing zweifach ernten
• Nicht zu viel entblättern
• Letzte Aussaat für Pflücksalat
mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:
• Erntezeitpunkt bei Sommerbirnen
• Nicht mehr düngen
• Schnitt an Pfirsich
mehr…

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.

Hurra! Ich habe einen Kleingarten.Ideal für Neupächter!
2. Auflage ab jetzt erhältlich.

Auf über 100 Seiten bleiben keine Fragen zum Gärtnern im Verein, zum Anbau von Obst und Gemüse, Ziergehölzen oder Wasser im Garten offen.

         mehr…
 

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten August

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den August:
• Sommerblumenpflege
• Pflegeleichter Bodendecker
• Bei Hitze früh gießen
mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für WildbienenWenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…