hk-pads-oben
  • Gartenpraxis
  • Pflanzenschutz
  • Schädlinge

Kastanienminiermotte

Schlagworte zu diesem Artikel:
  • Kastanienminiermotte
  • Rosskastanie
  • Kastanienbäume

Schadbild der KastanienminiermotteFoto: Hoyer Schadbild der Kastanienminiermotte. Gut zu sehen sind die linsenförmigen Kokons, in denen die Puppen überwintern. Die Rosskastanie spielt in Klein­gärten wegen ihrer Größe zwar kaum eine Rolle, dafür ist sie aber als Parkbaum in Grünanlagen sehr beliebt. So ist sie auch in Kleingar­tenanlagen z.B. in unmittelbarer Nähe von Vereins­hei­men, Garten­lo­ka­len oder Spielplätzen häufig zu finden.

Leider hat sich in den vergangen Jahren in ganz Deutschland der ­Befall der Blätter mit der Ross­kastanien­mi­nier­motte stark ausgebreitet. In erster Linie sind die weiß blühenden Kastanienbäume betroffen, während die rot blühenden bisher kaum befallen werden. Die kleinen Falter überwintern als Puppe im Falllaub.

Zur Zeit der Kastanienblüte schlüp­­fen aus den überwinterten Puppen die Motten, die ihre Eier auf den jungen Blättern der Kas­tanie ablegen. Im Laufe des Sommers bilden sich bis zu drei Ge­ne­ra­tio­nen des Schädlings.

Ausführliche Informationen zur Kastanienminiermotte finden Sie im Internet z.B. unter folgender Adresse: http://www.stadtentwicklung.berlin.de

Falls noch nicht geschehen, sollte jetzt das Laub unter den Kastanien entfernt werden. Die Blätter werden am besten über die Biotonne oder Schnittgutsammlungen einer Kom­pos­tie­rungs­an­lage zugeführt. Durch das Beseitigen der überwinternden Puppen wird der Ausgangsbefall im Frühjahr deutlich reduziert.

Christoph Hoyer

Online-Seminar am 23.06.2022: Nützlinge im Garten

Nützlinge im GartenViele Schädlinge können Sie mit Hilfe ihrer natür­lichen Gegenspieler in Schach halten. Gartenexpertin Angelika Laumann stellt Ihnen die wichtigsten Nützlinge vor und verrät, wie Sie die wertvollen Helfer in Ihren Garten locken.
mehr…

Was liegt an im Obstgarten?

Obstgarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Pflaumenbäume auslichten 
• Apfelmehltau entfernen 
• Steinobst nicht mehr mit Stickstoff düngen 
mehr…

Unsere Gartenschätze

Im Fokus: Gartenschätze

Sie sind auf der Suche nach Besonderheiten für Ihren Garten? Dann schauen Sie sich doch mal unsere Garten­schätze an. Neben interessanten Infos zu den einzelnen Pflanzen, finden Sie hier auch passende Bezugsquellen.

mehr…

Was liegt an im Gemüsegarten?

Gemüsegarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Mit Rasenschnitt mulchen
• Aufbauschnitt für Ranker
• Kohl ausreichend düngen
mehr…

Was liegt an im Ziergarten?

Ziergarten Juni

Hier finden Sie unsere aktuellen Gartentipps für den Juni:
• Azaleen nach der Blüte zurückschneiden 
• Lieblingspflanzen durch Stecklinge vermehren 
• Zitruspflanzen umtopfen
mehr…

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen

Kräuter! Gartenspaß und Kochvergnügen Kräuter geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff, enthalten gesundheitsfördernde Stoffe und tragen mit ihrem Duft zu unserem Wohlbefinden bei. „Gartenspaß und Koch­ver­gnü­gen mit Kräutern“ zeigt Ihnen auf fast 200 Seiten, wie Sie Kräuter sammeln, selbst ziehen, vermehren, ernten und konservieren.

mehr...

 

Der Blühkalender der Stauden

Der Blühkalender der Stauden

Unser Blühkalender hilft Ihnen dabei, Stauden mit unterschiedlichen Blütezeiten zu pflanzen – das freut das Auge und bietet vielen Insekten das ganze Gartenjahr Nahrung.

mehr…

Pflanzenlisten für Wildbienen

Die richtigen Pflanzen für Wildbienen Wenn Sie Ihren Garten oder den Balkon insektenfreundlich bepflanzen möchten, können Sie aus dem Vollen schöpfen. Es gibt eine riesige Auswahl an Blütenpflanzen, mit denen Sie für Pollen und Nektar sorgen können. Hier finden Sie die passenden Arten.

mehr…

Blühkalender Sommerblumen

Mit ein- und zweijährigen Sommerblumen können Sie für ein wahres Blütenmeer im Garten sorgen. Unser Aussaat- und Blühkalender hilft Ihnen dabei, die Blumen so auszuwählen, dass Sie das gesamte Gartenjahr Wildbienen und Co. Nahrung bieten können.

mehr…